10.03.06 15:01 Uhr
 8.921
 

Indien: Schüler schreiben mit beiden Händen gleichzeitig und lernen fünf Sprachen

In der indischen Schule Veena Vadini lernen 72 Schüler, mit beiden Händen gleichzeitig zu schreiben. Sie schaffen ihre Hausaufgaben doppelt so schnell.

Die Idee kam von Direktor Virangad Sharma. Auch Indiens erster Präsident, Dr. Rajendra Prasad, konnte mit beiden Händen gleichzeitig schreiben.

Die Schüler dieser Schule lernen im Freien und außerdem werden ihnen noch die fünf Sprachen Hindi, Urdu, Englisch, Arabisch und Sanskrit beigebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: THE-PUNISHER
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schüler, Indien, Hand, Sprache
Quelle: wcm.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Kinder finden es gut, wenn beide Elternteile arbeiten
Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht
Gartenarbeit: Akku statt Kabelsalat

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2006 14:57 Uhr von THE-PUNISHER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das nenn ich mal effektives Lernen :) Ich frag mich nur wie das mit dem Gehirn klappt, die müssten ja dann eigentlich auch schneller und besser denken können.
Kommentar ansehen
10.03.2006 15:08 Uhr von THE-PUNISHER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nein sie schreiben nicht auf dem PC, sondern mit einem Stift, nicht das diese Frage aufkommt -gg-
Kommentar ansehen
10.03.2006 15:16 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die News ist noch viel härter: Die werden in sechs Sprachen unterrichtet (der krone fehlt Latein) und sie können die Fähigkeit beidhändig zu schreiben auch amwenden, um unterschiedliche Themen in zwei verschiedenen Sprachen zu behandeln!

"Not just that these children can write with both their hands but they can also write in two different languages on two different subjects at the same time, tells Sharma."
http://www.newkerala.com/...
Kommentar ansehen
10.03.2006 15:21 Uhr von atreides
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nährwert? Was soll das denn bitteschön für einen didaktischen Nährwert bringen?
Ich habe mal eine Dokumentation über Autisten gesehen und im speziellen Falle eine über den Typen, der die Vorlage zu dem Film "Rain Man" darstellt. Den Namen habe ich jetzt nicht parat, aber der Mann hat auch die Fähigkeit mit beiden Augen zwei getrennte Buchseiten gleichzeitig zu lesen zu können. Ihm fehlt von Geburt an dieser Verbindungssteg zwischen den beiden Gehirnhälften, war die dazu passende Erklärung der Dokumentation. Schizophrenen Personen wird dieser Verbindungsbalken manchmal durchtrennt und auf diese Weise können die beiden Gehirnhälften sozusagen wie zwei getrennte "CPUs" und "Festplatten" speichern und verarbeiten.
Normale Menschen sind aber völlig überlastet, wenn man ähnliches mit dieser Hirn-Verbindung probiert.
Was aber bitteschön soll diese völlige Überforderung von armen Schulkindern erzieherisch bringen? Wollen die die Kinder zu Autisten erziehen, oder ist mal wieder so eine indische "ach sind wir doch toll"-Progaganda-Meldung sein?
Sehr merkwürdig...
Kommentar ansehen
10.03.2006 15:23 Uhr von marry jane
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BOah: wow
hardcore....das will ich auch können, bin aber leider schon fast fertig mit der schule.....naja, ob sich das jetzt noch lohnt, zu üben ^^
aber in 6 sprachen...wenn die dann am ende ihrer schulzeit sich unterhalten und in einem satz 6 mal die sprachen wechseln.....
*mitoffenenMundstauenenddasteh*
Kommentar ansehen
10.03.2006 15:33 Uhr von Dukath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also für meine Hausaufgaben verbrauchte ich die meiste Zeit nicht zum schreiben sondern zum lesen, begreifen und (gedanklichen) Bearbeitung der Aufgabenstellung.
Für Mathe lohnt sich das schon mal beispielsweise gar nicht.
Vielleicht für stupide und lange "Abschreibaufgaben" wobei man nicht so viel lernt.
Das ist bestensfalls für die Konditionierung der Kommunikation beider Hirnhälften untereinander oder Ähnliches gut.
Für mich hört sich das wieder nach einer dieser irren, strengen Eliteschulen an, die den Kindern (aufm Foto sah die kleine nicht sehr alt aus) ihre Kindheit raubt nur damit dessen Eltern beim Frisör mit ihnen angeben können.
Das klingt für mich mehr nach einem Zirkus, wo einem Kunststücke beigebracht werden.
Vielleicht für ältere Jugendliche sinnvoll, die Übersetzer werden wollen.
Kommentar ansehen
10.03.2006 15:59 Uhr von JFranklin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beidhändig Schreiben: In der Klasse von meinem Vater war ein Schüler, der konnte auch mit beiden Händen schreiben. Allerdings nur abwechselnd. Trotzdem war dies ein Vorteil. Er konnte wichtige Worte in einer anderen Farbe schreiben, ohne dabei den Stift zu wechseln, da er in jeder Hand einen Stift hatte.
Kommentar ansehen
10.03.2006 16:27 Uhr von CrazyFrogOfLbo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es wird mal wieder übertrieben! aber respekt den Kindern gegenübe!
Kommentar ansehen
10.03.2006 17:01 Uhr von Grinser327
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ atreides: Bloß weil autisten teilweise zu außergewöhnlichen Gehirnleistungen fähing sind, heißt das nicht, dass jeder, der was besonderes kann, gleich ein Autist werden muss O_o. Das Menschliche Gehirn wird vom Normalmenschen nur zu einem kleinen Teil ausgenutzt und mit dem entsprechenden Training kann man da noch viiiiiiiel Kapazität rausholen. Man denke nur mal an die Menschen, die sich 100 Begriffe der Reihe nach merken können, oder im Kopf die Wurzel aus 30-stelligen Zahlen ziehen. Das ist alles eine Frage des Trainings und ich finde die Förderung des Gehirns ist eine sehr gute Idee. Wenn man mit so einem Training bei Kindern schon früh anfängt, dann haben diese später umso mehr Fähigkeiten und der IQ steigt (es bilden sich mehr synapsen durch die Beanspruchung). Als Erwachsener hat man da ungleich mehr Arbeit um sich soetwas beizubringen. Die Voraussetzungen bei diesen Kindern sind dann einfach direkt besser.
Kommentar ansehen
10.03.2006 17:31 Uhr von A_I_R_O_W
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol krone: jaja klar 2 Texte in 2 versch. Sprachen gleichzeitig schreiben... könnt ihr mir erzählen was ihr wollt, aber dass funktioniert bei einem "normalen" Menschen nie und nimmer...
Kommentar ansehen
10.03.2006 21:18 Uhr von mko0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kein wunder: mit gen manipulation ist alles möglich da kannste inzukunft auch fliegen weil du ein paar flügel hast oder nach hinten gucken mit einem dritten auge! die welt ist fertig wir brauchen dringend einen neuanfang mit wenigeren menschen!
Kommentar ansehen
11.03.2006 00:01 Uhr von Iscanniya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie war das? Der Mensch nutzt nur 10% des Potentials seines Hirns? Einstein und Newton und Hawkings nutzen ein paar Prozente mehr als alle anderen Normalos... Vielleicht ist es an der Zeit den Kindern beizubringen mehr als nur die standard 10% zu benutzen!

