13.03.06 11:33 Uhr
 863
 

Peinlich: Amerikanische Zeitung enttarnt tausende CIA-Agenten

Die "Chicago Tribune" hat es mit legalen, allen zugänglichen Methoden geschafft, zahlreiche Agenten und Einrichtungen des US-Geheimdienstes CIA herauszubekommen, darunter auch das legendäre Trainingslager "The Farm" in Virginia.

Benutzt haben die Reporter Internet-Suchmaschinen wie Google und öffentlich einsehbare Dokumente, die sie per "Datamining" miteinander verknüpften und so Biographien-Brüche aufdeckten und Scheinfirmen herausfanden.

Es sei teilweise erschreckend leicht gewesen, hieß es. Genaue Daten veröffentlichte die Zeitung nicht, warnte aber, dass diese Ergebnisse auch von anderen erzielt werden könnten. Nun muss die CIA ihre Tarnungen verbessern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: snickerman
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Zeitung, Amerika, CIA, Agent, Peinlichkeit
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helene Fischer trinkt während Auftritt eine Maß Bier auf Ex aus
Mark Forster bezeichnet Yvonne Catterfield als "Asozialpädagogin"
Regisseur James Toback soll über 30 Frauen sexuell belästigt haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2006 11:30 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das war ein Volltreffer! Sehr beunruhigend, dass jede halbwegs vernetzte Terrororganisation mit etwas Mühe auch an diese Daten hätte kommen können (oder schon gekommen ist?).
Kommentar ansehen
13.03.2006 12:14 Uhr von mondwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so viel zum thema tarnung also mich überrascht es, dass die es wirklich mit öffentlichen suchmaschinen geschafft haben, auch wenn ich mir gedacht habe, dass die nicht komplett unzugänglich sind. da haben die amies mal wieder erfahren, dass die nicht unangreifbar sind und so perfekt wie sie es immer meinen,nur gut,dass es der eigenen presse gelungen ist und nicht irgendwelchen "bösen" ;-)
Kommentar ansehen
14.03.2006 08:05 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht schlimm: oder haben die etwa was zu verbergen?
Kommentar ansehen
14.03.2006 09:08 Uhr von andreas-boracay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
brüll: ich lach mich schlapp, die sind ja noch viel doofer als ich geglaubt hab, die dämellacks von der cia
Kommentar ansehen
16.03.2006 10:40 Uhr von -xcx-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wen interessiert das... `? denn wenn eine terrorist was rausfinden sollte, wäre es das
DÜMMSTE was er machen könnte sich am GEHEIMDIENST
einer supermacht zu vergehen oder?

seh ich das falsch oder interessiert es nur die amerikaner,
denn jedes geheimnis was gelüftet wird bringt leser/quoten?!
Kommentar ansehen
19.03.2006 18:59 Uhr von sacratti
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@snickerman: Wie einfältig kann man denn eigentlich sein,die CIA ist die grösste un einflussreichste Terrororganisation weltweit, auch die sogenannte Al Quaida ist eine CIA TArnorganisation mit arabischen Agenten.
Wer wissen will ,wie man so agiert, der schaue sich die jüngst bekannt gewordenen Fälle in der Türkei an,wo staatliche Organe Attentate begingen,die man der Pkk anlastete.
Bei uns gibt es nur keine so engagierten Journalisten mehr,die solche Dinge aufdecken.
Etliche sogenannte RAF Taten gehen bspw. ebenfalls auf das Konto der Geheimdienste.
Kommentar ansehen
20.03.2006 09:35 Uhr von megatrend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Titel falsch: die Zeitung hat die Agenten nicht enttarnt, sondern entdeckt und unter Verschluss gehalten.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?