14.03.06 14:02 Uhr
 120
 

Chile: Neue Präsidentin nimmt sich als erstes der älteren Menschen an

Michelle Bachelet, die neue Präsidentin Chiles, kündigte auf der ersten Pressekonferenz nach ihrer Amtseinführung an, dass sich in den Krankenhäusern des Landes alle über sechzig kostenfrei behandeln lassen können.

Die Präsidentin will auch dafür sorgen, dass das Rentensystem reformiert wird. Für die Kinder des südamerikanischen Landes nimmt sich ihre Regierung vor, die bisherige Vorschulerziehung besser zu gestalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mensch, Präsident, Chile
Quelle: www.azonline.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"
US-Präsident Donald Trump erwägt eine Selbstbegnadigung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2006 13:43 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Chile ist eines der reichsten Länder des südamerikanischen Kontinents und trotzdem leben Menschen in tiefster Armut. Die Frau von Ricardo Lagos, dem Vorgänger von Bachelet, patrozinierte ein Programm das hiess „schenk mir ein Lächeln“. Damit konnten arme Frauen kostenlos ihre Zahnlücken reparieren lassen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben
Chester Bennington: Neue Informationen über seinen Selbstmord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?