Vielleicht müssen wir ganz einfach mal umdenken und nicht immer gleich jammern und "Ach die armen Kinder"... wer weiß das schon?
Kommentar ansehen
11.03.2006 00:51 Uhr von Slipknot1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
seltsam: Dann müssten die doch auch über zwei verschiedene Sachen gleichzeitig denken können, sonst taucht noch was Arabisches in der Englischarbeit auf...
Kommentar ansehen
11.03.2006 07:28 Uhr von vorlons world
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
beidhändig: den gleichen text gleichzeitig schreiben? das kann ich auch. bin linkshänder, musste aber in der schule mit rechts schreiben... da es mir mit links auch spass machte, schrieb ich die hausaufgaben (daheim) mit links, den rest in der schule mit rechts. aus jux probierte ich beidhändig- und es klappte. mit ein wenig übung lassen sich so manche "kluge" leute in den schaten stellen...
ps- ich bin weder behindert oder sonst irgendetwas
Kommentar ansehen
11.03.2006 08:22 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leistungssportler: Die Kinder leisten hier etwas wie ein Leistungssportler. Nur das in der Schule halt das Gehirn trainiert wird. Zeigt doch nur wie wenig der durchschnittliche Mensch aus seinen geistigen Fähigkeiten macht.
Kommentar ansehen
11.03.2006 08:27 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und das machen alle schüler in indien? wie im titel - oder nur eben diese 72 artisten einer schule wie in kap 1 dieser news und im titel der quelle? ;)
Kommentar ansehen
11.03.2006 09:04 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: und später lernen die dann vierhändig assambler schreiben und arbeiten für 2$ am tag für mircosoft.

Das 21. Jahrhundert wird das Jahrhundert der Kinderdressur.

