11.03.06 13:07 Uhr
 276
 

Neuer Fleischskandal in Schleswig-Holstein

Durch die Tiefkühlkostfirma Gerhard Schiesewitz, welche in Brebel bei Süderbrarup angesiedelt ist, soll über Monate oder vielleicht sogar Jahre hinweg Fleisch mit abgelaufenem Haltbarkeitsdatum verkauft worden sein.

Verkaufsfahrer könnten im nördlichen Schleswig-Holstein bis zu 12.000 Haushalte pro Jahr beliefert haben. So ist möglicherweise tonnenweise abgelaufenes Fleisch verkauft worden. Kontrolleure haben nun sieben Tonnen Fleisch sichergestellt.

Aufgeflogen ist das ganze, weil sich der Geschäftsführer der Firma, Karsten Mainz, selbst angezeigt haben soll. Die Firma hat mittlerweile Insolvenz angemeldet.


WebReporter: md2003
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Neuer, Fleisch, Schleswig-Holstein, Holstein
Quelle: www.abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefundene verweste Leiche könnte vermisste Frau von Sänger Andreas Martin sein
Ex-Wimbledon-Gewinnerin: Tennisspielerin Jana Novotna mit 49 Jahren verstorben
Baden: Elf Jahre alter Flüchtlingsjunge begeht Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2006 10:25 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bald kann man überhaupt nichts mehr essen. BSE, MKS, Schweinepest, Vogelgrippe u.s.w. - Wird langsam eng mit der Fleisch-Auswahl!
Kommentar ansehen
11.03.2006 13:24 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tipp: Gar kein Fleisch mehr essen! Das ist Gewöhnungssache, funktioniert aber. Ich bin selber der Beweis dafür.....
Kommentar ansehen
11.03.2006 14:36 Uhr von AllesEinzelfälle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stellung69: Schön und gut Dein Tipp.

Aber der gewohnheitsmäßig Fleisch-essende Mensch hat große Mühe vom Fleischgenuss abzulassen, selbst wenn sich seine Zweifel daran zu deutlichem Unrechtsbewusstsein verdichten oder er ganz einfach merkt, was er da für ein Dreck **isst.

Wo kommts her: der Wunsch nach dem täglichen Schnitzel ließ diese Schlachtindustrie entstehen, die nun kaum zu kontrollieren ist. Also bekommt jeder das, was er verdient. Mitleid gibt für die keins. Wenn, dann nur mit den Tieren.

BTW: bin mittlerweile seit 16 Jahren "ohne" :-)
Kommentar ansehen
11.03.2006 15:04 Uhr von moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und ich schon seit 17 1/2! HiHiHi!
Kommentar ansehen
11.03.2006 15:49 Uhr von delerium72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh man: kaum zu glauben wie sich die Leute verrückt machen lassen. Nicht schlecht gestaunt habe ich letzte Woche. Da gab es bei mir Broiler und den Tag darauf Hühnerfrikassee. Nu kommts, mein Nachbar und auch eine Freundin von mir taten ganz erschrocken und fragten mich ernsthaft, ob ich noch nix von der zur Zeit herrschenden Vogelgrippe gehört habe. War mal wieder an der Zeit für aufklärende Gespräche in gemütlicher Runde beim Bierchen.
Soviel zum Thema Medien und Gehirnwäsche ....

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump wettert gegen Basketballer: "Hätte sie im Gefängnis lassen sollen"
Bis 2020 sollen 40.000 Flüchtlinge an deutschen Unis eingeschrieben sein
Jeffrey Tambor soll zwei Transgender-Schauspielerinnen sexuell belästigt haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?