11.03.06 14:36 Uhr
 2.068
 

Grüne für Polizistinnen mit Kopftuch

Mehrere Grünen-Politiker, darunter Angelika Beer, Josef Winkler und Claudia Roth, haben sich dafür ausgesprochen, dass Polizistinnen in Deutschland Kopftücher tragen dürfen. Sowohl Lehrerinnen als auch Polizistinnen mit Kopftuch seien ernstzunehmen.

In Großbritannien sei es schon lange üblich, dass Polizisten, Soldaten und Richter indischer Herkunft einen Turban tragen, daher gäbe es keinen Grund, es in Deutschland zu verbieten.

Auch in Schweden dürften bereits Turban, Kopftuch oder Kippa getragen werden. Dies sei ein Zeichen für mehr ethnische Vielfalt. Claudia Roth sprach sich für mehr muslimische Polizisten aus, «um den Polizeidienst für andere Muslime zu öffnen».


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Morbit
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizist, Die Grünen, Kopftuch
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Landtagswahl im Saarland: Nur Die Grünen versprechen mehr Informationsfreiheit
Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

42 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2006 14:49 Uhr von bish
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stimmen: so versucht man wohl wieder ein paar stimmen fuer die naechste wahl zu bekommen:D
ich bin dafuer das sich auslaender und auch menschen mit anderen religionen anpassen sollen.
Kommentar ansehen
11.03.2006 14:53 Uhr von Flutschfinger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja, die Grünen eine von selbsthass zerfressene Partei die alles, was anders ist als nahezu heilig und unantastbar ansieht wärend sie die eigene Kultur demontiert und immer wieder als verurteilenswert betrachtet (z.B. die Meinung der Grünen bezüglich der Kruzifixe in Schulklassen bei gleichzeitiger Duldung von Kopftücher in Schulen und, wie jetzt sogar im Polizeidienst).

Die Grünen rümen sich selbst als einige, differenzieren zu können, aber anderen kulturellen Einflüssen mehr Zugeständnisse einzuräumen hat nichts mit differenzieren zu tun sondern schlicht und einfach mit Bevorzugung.
Kommentar ansehen
11.03.2006 15:11 Uhr von TheDarkHalf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wir sind aber nicht: in Großbritannien oder Schweden.Müssen ja nicht jeden Schei* mit machen.
Kommentar ansehen
11.03.2006 15:15 Uhr von Scorpio1284
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in der türkei: darf man meines wissens z.b. in ner uni in der türkei kein kopftuch tragen....aber hier darf man mit kopftuch unterrichten ? man kanns auch übertreiben
Kommentar ansehen
11.03.2006 15:15 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falscher Weg: Was soll dieser Blödsinn? Wir sind doch kein Religionsstaat. Wir sind eine zivile Gesellschaft, in der es zwar eine Religionsfreiheit gibt, was aber nicht bedeutet das jeder Beamte rumlaufen kann wie er will. Wo fängt das an und wo soll das aufhören? Diese Anbiederung an die Religionen ist zum kotzen. Wenn jemand zur Polizei, Feuerwehr oder zur Bundeswehr gehen will, bitte schön. Warum muss man ihm dann auch noch erlauben irgend welche religiös begründete Kleidungsstücke zu tragen? Demnächst bewirbt sich noch ein Mönch zum Polizeidienst und will in einem sakralen Gewand herumlaufen. Aber da in einiger Zeit die mehrheit der Menschen in Deutschland Moslems sind (siehe Bevölkerungsentwicklung) kann man sich ja schon mal anbiedern.
Kommentar ansehen
11.03.2006 15:17 Uhr von spackenkontrolle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dass Claudia Roth dabei ist hätte man gar ned erst schreiben brauchen. Die tanzt doch auf jeder Multikulti- oder Betroffenheitsparty.
Kommentar ansehen
11.03.2006 15:18 Uhr von Jerry Fletcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ahaa?? >>«um den Polizeidienst für andere Muslime zu öffnen».<<

das sind bitte "ANDERE" muslime??

wie war das mit dem muslimischen feiertag den sie einführen wollen?? wann soll der denn bitte sein..
am 11ten september oder was??

