13.03.06 17:13 Uhr
 105
 

Wettskandal: Neue Anwerbeversuche bestätigt

Nach der Selbstanzeige des 1. FC Eschborn aus der Regionalliga Süd nun auch die Liga-Konkurrenten Eintracht Trier und SpVgg Bayreuth bestätigt, dass auch Spieler ihrer Vereine für Manipulationszwecke geworben werden sollten.

Je ein Spieler aus den Vereinen sollte geworben werden, im Falle des Spielers von Bayreuth gab es auch schon eine Wohnungsdurchsuchung.

Diese brachte jedoch keine belastenden Ergebnisse zu Tage.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kulle78
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Wettskandal
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Augsburg-Spieler empört mit Masturbier-Geste gegen Leipzig-Trainer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2006 19:35 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hoffe: die bekommen mal die grossen die alles planen und nicht immer die kleinen.
Kommentar ansehen
13.03.2006 22:13 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na hoffentlich: is bald mal Schluss mit dem ganzen Mist.
Wo krieg ich eigentlich mein Geld wieder her, dass ich bei Oddset verzockt habe?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?