11.03.06 17:59 Uhr
 788
 

Alaska: Über 800.000 Liter Rohöl aus defekter Pipeline verursachen Ölpest

Anfang März entdeckten Arbeiter ein Loch in einer Pipeline im Norden von Alaska, durch das mehr als 800.000 Liter Rohöl ausliefen und ein großes schneebedecktes Gebiet der Tundra verseuchten.

Bis jetzt konnten erst etwa 25 Prozent des Gebietes vom Öl gesäubert werden. Nach Angaben der örtlichen Umweltschutzbehörde handelt es sich bei diesem Zwischenfall um den bislang umfangreichsten Ölaustritt in der "North Slope".

Die Ölbeseitigung wird noch mehrere Wochen in Anspruch nehmen. Durch die Verschmutzung sind Karibus gefährdet, die dort in der Tundra nahe der Prudhoe Bay ihren Lebensraum haben und in Herden auftreten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: labor_007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Liter, Rohöl, Pipeline, Alaska
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
USA: Bill Cosby will Männern beibringen, wie man mit Sexualverbrechen davon kommt
Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2006 17:54 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Karibus fressen Moos und Gras, was nun ölverseucht ist. Die Tiere müssen nun wohl andere Lebensräume aufsuchen, um nicht zu verhungern.
Kommentar ansehen
11.03.2006 19:12 Uhr von Parramatta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Who cares: Sieht so aus, als könnte man mit derlei Katastrophenmeldungen keinen Hering mehr vom Teller ziehen.
Kommentar ansehen
11.03.2006 20:55 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leider wahr: Solche Katastrophen finden wirklich zu wenig beachtung. Da die Folgen des Raubbaus an der Umwelt meist nur langsam sichtbar werden, interessiert es eher wenig. Nebensächlichkeiten wie ein Streik von Verdi oder die Vermarktung der Fußball-WM stehen da viel mehr im Interesse der Medien.
Kommentar ansehen
11.03.2006 22:02 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja da die Menschheit die Erde Stück für Stück zerstört, müssen wir wohl bald auf den Mars auswandern.
Kommentar ansehen
11.03.2006 23:41 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*gähn*: is doch nur Amerika... ;-)
Kommentar ansehen
12.03.2006 11:58 Uhr von Basecamper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
[edit;xmaryx]
Kommentar ansehen
12.03.2006 14:36 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@basecamper: wer hat denn für dich die anmeldung bei ssn durchgeführt?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?