10.03.06 16:34 Uhr
 611
 

Österreich: Vater überließ achtjähriges Kind Pädophilen und kassierte Geld dafür

Mit 15 Jahren Haft quittierte das Wiener Straflandesgericht das Verhalten eines 63-jährigen Wieners, der seine Tochter seit ihrem vierten bis zu ihrem 21. Lebensjahr sexuell missbrauchte.

Als sie acht Jahre alt war, überließ dieser Vater sein Kind pädophilen Kollegen am Arbeitsplatz. Außerdem nahm er die Achtjährige mit in ein Kino und "vermietete" sie gegen Barzahlung an Kinderschänder.

Die Tochter leidet immer noch unter Panikattacken, Albträumen sowie Angstzuständen und hatte mehrere Freitodversuche unternommen. Ihr wurde ein Schmerzensgeld von 25.000 Euro zugesprochen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: labor_007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Österreich, Geld, Vater, Pädophil
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäischer Gerichtshof: Auch Ungarn und Slowakei müssen Flüchtlinge aufnehmen
Gefasster Kettensägen-Angreifer hatte zwei Armbrüste und angespitzte Holzstäbe
Letzte Ehefrau von Frank Sinatra im Alter von 90 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2006 16:28 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach nur widerlich; aber das Strafmaß in Österreich erscheint mir etwas höher zu sein als in unserem "Rechtsstaat".
Kommentar ansehen
10.03.2006 17:03 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde das strafmaß für mißbrauch jeglicher dimension stets zu niedrig... eine vergewaltigung ist mit mord gleichzusetzen, da der betroffene mensch sein leben verpfuscht bekommt...
Kommentar ansehen
10.03.2006 17:07 Uhr von crazywolf1981
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An dem Rechtssystem können unsere hier sich ein Beispiel nehmen. Da wird gegen solche vorgegangen. Hier hätte er ne lächerliche Strafe bekommen, bin ich mir sicher.
Kommentar ansehen
10.03.2006 22:11 Uhr von skkoeln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Entscheidung ist nicht rechtskräftig steht in der Quelle. Daher kann es durchaus sein, dass bei einer evtl. Revision von der Höchststrafe (!) abgesehen werden kann. Man wirds sehen :/
Kommentar ansehen
11.03.2006 12:07 Uhr von dezember2005
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
25.000 sind ein Witz für dieses lebenslange Trauma sind 25.000 gerade mal ein paar Peanuts.
Kommentar ansehen
11.03.2006 14:04 Uhr von andreas-boracay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was eine schande: hat die mama ihrem kind denn nicht helfen können? 15 jahre reichen für meinen begriff in solch einem fall nicht als strafe aus. die kleine ist seine tochter.... das verschlimmert doch noch alles, die kleine hat bestimmt geglaubt, das es normal ist, was der papa da von ihr verlangt. ich hab wirklich für viele dinge verständniss, ich bin gegen todestrafe, und versteh mich als sehr liberal. kann sogar verstehen, wenn erwachsene männer glauben, sie müssen sex mit ner lolita haben, alles ok, wenn beide es wollen, aber sein töchterchen so dermassen zu missbrauchen, körperlich und seelich zu zerstören... mensch, schneidet dem typen die eier ab, sperrt ihn ein, und schmeisst den schlüssel weg
Kommentar ansehen
13.03.2006 14:14 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Toleranz "ich hab wirklich für viele dinge verständniss, ich bin gegen todestrafe, und versteh mich als sehr liberal. kann sogar verstehen, wenn erwachsene männer glauben, sie müssen sex mit ner lolita haben, alles ok, wenn beide es wollen"

Nun, wieviele sehr junge Mädchen wollen freiwillig mit einem alten Knacker Sex haben?
Oder auch nur mit einem Erwachsenen?



Wenn du von Kerlen redest die mit 50 ne 20 jährige heiraten...naja, das ist legal, und man kann davon ausgehen dass die Frau das freiwillig macht...aber pervers ist es trotzdem, wenn sich einer ner gleichaltrigen Frau nicht gewachsen fühlt.

Zum Artikel: Der Kerl sollte lebenslänglich in den Knast.
Kommentar ansehen
13.03.2006 14:23 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ist daran pervers? wenn einer eine 30 jahre jüngere heiratet?

und wer sagt, dass er sich einer gleichaltrigen nicht gewachsen fühlt?

du hast ahnung
Kommentar ansehen
14.03.2006 04:48 Uhr von andreas-boracay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jupp: ich bin pervers und steh dazu, meine frau ist 17 jahre jünger und wir haben 2 wunderschöne kinder... und als ich 25war, war ich mal unsterblich in eine 16 jährige verliebt, sie war allerdings auch bildschön, nur reden konnt ich halt nix mit ihr, und meine erste frau war auch viel!!!!! jünger als ich, ganze 4 jahre, dafür war meine letzte freundin, bevor ich meine frau kennenlernte glatte 2 jahre älter... bin ich jetzt pädophil oder nekrophil????? man, haltet doch mal den ball flach und lasst jeden nach seiner fasson glücklich sein... nix desto trotz, find ich auch das 15 jahre für den vater viel zu wenig sind, aber nochmals nachgefragt, was war mit der mama? warum hat sie ihrer tochter nicht geholfen??????

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

David Fincher übernimmt Regie bei "World War Z"-Fortsetzung mit Brad Pitt
Moskauer Handwerkerfirma wirbt mit Martin-Schulz-Bild für Fenster
"Thor 3": 80 Prozent improvisiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?