13.03.06 18:30 Uhr
 638
 

Studie ergibt: Sparkurs im Betrieb schadet schnell mehr als er nützt

Viele Arbeitnehmer sind heutzutage von Lohn- oder Urlaubskürzungen betroffen oder erleben die Kündigung von Kollegen mit.

Eine Studie des Institutes für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hat ergeben: Wenn das Management hier nicht fair vorgeht, demotivert es damit die Belegschaft und die Produktivität sinkt deutlich ab. Die Unternehmensleitung sollte auf Fairness und ausreichend Kommunikation achten.

Lohnkürzungen wirken sich allerdings immer demotivierend aus, egal ob sie als gerechtfertigt empfunden werden oder nicht.


WebReporter: eruendil
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Studie, Betrieb, Sparkurs
Quelle: focus.msn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2006 18:26 Uhr von eruendil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt wohl immer noch genug Unternehmer, die auf Druck (Angst vor Kürzungen, Entlassungen etc.) als Leistungsantrieb setzen.

Das wirkt auf Dauer allerdings tödlich auf die Produktivität.

Interessant finde ich, dass das vermieden werden kann, wenn sich das Unternehmen um einen "fairen" Umgang bemüht. SOOO egoistisch sind die Arbeitnehmer in D-Land vielleicht doch nicht!?

Dass Lohnkürzungen automatisch demotivieren ist klar, weil daran in unserem Land der Wert eines Menschen hängt.
Kommentar ansehen
13.03.2006 23:40 Uhr von Lord_Prentice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun ich finde es nicht gut, wenn man mit angst versucht Mitarbeiter zu bewegen sich anzustrengen.

Motivieren in die richtige Richtung ist wohl eher angebracht aber es ist mit mehr arbeit verbunden als eben mal ein paar zu feuern und damit den Druck zu erhöhen!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?