12.03.06 16:21 Uhr
 6.961
 

IPod statt Ausweis? Apple identifizierte bewusstlose Joggerin nach Unfall

Wer denkt schon daran, beim Joggen seinen Ausweis mitzunehmen? Doch verunglückt man und liegt bewusstlos im Straßengraben, kann dies zu einem Problem werden. Die 27-jährige Ashlyn Dyer aus San Francisco hatte zum Glück ihren iPod dabei.

Sie war beim Joggen von einem Auto angefahren worden und verlor das Bewusstsein. Als sie gefunden wurde, fehlte vom Fahrer jede Spur.

Da die Frau keinen Ausweis dabei hatte, wurden die Besitzerdaten ihres iPods in einem Apple-Geschäft ermittelt, um sie zu identifizieren. Der Zustand der Verunglückten, die momentan im Krankenhaus liegt, ist kritisch. Nach dem Fahrer wird gefahndet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: black cybercat
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Apple, Ausweis, Jogger, Bewusstlosigkeit
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Als Frau verkleideter IS-Kämpfer auf Flucht gefasst: Er trug Bart
Schweiz: Altstadt Schaffhausens wegen Attacke mit Kettensäge abgeriegelt
Berlin: Mann stirbt nach Sturz aus brennendem Hochhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2006 11:02 Uhr von black cybercat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann jemand einfach eine schwerverletzte Person am Straßenrand liegen lassen!?! Fahrerflucht zu begehen und nicht einmal einen anonymen Anruf zu tätigen, um dem Verletzten Hilfe zukommen zu lassen - für mich völlig unverständlich! Darüber, ob es datenschutztechnisch gesehen ok ist, dass Apple einfach so die Daten herausgibt, lässt sich streiten. Aber in diesem Fall war es hilfreich.
Kommentar ansehen
12.03.2006 16:44 Uhr von unzelfunzel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es hat nicht Apple: die daten rausgegeben
und datenschutzrechtlich gibt es da keine bedenken, es ist in etwa so als wenn du dein portmonait velierst und die polizei rienguckt um deinen ausweis zu suchen
es wurde auf dem ipod von der besitzerin selber angegeben wer sie ist
Kommentar ansehen
12.03.2006 16:59 Uhr von T. Durden
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und woher: willst du wissen das sie es auf ihrem ipod angegeben hat? in der quelle steht auch das der bulle bei gravis war und gefragt hat...
Kommentar ansehen
12.03.2006 17:04 Uhr von diegoh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
datenschutzrechtlich: wird es in den USA sowieso keine Bedenken geben, dafür haben die nicht einmal passende Datenschutzgesetze.

Naja, in ein paar Jahren werden wir hier annähernd ähnliche Verhältnisse haben. Dabei war Deutschland einmal Vorzeigeland für Datenschutz...
Kommentar ansehen
12.03.2006 17:16 Uhr von JaPPe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Datenschutz: Es ist absolut kein Problem mit dem Datenschutz. Wie schon geschrieben wurde, hat sie die Daten SELBER eingetragen, der Vergleich mit dem Portemonaie ist schon sehr treffend.

Dass die Polizei dafür in einen Laden gehen muss, ist auch irgendwie klar, da die Polizei wahrscheinlich nicht darauf ausgelegt ist, iPods auszulesen, woher sollen die allein das Spezial-Kabel dafür haben.

Was jetzt geil käme, wäre eine Anklage gegen die Frau, weil sie kopierte Musik auf dem iPod hat.
Kommentar ansehen
12.03.2006 17:57 Uhr von wi.mp3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*klugscheiß*: "[...]fehlte vom Fahrer jeder Spur.[...]"
jedeR ;)


Hoffe der Fahrer wird ´nen verdammt schweren Unfall haben und bis zu seinem Lebensende im Rollstuhl sitzen o.ä. !!!!
Kommentar ansehen
12.03.2006 18:02 Uhr von Darkman77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wi.mp3: *lach* das mit der anzeige ist ja mal ein cooler kommentar. ich bin der meinung, das ein handy, pocket PC oder wie in diesem fall ein ipod einen guten ersatz darstellt für den normalen ausweis. find das ne coole sache. wer nimmt schon immer seine papiere überall mit hin? das handy oder der ipod dagegen ist fast überall mit dabei. das find ich einen guten schritt in die richtige richtung der modernen gesellschaft.
Kommentar ansehen
12.03.2006 18:30 Uhr von Child Of Bodom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ autor: Bist du apple-Mitarbeiter, oder ist das hier nur Schleichwerbung aus dritter Hand?
Kommentar ansehen
12.03.2006 20:51 Uhr von leine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
arschloch: es kann doch nur ein verantwortungsloses arschloch
Fahrerflucht
vor allem bei PERSONENSCHÄDEN wie man so schön sagt
begehen.

Aber auch wenn ich nur die mülltonne rausbringe
habe ich immer mein geldbeutel dabei
hab ich mir so angewöhnt.Außerdem ist man doch verpflichtet immer seinen Ausweiß dabei zu haben.
Kommentar ansehen
12.03.2006 21:22 Uhr von Witten86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@leine: Nein man ist nicht verpflichtet seinen Ausweis dabei zuhaben. Zumindest in Deutschland.
Kommentar ansehen
13.03.2006 07:15 Uhr von S @ W
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie lange? Ich frage mich wie lange sie dort eigentlich gelegen hat? Denn sie hatte ja den iPod noch bei sich. Mich wundert überhaubt die Tasache, dass sie ihn noch hatte, und ihr nich jemand beim vorbeigehen geklaut und sie liegen gelassen hat. Sowas würd mich jetzt nicht überraschen, nicht in den USA aber auch nicht in Deutschland oder anderswo.
Kommentar ansehen
13.03.2006 07:15 Uhr von bananisch
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Datenschutz? Die Industrie interessiert der Datenschutz reichlich wenig ...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aldi verabschiedet sich von der Plastiktüte
Als Frau verkleideter IS-Kämpfer auf Flucht gefasst: Er trug Bart
Schweiz: Altstadt Schaffhausens wegen Attacke mit Kettensäge abgeriegelt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?