11.03.06 16:33 Uhr
 178
 

Hochwasser in Franken fordert Todesopfer

Zirndorf/Mittelfranken: Mit seinem Fahrrad wollte ein 75-jähriger Rentner gestern einen gesperrten Fuß- und Radweg entlang fahren. Er wurde jedoch von dem Hochwasser führenden Fluss Bibert mitgerissen.

Die Polizei veranlasste eine zunächst ergebnislos verlaufende groß angelegte Suchaktion.

Der Mann war von den Wassermassen weggespült worden und konnte erst später tot geborgen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shila
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Todesopfer, Hochwasser, Franke
Quelle: www.baden-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr
Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2006 18:00 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: altersstarrsinn oder demenz? wasser ist halt eine starke gewalt, besonders bei hochwasser.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorgefahr: Angela Merkel baut für Deutschlands nächsten Tag X vor
In der Schweiz sind legale Hanfzigaretten der Renner
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?