10.03.06 15:40 Uhr
 265
 

Formel 1: Michael Schumacher beim zweiten freien Training in Schlagdistanz

Beim zweiten freien Training in Bahrain hat Ferrari ein überzeugendes Ergebnis abgeliefert. Michael Schumacher wurde im Ferrari Zweitschnellster. Nur der Honda-Pilot Anthony Davidson war schneller. Er lag 0,4 Sekunden vor Schumi.

Der zweite Ferrari-Fahrer Felipe Massa erreichte einen guten vierten Platz. Ferrari hatte erneut Probleme mit den Reifen. Ansonsten lief es gut.

Pech hatte wieder einmal Kimi Räikkönen, welcher seinen Wagen aufgrund eines technischen Defektes abstellen musste. Fernando Alonso erreichte Platz fünf mit 1,185 Sekunden Rückstand auf den Besten.


WebReporter: md2003
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Michael Schumacher, Training, Schlagdistanz
Quelle: www.racing1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen
Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2006 15:38 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Doch eine gute Leistung von Ferrari. Das konnte man im Vorfeld so nicht erwarten. Hat der Schumi doch noch eine Chance!!!
Kommentar ansehen
10.03.2006 16:09 Uhr von peppie2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nunja: Das freie Training würde ich als so vertrauensseelig bezeichnen wie die Bild als quelle ;)

Ich hoffe das Schumi morgen im Qualifying die Pole holt und zeigt was im Ferrari steckt! :)
Kommentar ansehen
10.03.2006 22:46 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hoert: sich gut an, wollen wir hoffen das er das auch am sonntag umsetzen kann.
Kommentar ansehen
11.03.2006 10:16 Uhr von Kingbee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hinweis auf Titel: Der Mann soll (für Ferarri) fahren und nich den gegner schlagen.

Das macht Axel....

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen
Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?