14.03.06 21:34 Uhr
 1.063
 

Renault und Nissan: Ende der Zusammenarbeit, Kündigung der 420 Vertragspartner

Der gemeinsame Vertrieb und das gemeinsame Marketing von Renault und Nissan werden jetzt in Deutschland keine Zukunft mehr haben. Denn die Konzerne werden jetzt einzeln größere Regionen abdecken.

Die Renault Nissan Deutschland AG wird im kommenden Jahr ein Ende finden, so eine Nissan-Sprecherin am Dienstag in Brühl. Denn neben den rückläufigen Zulassungen werden auch einige Geschäftsländer zusammengeschlossen.

Auch eine Umstrukturierung im Vertriebsnetz in Deutschland wird es dann geben. Den 420 Vertragspartnern wird bis Ende 2007 gekündigt, aber etwa zwei Drittel dieser Händler werden einen neuen Vertrag bekommen.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ende, Vertrag, Renault, Kündigung, Nissan, Zusammenarbeit
Quelle: www2.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Online-Handelsriese Amazon plant nun auch Ladengeschäfte in Deutschland
Porsche-Betriebsrat: E-Mails nach Feierabend sollen automatisch gelöscht werden
Preisanstieg von über 20 Prozent: Eier werden wegen Fipronil-Skandal knapp

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2006 22:51 Uhr von V-max306
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na gott sei dank: seitdem renault mit nissan eins ist kommt bei nissan nur sch**** raus!
an alle neunmalklugen die sich auf mein kommentar stürzen und mich steinigen wollen:fragt mal einen nissan mechaniker der weiss was ich meine
Kommentar ansehen
14.03.2006 23:55 Uhr von ClausTrofoby
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@V-max: was redest denn du für ein Schwachsinn ?
Seit Renault Nissan übernommen hat geht es Nissan blendend. Woher kommt das deiner Meinung nach ? Von ein paar Beispiele kannst du nicht ausgehen.
Kommentar ansehen
15.03.2006 10:38 Uhr von V-max306
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
primera: weiss was ich meine!auch die preise von manchen ersatzteilen sind damals in die höhe geschossen!also lieber claus wenn man keine ahnung hat einfach.............
Kommentar ansehen
15.03.2006 10:59 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallelluja: Dann kann man sich vieleicht auch mal wieder auf schöne Tourenwagen a la 200Sx oder Skyline (träumen wird man woll noch können) freuen.

Wenn man mit Automarken wie Renault oder Citroen in einem Satz erwähnt wird, ist das ja schon peinlich genug. Diese französichen Designkatastrophen sind doch absolut Umweltfreundlich, d.h. sie bringen jeden Autofahrer eher dazu das Autofahren aufzugeben, bevor man sich in soche Kisten reinhockt. Wer will auch schon in einem Auto fahren, bei dem man statt auf Qualität, auf Airbag- Quantität setzt?

Daher ist es für mich genauso eine frohe Botschaft, wie auch für primera und VMax ...
Kommentar ansehen
15.03.2006 13:27 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@PruegelJoschka: Das Design von Nissan in Europa war schon immer schlecht, zumindest meiner Meinung nach. Bis auf den Vel Satis gefällt mir die neue Renault Linie sehr gut und was die Qualität angeht, die hat sich in den letzten Jahren drastisch verbessert. Rückrufaktionen, die sich bei den Japanern in letzter Zeit häufen, gibt’s kaum noch! Zudem gehören Renaults zu den sichersten Autos überhaupt, daran können sich viele Hersteller noch ein Beispiel nehmen!
Kommentar ansehen
15.03.2006 18:48 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@all: schrecklich

man schaue sich nur die ganz neuen modelle an wie den Tone / Note, der ist so hässlich das ganze design von vorne bis hinten erinnert an den Renault Kangoo, oder den zukünftigen Primera nachfolger...

aber ich denke Nissan hat hier keine chance mehr, und Renault hat diesen schritt nur deshalb gemacht, weil nissan zu viel kostet in solche verlustländern wie deutshcland
Kommentar ansehen
16.03.2006 08:16 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimyp: Ich denke wir denke da einfach zu verschiden. Wenn Dir Renaults gefallen, dann hast du für mich NULL Geschmack ... aber das wird sich wohl umgekehrt genauso verhalten, ist ja logisch!^^

Renault kommt in sachen Qualität bei Weitem nicht an Japaner heran ... siehe ADAC Statistik.

Und 99 Luftballons als Sicherheitsmerkmal braucht kein Mensch auf der Welt, mal von den chronisch paranoiden Deutschen abgesehen.

Ist aber halt Ansichtssache ... ich bin jedenfalls Froh , daß diese Partnerschaft gekündigt wurde ... die Klientell war doch zu verschieden ...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Deutsche Journalistin Tolu kommt unter Auflagen frei
Bundeskriminalamt: 50 Prozent der Gefährder als nicht so Gefährlich eingestuft
TV-Chef bot heutiger Königin Letizia einen Journalisten-Job gegen Sex an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?