Mit 1 in den Kindergarten
Mit 2 in die Vorschule
Mit 3 auf die dreijährige Grundschule
Mit 6 aufs siebenjährige Gymnasium
Mit 13 mal eben das 5 semestrige Ingenieursstudium

Mit 15,5 in ein zwanzigjähriges unbezahltes Praktikum

Mit 38 die erste eigene Wohnung, Mama hat im Altersheim keine Waschmaschine mehr.

Nur noch 42 Jahre bis zur Rente.

Mit 82 Einschläferung, weil die Rente abgelaufen ist.
Kommentar ansehen
11.03.2006 10:21 Uhr von fierce snake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun mal halblang hab mich mal ein wenig bei Wickepedia schlau gemacht. Hindi ist "Indisch", Englisch ist zweite Amtssprache in Indien. Hindi und Urdu bauen auf Sanskrit auf, entspricht dem Latein in Europa. Urdu hat ausserdem Einflüsse aus dem Arabischen.
Soll heissen, sie lernen ihre Landessprachen (Hindi, Englisch) und dann noch 2 Sprachen die aufeinander aufbauen (Sanskrit, Urdu) und dann noch eine Sprache die Verwandtschaft mit Urdu hat (Arabisch).

Würde übersetzt heissen: Sie lernen Deutsch, Englisch, Latein, Französisch und Italienisch. Ist nicht so viel.

Spreche aus eigener Erfahrung. Hatte Englisch, Latein und Französisch auf dem Gym. Verstehe deshalb etliche Fetzen Spanisch, Italienisch und Portugisisch ohne es gelernt zu haben. Könnte es aber, wenn ich die Zeit und/oder Interesse hätte innerhalb "kurzer" Zeit nachholen.

Das mit dem beidhändigen Schreiben, nun ja, netter Walldorf-Schulen-Scherz. Ist mehr kultureller Natur, ansprechen beider Hirnhälften, soll wohl ausgeglichener und glücklicher machen ;-)).

Das mit dem beidhändigen Schreiben in zwei Sprachen: BLÖD-Zeitungsmeldung, bzw Selbstbeweihräuscherung. Das ist aus physio-psychologischer Sicht unmöglich!

Grüsse

Kommentar ansehen
11.03.2006 11:51 Uhr von Ingoing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Theoretisch: könnte sich doch das Schreiben mit der einen Hand ins Kleinhirn verlager, da sitzen ja die motorischen Fähigkeiten, die wir nicht bewußt ausführen müssen (stehen, gehen ohne umzufallen etc.). Aber mit zwei Händen gleichzeitig über zwei unterschiedliche Themen schreiben, das kann ich mir nur sehr schwer vorstellen.
Kommentar ansehen
11.03.2006 12:18 Uhr von x-ad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vorlons world @fierce snake: mit 2 händen gleichzeitig schreiben können ziemlich viele, aber es geht hier um verschiedene themen und verschiedene sprachen.

Urdu ist auch eine Sprache in indien wie z.B. hindi, nur dass es in unterschiedlichen gebieten gebieten gesprochen wird
Kommentar ansehen
11.03.2006 13:38 Uhr von nester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
verdammt schädlich: es gibt nichts schädlicheres als zu versuchen beiden gehirnhälften die feinmotorik fürs schreiben beizubringen. das gehirn kommt wortörtlich durchinander. das sieht man ja auch aheute noch an den nachwirklungen nder zwangsrechtsschreibung der linkshänder die nun oft probleme haben links und rechts von einander zu unterscheiden. und das ist nur der offentsichtlichste entsehende fehler im gehirn...
Kommentar ansehen
11.03.2006 15:40 Uhr von Nevrandil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
<was soll denn immer dieses "Die..und wir normalen menschen"? ..Sind die unnormale, weil die mehr können als wir? Man sollte es dann wohl die und wir unterentwickelten nennen.

is doch wahr.
Kommentar ansehen
11.03.2006 18:25 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann mir schon vorstellen dass das irgendwie geht. schaut euch mal kleine Kinder an, die (mindestens) zweisprachig erzogen werden. Die wechseln auch von jetzt auf gleich die Sprache, vermischen zwar am Anfang auch etwas aber im Endeffekt wissen sie genau, wann bzw. wo sie mit welcher Person zu reden haben.
Kommentar ansehen
11.03.2006 19:10 Uhr von spiel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Demnächst: lernen sie auch mit ihren Füssen zu schreiben ;-)
Kommentar ansehen
12.03.2006 11:55 Uhr von thobal92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Applaus @atreides: *Klatsch, klatsch*

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?