14.03.06 13:49 Uhr
 313
 

Exhibitionist ergreift vor Pinscher die Flucht

Als in Regensburg eine 30-jährige Frau mit ihrem angeleinten Rehpinscher durch einen Park ging, wurde sie von einem Exhibitionisten belästigt, der sie mit Pfiffen auf sein Gemächt hinweisen wollte.

Die Frau drohte, den ungefähr 25 cm großen Hund von der Leine zu lassen, daraufhin türmte der etwa 25 Jahre alte Sittenstrolch.


WebReporter: snickerman
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flucht, Fluch, Exhibitionist, Pinscher
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher auf Betreiben der Türkei in der Ukraine verhaftet
Frankreich: Mordpläne führende Politiker und Muslime durch Rechtsextreme
Tiefflug-Ehrenrunde: Air-Berlin-Pilot und Crew scheinbar suspendiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2006 13:56 Uhr von professorix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Möglicherweise ein SSN Mitarbeiter: Da es ja einige SSN Mitarbeiter in Regensburg gibt, ist immerhin eine, wenn auch geringe Wahrscheinlichkeit, gegeben, dass es sich um einen SSN-Mitarbeiter handelt. Vielleicht kann die Redaktion noch mal überprüfen, ob zum fraglichen Zeitpunkt alle ein Alibi haben. ^^

Achja, diese News ist auch so eine Reissack-Fallum-News ( http://shortnews.stern.de/... ), aber trotzdem recht unterhaltsam. Was wäre das Leben doch ohne solche Nachrichten?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
Auch "Game of Thrones"-Star Lena Headey wirft Harvey Weinstein Missbrauch vor
Kanzleramt möchte Last-Minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?