13.03.06 08:15 Uhr
 2.438
 

GB: Kein Geldsegen für abgebranntes "Wallace und Gromit"-Lagerhaus

Nach dem schweren Brand des Lagerhauses, in dem die Modelle der bekannten Knetfiguren Wallace und Gromit eingelagert waren und bei dem alles zerstört wurde, hat die Versicherung jetzt ihren Erschaffern weniger als eine Million engl. Pfund zugebilligt.

Bei der Firma Aardman Animations ist der Frust über den Verlust einer 30-jährigen Arbeit ebenso groß wie über die geringe Bewertung der einzelnen Modelle. So sollen die einzelnen Figuren nur wenige tausend Pfund wert sein.

Wären die zum Teil originalen Stücke versteigert worden, hätten sie wohl ein Vielfaches des von der Versicherung zugesprochenen Wertes eingebracht.


WebReporter: Der Erleuchter
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Großbritannien, Lager
Quelle: www.thesun.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Berlin: Polizei wird nach Festnahme eines Jugendlichen von Mob attackiert
Schweden: Brandanschlag auf jüdische Gemeinde in Göteborg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2006 22:53 Uhr von Der Erleuchter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist immer tragisch, wenn die Arbeit von vielen Jahren verloren geht und damit wie in diesem Fall die Chance auf einen baldigen weiteren Teil dieser Erfolgsgeschichte.
Kommentar ansehen
13.03.2006 08:30 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe den Film: am Wochenende gesehen, es geht ja hier nicht nur um Wallace & Gromit, sondern um alle Figuren, auch die von Chicken Run und aus unzähligen Kindersendungen.
Wallace & Gromit snd (wenigstens teilweise) den Flammen entkommen da sie auf Tournee waren.
Kommentar ansehen
13.03.2006 08:56 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, man soll immer ein Backup machen...
Kommentar ansehen
13.03.2006 08:57 Uhr von Taiphun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@torix und du solltest mal weniger vor dem Rechner sitzen^^
Kommentar ansehen
13.03.2006 09:05 Uhr von Kulle78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
leider: Leider sind die Firguren verbrannt, ich hab sowohl Chicken Run als auch Wallace und Gromit gern gesehen...
Kommentar ansehen
13.03.2006 09:06 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja - falscher Name Als "Rothschild & Silberstein" hätten sie sicher keine Probleme gehabt, den wahren Wert ersetzt zu bekommen...
Kommentar ansehen
13.03.2006 09:44 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtiger Name, maki Ein Maki ist ein Halbaffe, nicht wahr?

Sehr passend...

Wenigstens haben die beiden den Oscar bekommen..
Kommentar ansehen
13.03.2006 09:45 Uhr von Son_of_Doom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maki: böse, böse ;-)
Kommentar ansehen
13.03.2006 09:57 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist halt das Problem mit Versicherungen Die sträuben sich zunächst auch mal gerne, überhaupt was zu zahlen. Und wenn sie dann doch zahlen müssen, dann doch auch nur so viel wie unbedingt sein muss.
Mit diesen Knetfiguren ist es so wie mit nem selber getunten Auto, das nen Totalschaden hat:
Die Versicherung zahlt den Materialwert. Den enormen Arbeitsaufwand, den man vorher hatte und den - sicher auch hier vorhandenen - enormen emotionalen Wert bekommt man dagegen kaum von der Versicherung ausbezahlt.
Kommentar ansehen
13.03.2006 11:01 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ich nur net ganz versteh Die Figuren sind ja schon ganz witzig und die Filme auch gut.
Aber ist es so schwer diese wieder neu zu gestalten?

Ich kann mir net vorstellen das nicht sowieso immer wieder neue Knetfiguren gebastelt werden für Vorführungen, Filme, Serien, etc.
Kommentar ansehen
13.03.2006 11:33 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Feuer: hat ja das ganze Archiv zerstört, auch die ganzen Sets, da geht es eben nicht nur um Figuren.
Für die Produktion von neuen Filmen wäre das ganze wahrscheinlich nicht so schlimm, es geht wohl echt mehr um den "ideellen" Wert.
Der neue Film (gibts jetzt auf DVD) ist der absolute Hammer, die Ideen sind so was von abgefahren, kann ich nur empfehlen.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?