12.03.06 21:12 Uhr
 671
 

Hitachi: Biometrischer Venenschlüssel soll Autoschlüssel ersetzen

Der japanische Konzern Hitachi arbeitet derzeit an einer neuen Technologie, die langfristig den altbekannten Autoschlüssel ablösen soll. Dabei handelt es sich um einen biometrischen Venenschlüssel, der den Fahrer am Fingerdruck erkennen soll.

Ein Sprecher von Hitachi führte aus, dass in Zukunft immer mehr IT am PKW vorkommen wird und dass der neue Schlüssel eine zuverlässige Identifikation des Fahrzeugnutzers ermöglicht, zumal die neue Technologie auch wetterunabhängig funktionieren soll.

In Japan wird von den Banken Mizuho und Sumitomo Mitsui bereits ein identisches System genutzt, um Kunden an Geldautomaten zu verifizieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gucky
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Auto
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Blauflügelamazone: Neue Papageienart in Mexiko entdeckt
Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2006 21:02 Uhr von Gucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na da bin ich aber mal gespannt, wann diese neue Technologie auch zu uns kommt. Marktreif scheint sie ja schon zu sein, da sie an Geldautomaten schon verwendet wird...
Kommentar ansehen
12.03.2006 21:21 Uhr von FirstBorg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut, aber auch schlecht: Das hat zwar den vorteil das man den Schlüssel zum Auto nicht mehr vergessen kann, aber auch den Nachteil, das man, wenn man mal das auto verleihen will, oder aus irgendwelchen gründen jemand anderes fahren soll, wohl erstmal nen weiteren user erstellen muss.
Kommentar ansehen
13.03.2006 07:19 Uhr von goodbye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
First Borg: Aber sowas nennt man heutzutage Fortschritt da braucht alles etwas länger....
Kommentar ansehen
13.03.2006 08:02 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@goodbye: Auf jeden. :D
Kommentar ansehen
13.03.2006 09:38 Uhr von darealmixman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
finger ab ...auto weg ... ganz einfach hätte er mal einen richtigen schlüssel gehabt...meinetwegen auch mit funk aber die ganzen technik"innovationen" können einen schon echt ankotzen ...sowas braucht doch kein mensch.es gibt wichtigere richtungen in die man forschen sollte
Kommentar ansehen
13.03.2006 09:42 Uhr von simonl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und irgendein findiger entwickler baut eine hintertür ein und kann so ungehindert sämtliche (hitachi)autos klauen. oder verkauft dann seinen finger aufm schwarzmarkt. :)
Kommentar ansehen
13.03.2006 09:53 Uhr von mk23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"nim mal kurz mein auto und fahr zum...": daraus wird dann wohl nix mehr .
Kommentar ansehen
13.03.2006 16:05 Uhr von polemikado
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was hat das jetzt mit Venen zu tun? "Leihst du mir dein Auto?" - "Ja klar, ich transplantier dir eben meinen Finger"

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?