14.03.06 15:28 Uhr
 103
 

Gewalt in Palästina breitet sich aus - Ausländer entführt

Nach der Erstürmung eines palästinensischen Gefängnisses in Jericho durch die israelische Armee (ssn berichtete) eskaliert die Situation dort: In Gaza wurde das britische Kulturzentrum in Brand gesetzt und fünf westliche Ausländer entführt.

Die al-Aksa-Brigaden drohten britischen und amerikanischen Bürgern, sie sollten "unverzüglich" die palästinensischen Gebiete verlassen. Im Jerichoer Gefängnis hatten israelische Soldaten zuvor bislang vergeblich versucht, Ahmed Saadat festzusetzen.

Angeblich hätte der Präsident der Palästinenser, Mahmud Abbas, vorgehabt, diesen Mann freizulassen. Währenddessen erklärte Israels Regierungschef Olmert, kleinere Siedlungen zugunsten größerer aufzugeben, die dann aber Teil Israels seien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: snickerman
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gewalt, Ausländer, Palästina
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina
SPD: Martin Schulz reist aus Solidarität nach Italien zu Flüchtlingen
US-Pressesprecherin liest bei Briefing Kinderschreiben vor: "Ich liebe Trump"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2006 15:09 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das war keine gute Idee, das Gefängnis anzugreifen, und wenn dann der Gesuchte noch nicht mal gefasst werden kann, ist das eine Blamage sondergleichen!
Kommentar ansehen
14.03.2006 16:09 Uhr von BastianSp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
typisch: Die Israelis meinen auch, sie könnten sich alles erlauben!
Denen sollte mal jemand auf die Finger klopfen, ohne das sie von den USA oder anderen direkt in Schutz genommen werden.
Kommentar ansehen
14.03.2006 18:55 Uhr von prophecy999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@meine Vorredner + Komentar des Autors: Hab ich mich jetzt hier verlesen?
Also ich las, daß PALÄSTINENSER ausländische Bürger entführt haben und das britische Kulturzentrum in Brand gesteckt haben. Darüber wird kein Wort verloren - anscheinend ist diese Verhaltensweise für meine Vorredner korrekt (?) - da es ja Palästinenser waren.
Sind diese Entführungen bzw. diese Verhaltensweise Eurer Meinung nach richtig - oder sind da auch die Israelis Eurer Meinung nach Schuld?
Wenn Ihr hierauf mit ja antwortet dann wäre es auch korrekt daß wenn mein russischer Nachbar mit mir Streitet, daß ich das türkische Haus um die Ecke dafür in Brand stecken darf und einige Libanesen aus dem Asylheim entführen darf - Schuld ist ja dann mein russischer Nachbar.
Kommentar ansehen
14.03.2006 20:58 Uhr von BastianSp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@prophecy999: Gewalt und Terror sind NIE richtig oder auch nur ansatzweise zu rechtfertigen! Weder von Palästinensischer Seite aus, noch von Israelis. Mein Kommentar bezog sich auch hauptsächlich auf die Vorgeschichte, mit dem Angriff auf das Gefängnis, von Seiten der Israelis. Das daraufhin eine solche Reaktion kommen würde, war abzusehen. Womit ich diese Taten natürlich NICHT rechtfertigen will!
Weitere Ausführungen meiner Meinung dazu werde ich mir jetzt sparen, da es den Rahmen sprengen würde.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?