14.03.06 19:07 Uhr
 398
 

Geldautomat von Räubern in Bochum gesprengt

Ein Geldautomat der Sparkasse im Bochumer Stadtteil Hiltrop wurde in der Nacht zum Dienstag um 2:30 Uhr von Räubern in die Luft gesprengt. Bei der Explosion wurden der Tresor, ihn umgebendes Mauerwerk und die Scheiben von PKWs zerstört.

Anwohner waren von der Explosion aufgeschreckt worden und Zeugen haben gesehen, dass zwei Täter in einem schwarzen Auto mit auffälligem Heckspoiler geflüchtet sind.

Das Vorgehen der Räuber stellt für die Polizei nichts Neues dar. In den letzten Monaten sind auf diese Weise mehrere Bankautomaten zerstört worden. Ob ein Zusammenhang besteht, wird geklärt. Wieviel die Räuber erbeutet haben, ist noch nicht bekannt.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bochum, Räuber, Geldautomat
Quelle: www.gmx.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Regierungstruppen sollen wieder Giftgas eingesetzt haben
Mittelfranken: Leichenfund - Sohn als Doppelmörder unter Verdacht
Sachsen: Rechte mit Waffen und "Halsabschneide-Gesten" bei linker Demo auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2006 19:26 Uhr von sachsen-joshi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wird ja immer bunter: Ach nee, nun haben wir doch noch Crocodile Dundee in Deutschland, der ganz ohne irgendwelche probleme "mal eben" der Geldautomat von neben an "leert"... na ich weiß nicht ob man so tief sinken kann, dass man selbst vor solche mitteln nicht zurückschreckt
Kommentar ansehen
14.03.2006 20:26 Uhr von DerMarxist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da kennst du das Ruhrpott nich, man sagt Berlin isn Ghetto...dann hat man das Ruhrpott noch nich gesehen,uwar gehört GElsenkirchen zu dein sichersten Städten in BRD aber dennoch...wer hier liebt der weiß was ich meine. Je größer die Armut wird desto größer wird auch die Verzweifelung und damit das verbundene Einfallsreichtum wie man illegal an Geld kommt

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niki Lauda erhält Zuschlag für insolvente Airline Niki
Massenschlägerei nach Kinderstreit in Aachen
Syrien: Regierungstruppen sollen wieder Giftgas eingesetzt haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?