-ja nun- zwinker
Kommentar ansehen
11.03.2006 15:18 Uhr von orimbor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf dem Weg zum Gottesstaat ? Eine Polizistin mit Kopftuch würde doch von ihren Glaubensbrüdern doch noch weniger für voll genommen als jetzt schon. Ich übrigens auch nicht wie jede Person die sich öffentlich zu ihrer eigenen Unterdrückung bekennt ! Es wird enndlich Zeit das unsere gesetzgebung aufwacht und seine Bürger vor der Religion anderer beschützt und deren belästigungen fern hält. Es ist von Übel das ich mich mit solchen Leuten durch ihr erscheinungsbild belästigt werde. Für eine Religionsfreie Umwelt !
Kommentar ansehen
11.03.2006 15:19 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An die Türken: Seht ihr, man braucht gar keine Türken-News, um die bekannten Nicks anzuziehen. Es geht auch mit ner News über die Grünen *sfg*
Kommentar ansehen
11.03.2006 15:30 Uhr von delerium72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum das denn?????? Wir sollen toleranz zeigen gegenüber den Menschen(gruppen) die noch nicht einmal annähernd (oder ansatzweise) wissen was Toleranz bedeutet geschweige denn diese auch zeigen????
Dafür muss ich kein Verständnis haben und bin deshalb auch energisch dagegen.
Wir leben hier in Deutschland mit einer deutschen Kultur und diese sollten wir auch waren wie eben genau diese Menschen(gruppen) es auch in ihren Ländern mit ihrer Kultur tun. Dort müssen wir uns schließlich auch anpassen!!!!!
Kommentar ansehen
11.03.2006 15:35 Uhr von topreporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unser HolyLord mal wieder mit seinen wertvollen Beiträgen.

Zum Thema:
Es gibt doch ne vorgeschriebene Dienstkleidung - wahrscheinlich um eben zu verhindern, dass jeder daherkommt, wie er möchte. Und das bezieht sich meiner Ansicht nach eben auch auf religiöse Symbole.
Ich bin zwar kein gläubiger Christ, aber wär ich´s, würd ich doch auch nicht mit nem Jesus-T-Shirt oder einem mit nem Kreuz darauf rumrennen - zumindest nicht im Dienst.
Und das gleiche hat auch für alle anderen zu gelten.

tr
Kommentar ansehen
11.03.2006 15:35 Uhr von DaggetTheBeaver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Inkonsequent! Kopftücher: ja
Pearcings: nein ?

Was soll das denn? Entweder jeder darf seinem glauben fröhnen oder es wird verboten und alle "uniformierten" sehen auch gleich aus... So halbe sachen zeigen wiedermal, dass sich deutschlands politiker nirgendwo einig sind. Total inkonsequent.
Kommentar ansehen
11.03.2006 15:36 Uhr von Flutschfinger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja HolyLord: So wie dich auch bestimmte News anziehen und Du deinen ewig gleichen Sch...ähh Senf zu abgibst gibt es News die mich anziehen.
Aber im Gegensatz zu Dir habe ich kein Schwarzweissdenken.
So gibt es News über Nazis die ich mit aller Härte kritisiere das einge Teile sogar editiert werden.
Das passt so gar nicht in dein Bild über mich Nazi, oder???
So wie ich Nazis das Differenzieren abspreche und sie der Menschenfeindlichkeit beschuldige so spreche ich GEWISSEN Linken und Türken und Muslimen hier des undifferenzierten Denkens und einigen islamistenfreunde hier sogar der selben Menschenfeindlichkeit der Nazis.

Dieses einseitige Denken hier ist echt zum Kot*en !

Und immer die selbe Leier von Leuten wie Dir....dessen bin echt überdrüssig.

