12.03.06 20:06 Uhr
 258
 

Österreich: Mit Molotow-Cocktail gegen Polizeiauto

In der Nacht zum Sonntag, kurz nach 22 Uhr, wurde in Scheibbs (NÖ) ein Anschlag auf ein Polizeiauto verübt.
Der Täter schlug das Fenster eines parkenden Funkstreifenwagens ein und warf einen Molotow-Cocktail ins Innere.

Ein Anwohner bemerkte den Rauch und schlug Alarm. Nachdem der Brand gelöscht war, fand Polizeihund "Slic" eine Bierflasche im Fahrzeuginneren, die offensichtlich mit Benzin gefüllt gewesen war.

«Wir verfolgen eine erste mögliche Spur. Die Beamten wurden schon mehrmals von einem Mann bedroht!», so Chefinspektor Scheidl.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shila
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Österreich, Cocktail
Quelle: wcm.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr
Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2006 21:30 Uhr von schoki88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Babylon: Babylon muss fallen,
Babylon muss brennen.
Solange niemand dabei stirbt ist das ja in Ordnung ich kann die hassgefühle des täters gut verstehen die Polizei denkt oft sie seien die größten!
Kommentar ansehen
12.03.2006 21:37 Uhr von leine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die armen: (ironie an)heul
die armen Polizisten (ironie aus)

wenn se mit 10 mann drei Leute niederknüppeln (schon erlebt, und nur weil wir auf dem Volksfest , noch nicht betrunken, einem Mädchen geholfen haben das fast vergewaltigt worden wäre und dann der Arsch von Typ rumgestresst hat.)
sind sie stark aber bei einem "der hat uns bedroht"
fangen die zum flennen an.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eva Högl hat es in die internationale Presse geschafft
Polizei findet Marihuana in Baumkronen in bayerischem Wald
Korpulente Männer haben oft Schwierigkeiten mit der Erektion


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?