13.03.06 15:28 Uhr
 644
 

Wimbledon-Veranstalter und Agassi wollen Björn Borg helfen

Der fünfmalige Wimbledon-Gewinner Björn Borg, der seine Pokale und Schläger wegen seiner finanziellen Notlage verkaufen will, bekommt nun Unterstützung von einem seiner Nachfolger und dem Veranstalter des Wimbledon-Turniers.

Andre Agassi sagte, er habe mit vielen gesprochen, die wie er helfen wollen, dass die wertvollen Pokale "nicht in falsche Hände" geraten. Auch zwei seiner hölzernen Tennisschläger stünden zum Verkauf, die einige hunderttausend Euro wert seien.

Die kostbaren Trophäen könnten dann in den Räumen des Tennis-Clubs von Wimbledon ausgestellt werden, laut Agassi wäre es "ein Verbrechen", diese nicht "einem würdigen Besitzer oder einem Museum" zukommen zu lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: snickerman
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Veranstalter, Agassi
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2006 15:26 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist schon tragisch, wie der ehemalige Tennis-Gott Björn Borg im Leben gescheitert ist, hoffen wir, dass seine Insignien nicht in irgendeinem Banktresor verschwinden.
Kommentar ansehen
13.03.2006 16:03 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einige 100.000 Euro? <<Auch zwei seiner hölzernen Tennisschläger stünden zum Verkauf, die einige hunderttausend Euro wert seien>>
Gibt´s das wirklich, Tennisschläger mit diesem Wert? Dann sollte er lieber diese als die Pokale verkaufen....
Kommentar ansehen
13.03.2006 22:24 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schon traurig: aber ist ja nicht erst gestern passiert, er hatte schon jahre probleme.
Kommentar ansehen
13.03.2006 23:05 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich versteh überhaupt nicht, wie man so viel Kohle als Tennisspieler verbraten kann, dass man irgendwann Pleite ist.

Der Björn Borg hat doch bestimmt mehrere Millionen an Preisgeldern gewonnen?!?
Kommentar ansehen
16.03.2006 10:33 Uhr von -xcx-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
okay, dummer kommentar .. aber wieso assimiliert er nicht einfach
alle denen er geld schuldet ;D

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?