14.03.06 15:35 Uhr
 49
 

Texas: Buschbrände wüten weiter - bislang elf Tote

Eine Fläche, so groß wie das Saarland, sei seit Sonntag in Flammen aufgegangen, so ein Sprecher des Forstdienstes, der vom "wahrscheinlich größten Feuer in der Geschichte von Texas" sprach, 72 Kilometer lang und 24 Kilometer breit.

Acht der bislang elf Toten seien bei Unfällen ums Leben gekommen, als Autofahrer auf der Flucht in dickem Rauch nichts mehr sehen konnten. In den letzten drei Monaten seien bereits 1,4 Millionen Hektar Land verbrannt.


WebReporter: snickerman
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Texas
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2006 16:05 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alles Käse: das grösste Bushfeuer tobt seit einigen Jahren in Washington; der einzige vorteil ist dass sein Ende mit jedem Tag einen Tag näher kommt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?