13.03.06 16:09 Uhr
 537
 

Zukünftig kein Mao mehr auf Chinas Banknoten

In Peking wurden von den Delegierten der chinesischen Regierung die neuen Konterfeis vorgestellt, die zukünftig auf den Banknoten abgebildet sind. Neben Deng Xiao Ping wird Sun Yat-sen und nicht mehr wie bisher der große Mao die Geldscheine zieren.

Deng wurden damit seine Verdienste um wirtschaftliche Reformen gewürdigt, Sun Yat-sen war 1911 an der Abschaffung des Kaisertums in China beteiligt.

Mit der Auswahl Suns sollte ein Signal der Versöhnung an die Inselchinesen Taiwans gehen.


WebReporter: Der Erleuchter
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Mitarbeiter sollen Gehalt in Bitcoin ausbezahlt bekommen
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?