14.03.06 10:00 Uhr
 5.395
 

Berlin: Kinderschänder beging nach Abschiedsbrief Selbstmord

Der Kinderschänder Berto B. erhängte sich in der Nacht zum Sonntag in seiner Zelle. Er hinterließ einen trotzigen Abschiedsbrief, in dem stand: "Ich lasse mir meine Lust nicht wegtherapieren." Er war nie bereit, sich therapieren zu lassen.

Er hatte im Januar 2001 ein neunjähriges Kind mehrere Tage entführt und versuchte sieben Mal, es zu vergewaltigen. Wenn das Mädchen schrie, soll er nur gesagt haben: "Beiß ins Kissen". Er nannte es "verheiratet spielen".

Im Laufe der Ermittlungen gestand er damals auch, sich zweimal an einer Zehnjährigen vergangen zu haben. Pysychiater bescheinigten ihm eine schwere Persönlichkeitsstörung. Damaliges Prozessergebnis: fünf Jahre Haft und Einweisung in die Psychiatrie.


WebReporter: MajoB.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Kind, Selbstmord, Abschied, Kinderschänder, Abschiedsbrief
Quelle: bz.berlin1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

62 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2006 09:56 Uhr von MajoB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es echt furchtbar, was es für kranke W***er auf dieser Welt gibt. Wenigstens ist es jetzt einer weniger... Rest in Hell, Iditot...
Kommentar ansehen
14.03.2006 10:04 Uhr von andreas-boracay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tschüss: er erspart dem rest der menschheit viele sorgen und ängste. ich bin ihm echt dankbar, das er sich selbst getötet hat.
Kommentar ansehen
14.03.2006 10:08 Uhr von MajoB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich hoffe er ist vielen anderen perversen Schändern in sofern ein Vorbild, dass sie sich jetzt auch umbringen. Die können ruhig alle weg!
Kommentar ansehen
14.03.2006 10:10 Uhr von Angelique85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da es in Deutschland ja leider keine Todesstrafe: für extreme Kindesschänder gibt, ist dieser Selbstmord das Beste für die Gesellschaft.
Es kommt ja leider häufig genug vor, dass Kinderschänder irgendwann von einem Gutachter bescheinigt bekommen angeblich geheilt zu sein und kaum sind sie in Freiheit, muss auch schon das nächste Kind dran glauben. :-(
Kommentar ansehen
14.03.2006 10:10 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein Vorbild: für alle Kinderschänder die es noch gibt. Bei solchen Typen kann man ruhig darauf verzichten, alles womit sie sich womöglich umbringen können vorsorglich aus der Zelle zu entfernen.
Kommentar ansehen
14.03.2006 10:12 Uhr von THE-PUNIShER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
okay: hast du gut geschrieben und auch deutlich besser als ich -gg- aber man muss auch immer die quelle bedenken, die in diesem fall bz ist, okay ich muss mich gerade melden, aber trotzdem nur so als anmerkung :) gute news, weiter so
Kommentar ansehen
14.03.2006 10:25 Uhr von Alagos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Angelique85: Ich engagiere mich selbst in Betroffenenselbsthilfegruppen und finde, dass Kindesmissbrauch das perverseste ist, was es auf unserem Planeten gibt. Wenn du aber die Todesstrafe haben willst kannst du gerne in die USA oder nach Vietnam(da steht auf Kindesmissbrauch Todesstrafe) auswandern. Ich bin froh, dass es das hier nicht gibt.

Die Fehlerquote ist zu hoch und ausserdem gibt es durchaus positive Resozialisierungsfälle. Nur leider werden auch die 80%igen Fälle schon entlassen.
Kommentar ansehen
14.03.2006 10:42 Uhr von scumbag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut so! um es mit den worten einer zeichentrickfigur auszudrücken: "eeeexcellent" !

so spart der staat viel geld und auf der strasse hats ein solches [viele böse worte einfügen] nicht mehr!
Kommentar ansehen
14.03.2006 10:43 Uhr von Dessi_Dess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BRAVO weiter so .....

da stimm ich den meisten hier voll zu das koennen solche menschen ruhig oefters machen

xD
Kommentar ansehen
14.03.2006 10:53 Uhr von Sp4wN
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ich nicht verstehe: das solche leute überhaupt ohne ständiger beobachtung freigelassen werden... entweder das oder für immer einsperren, wer sowas fertig bringt kann nimmer normal im kopf sein und wirds nie werden. man sieht die vielen rückfäle...

ich kann nicht behaupten das es toll ist, und ich bin auch gegen die todesstrafe aber besser so als das man in einer woche liest, er haette sein nächstes opfer gefunden...
Kommentar ansehen
14.03.2006 10:56 Uhr von cookiewants
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vergiss deine resozialisierung: .
Kommentar ansehen
14.03.2006 10:57 Uhr von normalo78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als ich die Überschrift las, dachte ich doch tatsächlich, da hätte sich einer umgebracht, aus Verzweiflung über seine Taten. Solls ja geben. Aber nein... Ist wirklich besser für die Menschheit, daß er sich selbst gerichtet hat, auch wenns in Wahrheit wohl eher eine Flucht war.

