13.03.06 15:20 Uhr
 516
 

Lehrer darf wegen Mitgliedschaft in antifaschistischer Gruppe nicht unterrichten

Ein 35 Jahre alter Lehrer, der in Heidelberg Mitglied einer antifaschistischen Gruppe ist, darf seinen Beruf nicht ausüben. Dies entschied das Verwaltungsgericht in Karlsruhe. Baden-Württemberg und Hessen verboten dem Lehrer zu unterrichten.

Der Lehramtsanwärter möchte gegen dieses Urteil in Berufung gehen. Begründet wurde das Urteil durch die jahrelange Mitgliedschaft in der antifaschistischen Gruppierung, die laut Verfassungsschutz gegen die freiheitlich demokratische Grundordnung sei.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Lehrer, Mitglied, Gruppe, Mitgliedschaft
Quelle: www.idowa.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2006 15:26 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Prinzip nicht falsch: weil auch Antifaschisten können radikal sein.Aber würde mich schon interessieren, welche Gruppierung das ist.
Kommentar ansehen
13.03.2006 15:34 Uhr von richman84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@killozap: @killozap:
Der "Mann" war/ist in der "Antifaschistischen Initiative Heidelberg". Hatte schonmal vergangenes Jahr berichtet, damals aus einer Quelle vom Spiegel online. Lies mal hier:

http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
13.03.2006 16:15 Uhr von kryptek
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so: Wäre der Mann Mitglied einer faschistischen verbotenenGruppierung,dann hätte man ihn auch gleich an die Luft gesetzt,warum sollte das bei antifaschistischen verbotenen Gruppierungen nicht der Fall sein?
Kommentar ansehen
13.03.2006 16:54 Uhr von Kabawicht
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Komisch: Wer gegen Faschismus ist der darf nicht Unterrichten. Heimliche Nazis und Deutschtümler dürfen aber Unterrichten.

Kann denn hier einer beweisen das wir in einer Demokratie oder nur in einer Konsumgesellschaft leben ???
Kommentar ansehen
13.03.2006 17:08 Uhr von engelsdynastie
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ich stimme Kabawicht zu.
Natürlich werden wieder die alten Klischees ausgepackt und keiner denkt mal daran, sich mal ernsthaft Gedanken darüber zu machen, was im Staat so vorgeht.
Zitat aus einem Lied von Farin Urlaub : "Der Staat ist bekanntlich auf dem rechten Auge blind!"
Kommentar ansehen
13.03.2006 17:27 Uhr von Garviel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Kabawicht / @engels: Na, da sind ja wieder mal zwei Verschwörungstheoretiker am Werk. Die Sachlage ist doch vollkommen eindeutig: Wer Mitglied einer Organisation ist, die gegen die freiheitlich-demokratische Staatsform ist, kann doch nicht ernsthaft Beamter oder Angestellter eben dieses Staats werden - der FC Bayern stellt doch auch niemanden ein, der Handball spielen will. Wer sich dagegen an die Spielregeln hält - der Handballer verzichtet auf die Hand und spielt mit dem Fuß, der Lehrer verzichtet auf die Mitgliedschaft und leistet seinen Eid auf die Verfassung -, darf mitspielen, auch wenn er tief in seinem Herzen immer noch anderer Meinung ist.

Und da isses völlig wurscht, ob der Typ Antifa, Fa oder Scientologe ist.
Kommentar ansehen
13.03.2006 17:31 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Garviel: So sehe ich das auch, es steht aber die Frage im Raum, ob er noch in der Vereinigung ist bzw. mit denen sympatisiert etc.. Und das wird nicht zu klären sein...
Kommentar ansehen
13.03.2006 18:51 Uhr von maki
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Au fein, die guten alten BRD-Berufsverbote: werden wieder ausgebuddelt :-)

Naja, so kriegt man auch Planstellen frei für den missratenen Sohn eines "Amigos" *g*


Aber das muss man sich echt mal auf der Zunge zergehen lassen:

"antifaschistischen Gruppierung, die laut Verfassungsschutz gegen die freiheitlich demokratische Grundordnung sei."

"anti" = "gegen" Soweit Zustimmung?
Sicher, davon geh ich mal aus...

Also wenn man (laut Text) Antifaschistisch ist, ist man gegen die "freiheitlich demokratische Grundordnung"... Hmmm, das bedeutet doch dann, dass die sog. ""freiheitlich demokratische Grundordnung" faschistisch ist? *grübel* - Klar, das haben unsere Lehrer ja früher mehr oder weniger auch behauptet, ich hielt es allerdings für leicht übertrieben. Doch wenn der Veschu das nun sogar bestätigt - Au Backe.
Kommentar ansehen
13.03.2006 20:07 Uhr von Kabawicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Garviel: Der Verfassungsschutz wird doch nicht vom lieben Gott gelenkt sondern auch nur von Politikern je nach Interessenlage.

Das heißt:
Was vom Vervassungsschutz beobachtet wird muss noch lange nicht Staatsfeindlich sein nur weil es den politiker so in den Kramm passt.
Kommentar ansehen
13.03.2006 20:17 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zur erinnerung: der radikalenerlass stammt noch aus zeiten eines hr. brandt der siebziger. *rolleyes* Das hat noch geltung... *lol*

jo - im konkreten fall ist das opfer weder vorbestraft noch aktiv - er wollte sich lediglich nicht von einem kernsatz eines von ihm abgesegnten flugblatt distanzieren.

ich könnte euch jetzt drei namen von bekennenden und aktiven rechtsradikalen lehrern aus heidelberg nennen - und da sagt keiner was.

es wird immer krasser hier in D.
Kommentar ansehen
13.03.2006 20:21 Uhr von vostei
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
1970: Radios laufen, Platten laufen,
Filme laufen, TV´s laufen,
Reisen kaufen, Autos kaufen,
Häuser kaufen, Möbel kaufen.
Wofür?
Macht kaputt, was euch kaputt macht!
Macht kaputt, was euch kaputt macht!

