14.03.06 09:08 Uhr
 2.359
 

"Stardust" brachte auch heißen Staub mit - Kometen-These muss geändert werden

Die "Stardust"-Sonde war sieben Jahre im Weltraum und hat dort unter anderem Kometenstaub gesammelt. Die NASA berichtet jetzt, dass dieser Staub Teilchen enthält, die unter sehr starker Hitze entstanden sind.

Die Kometen wurden allerdings am kalten Rand unseres Sonnensystems geformt. Der Staub ist mit 4,5 Milliarden Jahren so alt wie unser Sonnensystem. Im Staub wurden unter anderem Olivine entdeckt, sie sind mit Eisen und Magnesium angereichert.

Ein Experte meinte: "Interessant ist, dass wir im kältesten Teil unseres Sonnensystems Proben gefunden haben, die unter extrem heißen Temperaturen geformt wurden".


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Staub
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse
Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2006 12:46 Uhr von ScumRats
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klingonische Destructoren: klare sache
Kommentar ansehen
14.03.2006 14:18 Uhr von atreides
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ScumRats: Also wenn schon, dann sind das klingonische Disruptoren.

Hat aber insgesamt nun wirklich rein gar nichts mit dem Thema zu tun...
Kommentar ansehen
14.03.2006 16:14 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na also: da hamma´s: als EvD´s Raumschiffe zur Erde kamen und sie wieder verliessen, mussten sie durch den Kuiperghürtel und haben dabei Plasmareste erzeugt, welche sich im Staub de Kometen manifestierten.
Kommentar ansehen
14.03.2006 23:52 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Cool: Trotz all diesen Entdeckungen sind wir da irgendwie technologisch noch weit zurück. Wie wär es denn, wenn man sich mal auf die Erforschung schnellerer und effektiverer Antriebssysteme konzentrieren würde. Wäre meiner Ansicht nach wichtiger!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse
US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?