Gruß
Kommentar ansehen
14.03.2006 11:03 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
traurig wie kurzsichtig: die meisten hier sind.

Dieser Verbrecher war offensichtlich schwer psychisch krank!
Kommentar ansehen
14.03.2006 11:10 Uhr von Dukath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß ja nicht: Ich glaube die meisten von euch Vorrednern sollten vielleicht auch mal ne Therapie machen. Wer für Mord oder Selbstmord ist, ist glaub ich nicht ganz richtig. Ich hoffe das waren lediglich Meinungen und nicht der Wunsch tatsächlich Menschen nach dem Leben zu trachten.
Meiner Meinung nach gehören Mörder und Täter solch schwerer Vergewaltingungen ihr Leben lang ins Gefängnis. Aber jemanden zu raten, er solle Selbstmord begehen, egal wem, ist alles andere als in Ordnung.
Kommentar ansehen
14.03.2006 11:12 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Julizka: Was willst du uns damit sagen? Natürlich war der psychisch schwer krank, er war sich aber dem Zitat aus dem Abschiedsbrief nach zu schließen über seine Taten und seine Therapieunwilligkeit vollkommen im Klaren. Ergo: Gut, dass er zu einem konsequenten Schluss gekommen und diesen auch umgesetzt hat.
Kommentar ansehen
14.03.2006 11:18 Uhr von Supertreffer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super: er hätte allerdings noch etwas warten sollen.
Denn im Knast hätte er sicherlich auch noch etwas leiden sollen.
Da wir die Todesstarfe nicht haben ( einerseits wegen der hohen Fehlerquote auch gut so ) ist die dieses sicherlich eine bessere Lösung.
So spart man wenigstens noch Geld.
Kommentar ansehen
14.03.2006 11:23 Uhr von BruceWayyyyyn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Problem, hätte er diese "richtige": Entscheidung vor seinen Taten begangen, wären einige Menschen jetzt nicht kaputt.
Kommentar ansehen
14.03.2006 11:27 Uhr von Jani22
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hölle!!!! Ich hoffe das der Teufel ihn in der Hölle genauso grauenhafte Sachen antut!!! Der hat sich doch nur selbst erhängt weil er vor dem Knast schiss hatte, denn es ist ja bekannt das die anderen die auch im Knast sitzen, es nicht gerade toll finden wenn unter denen ein Kinderschänder sitzt!!! Somit hat er sich viel erspart. Trotzdem hoffe ich das er in der Hölle schmort!!! Dieser kleine, ekelhafte, kranke, usw.. Wi....!!!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
14.03.2006 11:28 Uhr von eskalaparty
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
andersrum waer es ne sensation: oder?
Kommentar ansehen
14.03.2006 11:29 Uhr von Alagos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interesannt wie Krank die Menschen sind.

Und hiermit meine ich zur Abwechselung mal nicht den Täter sondern die Leute, die diese Kommentare schreiben...
Kommentar ansehen
14.03.2006 11:39 Uhr von Jani22
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Alagos: warum findest du unsere Meinungen krank? Das ist doch wohl gerechtfertigt zu denken. Was hast du denn für eine Meinung gegenüber Kinderschänder??? Wie würdest du denn denken wenn es innerhalb deiner Familie oder
Freundeskreis passieren würde? Und bitte sag jetzt nicht das du nicht solche Gedanken oder Hassgefühle in dir hättest.
Kommentar ansehen
14.03.2006 11:49 Uhr von mk23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
spart dem staat geld und er machts nicht wieder: nur schade das er so leicht davon kahm und ich befürchte auch das andere kinderschänder daduch ein vorbild haben könnten .
Kommentar ansehen
14.03.2006 11:57 Uhr von Dukath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ jani22: Hast du etwa jemanden verloren, der auf diese ums Leben gekommen ist? Weiß hier irgend jemand wie so etwas ist? Offenbar scheint es hier eine ganze Mengen Experten zu geben.
Euch ist hoffentlich schon klar, dass Meinungen, die kundgetan werden etwas bewirken.
Alles weitere siehe meinen Kommentar zuvor.
Kommentar ansehen
14.03.2006 12:00 Uhr von Newbayerin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einsichtig :-): hat sich selbst damit nen guten dienst erwiesen
Kommentar ansehen
14.03.2006 12:12 Uhr von Jani22
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Dukath: Nein, Gott sei Dank habe ich noch nicht so eine Erfahrung gemacht! Aber wenn du mal in Reportagen siehst wie Kinder und auch deren Familien durch so eine Tat von irgendwelchen Psychopathen leiden und es sie ihr lebenlang nicht ruhen lässt, würde es auch dir bestimmt keine Genugtuung sein wenn so einer im Knast hockt und nach ein paar Jahren psychischer
Behandlung wieder frei kommt!

Refresh |<-- <-   1-25/62   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?