LERN DENKEN,JUNG !
Kommentar ansehen
11.03.2006 15:37 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wen interessiert was die Grünen wollen? haben die überhaupt noch 5% ...lol ...
Kommentar ansehen
11.03.2006 15:42 Uhr von realdexter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@summertime: Ja hast recht schei** doch auf die Grünen.
Kommentar ansehen
11.03.2006 15:52 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine türkische Polizistin, die sich ein Kopftuch umbinden würde, gibt’s so was überhaupt?
Vor allem in Deutschland binden sich wohl die wenigsten türkischen Frauen freiwillig ein Kopftuch um. Meistens passiert das doch unter dem "Zwang" des Mannes, bzw. der Angehörigen. In Berlin sieht man es jeden Tag. Da laufen die Frauen mit Kopftuch wie Hunde mit eingezogenem Schwanz hinter ihren Männern hinterher, mit total unsicherem Auftreten in der Öffentlichkeit. Solche Eigenschaften darf man als Polizistin sicherlich nicht haben und eine Frau, dessen Familie so konservativ lebt, würde wohl auch nicht so einen Beruf annehmen können.
Kommentar ansehen
11.03.2006 16:03 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: Da hat die gute Claudia aber den braven Michel erschreckt *g*, statt mit der Pickelhaube kommt sie mit nem Kopftuch. Immer wieder lustig ihre Ideen und noch schöner, die panischen Reaktionen darauf.
Verteilt Knoblauch und Kreuze, der pöse Moslem kommt *g*
Kommentar ansehen
11.03.2006 16:30 Uhr von florian.turm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann sich deutschland nich besser an staaten wie frankreich, indien, japan, mexiko, türkei und portugal orientieren. in diesen staaten ist der laizismus in der verfassung verankert.
religion sollte als das festgeschrieben werden, was sie nun mal ist. ein ganz privates hobby. in öffentlichen ämtern hat sie sich nicht zu manifestieren.
zu schnell finden wir uns sonst bei der heiligen inquisition oder der schari´a wieder.
Kommentar ansehen
11.03.2006 16:35 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jerry Fletcher: "wie war das mit dem muslimischen feiertag den sie einführen wollen?? wann soll der denn bitte sein..
am 11ten september oder was??"


Wenn es schon kirchliche Feiertage sein müssen, wie wäre es mit einem Anlass, ein Fest, das alttestamentarisch ist und sich im Christentum, dem Islam und im jüdischen Glauben wieder findet? Ich bin nicht Bibelfest genug, es gibt jedoch mehrere mögliche Anlässe dafür, ich glaube der eine hat mit einem Lamm zu tun.
Kommentar ansehen
11.03.2006 18:04 Uhr von Parramatta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das hat was! Wie soll das denn praktiziert werden? ...unter der Dienstmütze, oder über weg?
Kommentar ansehen
11.03.2006 18:33 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum bestehen die Grünen so bepicht darauf? wenn der türke oder die türkin keine polizeibeamte/tin werden will, wozu das ganze heckmeck?

haben die grünen nix besseres zu tun?

lol*

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
11.03.2006 18:46 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin dafür: dass auch Polizisten (männlichen) erlaubt wird, ein Kopftuch oder einen Schleier im Dienst zu tragen, man darf eben nicht wegen des Geschlechts diskriminieren ... :)
Kommentar ansehen
11.03.2006 19:45 Uhr von jörg-ba
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Religion ist Privatsache und hat im Berufsleben nichts zu suchen.
Kommentar ansehen
11.03.2006 20:03 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: Diese Schalgzeile fällt doch wieder in die Rubrik:
Wenn wir nicht in den Schlagzeilen, machen wir unsere Schlagzeilen.

Einfach nicht beachten, weitergehen, danke schön.

Die Grünen werden gerne schön polemisch, wenn es um Aufmerksamkeitserheischung und Mittelpunkt drängeln steht.

Da sie dabei die Methoden anwenden, die sie bei rechten Parteien so kritisieren, scheint sie nicht weiter zu stören...
Kommentar ansehen
11.03.2006 20:20 Uhr von Zipstah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Grünen :D: Wir könnten auch mal langsam weniger Rücksicht auf andere Religionen nehmen. Die müssen sich an uns angliedern und nicht andersrum.
Aber die Grünen sind doch eh Affen. :)

Refresh |<-- <-   1-25/42   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Landtagswahl im Saarland: Nur Die Grünen versprechen mehr Informationsfreiheit
Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?