Züge rollen, Dollars rollen,
Maschinen laufen, Menschen schuften,
Fabriken bauen, Maschinen bauen,
Motoren bauen, Kanonen bauen.
Für wen?
Macht kaputt, was euch kaputt macht!
Macht kaputt, was euch kaputt macht!

Bomber fliegen, Panzer rollen,
Polizisten schlagen, Soldaten fallen,
Die Chefs schützen, Die Aktien schützen,
Das Recht schützen, Den Staat schützen.
Vor uns!
Kommentar ansehen
13.03.2006 20:25 Uhr von Rude_Boy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maki: Sorry, aber du verdrehst grad die Tatsachen.
Hast du dich überhaupt mal informiert für was diese Antifa Gruppierungen überhaupt stehen?
Nur weil sie gegen Faschismus sind, sind sie noch lange nicht "gut".
Linksradikale sind genauso radikal wie auch rechte, wenn auch mit anderen Zielen/Idealen.
Und nur weil sie gegen Rechts, aber verboten sind, heißt das noch lange nicht wir hätten ein faschistisches Grundrecht.
Deine "Gleichung" ist somit völlig unsinnig.

Zum Thema: Ich finde Politik hat in der Schule, zumindest in der Form absolut nichts zu suchen.
Kommentar ansehen
13.03.2006 20:26 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
He - Cool :-): "Macht kaputt, was euch kaputt macht!"

Ich wusst gar nicht, dass das ein komplettes ?Lied? ist, ich dacht immer, das sei nur ein Spruch aus der Hausbesetzerszene oder so :-)

Und so schön allgemeingültig ;-)
Kommentar ansehen
13.03.2006 20:27 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von wegens, ich verdrehe Tatsachen, Ich hab nur den Text der News interpretiert :-)
Kommentar ansehen
13.03.2006 21:04 Uhr von Rude_Boy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
re maki: leider nich ganz korrekt, was den Sinn der Antifa wiedergibt ;)
Kommentar ansehen
14.03.2006 11:44 Uhr von *Flip*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maki: Wie meine Vorredner schon gesagt haben, bezieht sich sich das Berufsverbot nicht auf die Einstellung des jeweiligen als Antifachist.

Sondern eher, weil er Mitglied einer Vereinigung ist, die nebenbei, dass bestehende System ablehnt bzw abschaffen will, um es durch eine Anarchie/Gesetzlosigkeit oder kommunistische/ marxistisch-leninistische Ideologie zuersetzen.

Der Kampf gegen Rechts ist dabei ein zwangsläufiges Betätigungsfeld, ebenso wie der Kampf gegen Staat und System, sowie Globalisierung und Kapital.

Auf den verschieden Verfassungsschutzseiten, läßt sich das schön nachlesen bzw ist dort gut aufgeschlüsselt, was welche linksextreme Org. umsetzen möchte und vorallendigend, wie sie es umsetzen möchte.

Tschau
Kommentar ansehen
14.03.2006 15:07 Uhr von Kabawicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@*Flip*: Hallo Flip,
Anarchie und Gesetzeslosigkeit wollen doch nur die Rechtsradikalen, das weiß doch jeder.

Lieber Flip,
dein Opa hat den 2.Weltkrieg verloren, jetzt muß ihr eben den Mund halten, denn Geschichte wird von Siegern geschrieben. Finde dich damit ab.

Und jetzt nicht ausflippen lieber Flip, lach.
Kommentar ansehen
16.03.2006 19:37 Uhr von *Flip*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kabawicht: "Anarchie und Gesetzeslosigkeit wollen doch nur die Rechtsradikalen, das weiß doch jeder. "

Das Anarchie und Gesetzlosigkeit das Gleiche ist, scheint noch nicht bis zu dir vorgedrungen zu sein. :-)) Jaja, Pisa eben.

"wollen doch nur die Rechtsradikalen, das weiß doch jeder."

Wäre mir neu, ich gehe eher von einer Rückbesinnung auf die Ideologie der Nazis aus.

Entfehlenswert sind auch hier wiederum, und ich sagen das nochmal (gähn), die Verfassungsschutzseiten.

Damit dürften sich solche Aussagen -->

"Anarchie und Gesetzeslosigkeit wollen doch nur die Rechtsradikalen, das weiß doch jeder. "

--> für jeden gehirnbenutzenden Menschen erübrigen. Woran ich bei dir noch zweifel. :-)

"dein Opa hat den 2.Weltkrieg verloren"

:-)) In Kriegen gibt es keine Sieger.

"jetzt muß ihr eben den Mund halten,"

Ups, Integrationskurs hat noch nicht angeschlagen oder ? Deutsche Sprache, schwere Sprache.

"Geschichte wird von Siegern geschrieben"

Wohl war.

"Finde dich damit ab"

Mit was denn ?

"Und jetzt nicht ausflippen lieber Flip"

Eher heitere Ermunterung :-)) Vielleicht klappt es beim nächsten mal.

Und Tschüss

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?