12.03.06 17:24 Uhr
 273
 

Skispringen: Adam Malysz feiert Comeback am Holmenkollen

Im Beisein des norwegischen Königs gewann der Pole Adam Malysz das Weltcupspringen am Holmenkollen mit 279 Punkten. Bei strahlendem Sonnenschein und leider sehr wechselnden Winden kamen vier Österreicher auf die Plätze zwei bis fünf.

Für die deutschen Springer lief es in Oslo nicht besonders gut. Nur Uhrmann, Neumayer und Schmitt qualifizierten sich überhaupt für den Wettkampf, Uhrmann landete am Ende auf Platz 19, Neumayer auf 18. Schmitt schied nach dem ersten Durchgang aus.

Wie einigen anderen fehlte Martin der nötige Aufwind. Dafür gab es Springer, die, wie Ingebrigtsen, dank kräftigen Aufwindes ihre Flugkünste zeigen durften. Die Jury verkürzte im zweiten Durchgang den Anlauf, so dass es dann nicht mehr so weit ging.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kaetzchen2
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Comeback
Quelle: skispringen.com.rtl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/2. Bundesliga: Darmstadt gewinnt gegen den FC St. Pauli
Fußball: Werder Bremen und Trikotsponsor Wiesenhof verlängern den Vertrag
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2006 18:42 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade: fuer die deutschen springer, aber da koennen sie nichts gegen machen. sollen die saison abhaken und sich fuer malysz freuen.
Kommentar ansehen
13.03.2006 16:46 Uhr von engelsdynastie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neuer Trainer: Nichts gegen Rohwein ,aber so kann es auch nicht weiter gehen, das Beste wäre doch ein Trainerwechsel !
Kommentar ansehen
13.03.2006 16:52 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Malysz gegen Polnischen Verband: Naja, daß Malysz in letzter Zeit so miserabel war, soll ja zum großen Teil an internen Streitigkeiten und großen Affären im polinschen Skispringerverband gelegen haben. Dabei haben die Funktionäre kräftig abgassiert und die Athleten wurden mit Trinkgeld abserviert. Aber solange Malysz keine Einnahmen einfaheren würde, könnten auch die korrupten Funktionäre nicht davon profitieren. Ich ahbe das nur so am Rande mitbekommen ... aber es scheint sich was geändet zu haben ... immer diese verdammte Politik

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen
US-Komiker Jerry Lewis gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?