12.03.06 17:32 Uhr
 246
 

Algerien: Deutsche Urlauber durch Militäreinsatz aus Wüste gerettet

Eine Gruppe von deutschen Urlaubern war mit geländegängigen Fahrzeugen von Tunesien in die algerische Wüste gereist. Dort unternahmen sie einen Kamelritt und galten danach als vermisst.

Eineinhalb Tage später konnte algerisches Militär die Gruppe in der Nähe von Al-Munia finden. Zurzeit herrscht in dieser Gegend Sandsturm, außerdem sind Touristen von Verschleppungen bedroht.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Urlaub, Militär, Urlauber, Wüste, Algerien
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2006 17:42 Uhr von kathleenchristine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Autor: hättest du mal geschrieben: entführt und Bush hängt irgendwie mit drin - oder sie weigerten sich irgendwas mit Kopftüchern, was meinst du wieviele Leser.....
;)
Kommentar ansehen
12.03.2006 17:55 Uhr von Serenity74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich brauch keine News mit Bush: um diese News hier interessant und gut geschrieben zu finden. :o). Ich drück die Daumen, dass noch viele Leser Deine News lesen.
Kommentar ansehen
12.03.2006 18:01 Uhr von kathleenchristine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wünsch: ich ihm auch, vergiss aber nicht die wurden geeeeeerettet
Darum hab ich lieber mal Sensationen reingetreut, na gut nicht vorhandene ;)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?