11.03.06 19:45 Uhr
 411
 

René C. Jäggi: Nach dem FC Basel und Lautern soll er jetzt den Hockenheimring retten

Jetzt soll der Vorstandsvorsitzende des Fußball-Bundesligisten 1. FC Kaiserslautern, René C. Jäggi, die angeschlagene Formel 1-Rennstrecke Hockenheimring retten. Er übernimmt wahrscheinlich den Posten des Geschäftsführers.

Dass es Verhandlungen gab, wurde vom Hockenheimer Oberbürgermeister Dieter Gummer dem Südwestrundfunk und dem "Mannheimer Morgen" (Samstag-Ausgabe) bestätigt. Denn die Hockenheimring-GmbH hat zurzeit 29 Millionen Euro Auslagen.

Für 65 Millionen Euro wurde 2002 die Strecke für die Formel 1 umgebaut. René Jäggi war zuvor beim FC Basel und beim der Rettung einer Schuhfirma tätig. Auch in Kaiserslautern war am Anfang ein Schuldenberg von 40 Millionen Euro zu bewältigen.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Basel, Hockenheim
Quelle: www.baz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
Putin lacht sich über Minister-Vorschlag kaputt: Schweinefleisch nach Indonesien
Schweiz: Jusos fordern geschützte Frauenräume in Discos wegen Belästigungsfällen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2006 23:44 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schau mer mal: Ich bin ja für die Erhaltung des Hockenheim Grand Prix! Hoffentlich klappt es.
Kommentar ansehen
12.03.2006 01:22 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was soll das: wenn es überhaut nötig wäre, doch nicht von einem schweizer. was hat der denn in lautern gebracht? viele erfolglose trainer, sportlich keine besserung,.... nein danke.
Kommentar ansehen
12.03.2006 11:54 Uhr von Basecamper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
son shit: bullllllllllllllll
Kommentar ansehen
12.03.2006 17:18 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meiner meinung nach: hilft hockenheim nur ein ausstieg aus der formel 1

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert
Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?