10.03.06 17:04 Uhr
 92
 

Internationale Raumstation: Im Mai soll deutscher Langzeitbesuch kommen

Wenn alles klappt, wird er seinen 48. Geburtstag im All feiern: Thomas Reiter, deutscher Astronaut, soll im Mai mit einem amerikanischen Spaceshuttle zur Internationalen Raumstation fliegen und dort eine Langzeitmission absolvieren.

Es wird Reiters zweiter Flug ins Weltall. Bereits 1995 flog er in den Kosmos. Damals blieb er 179 Tage an Bord der russischen Weltraumstation MIR. Die Rückkehr von dieser Mission ist für November geplant.

Neben geplanten 19 Experimenten und Hilfestellung für seine amerikanischen Kollegen soll Reiter auch einen Ausstieg in das Weltall unternehmen und Wartungsarbeiten durchführen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Reporta
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Deutsch, International, Mai, Raumstation, Langzeit
Quelle: morgenpost.berlin1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GB: Forscher könnten ersten Beweis für ein Paralleluniversum gefunden haben
Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2006 18:47 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zu erwähnen sei daß diese neue Mission etwa ein halbes Jahr dauern wird.

Dieser Reiter scheint ein richtiger Draufgänger zu sein, da ihm die Unfälle mit dem Shuttle nicht abzuschrecken scheinen.
Naja, ich drück die Daumen daß alles gutgehen wird. Ich hoffe die ESA schafft es auch mal neben dem Standart-ATV auch eine bemannte Variante davon zu bauen. Mittlerweile sind ja auch schon die Chinesen im All bereichern den Weltraum um ihre Taikonauten. Europäer hingegen müssen immer noch bei den Russen oder Amis mitfliegen. Wird mal endlich Zeit für ein eigenes bemanntes Transportsystem.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?