10.03.06 14:40 Uhr
 123
 

Griechenland: Dringend Restaurierungen der antiken Ruinen von Delos gefordert

Die nur 3,5 Quadratkilometer große, kahle Kykladen-Insel Delos war im Altertum ein Heiligtum des Gottes Apollon, doch deren antike Stätten sind vom Zerfall bedroht. Wissenschaftler richten nun einen Notruf im Namen der Insel an die Welt.

Seit der Auffindung im späten 19. Jahrhundert habe es keine größeren Reparaturen gegeben, Winde und Meeresluft hätten zu Beschädigungen geführt, besonders dringend seien die Arbeiten am Apollon-Heiligtum und an einer Säulenhalle.

Bislang hätte man aus Geldmangel nichts unternehmen können, mindestens 20 Millionen Euro veranschlagen die Archäologen für die Sanierung.


WebReporter: snickerman
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Griechenland, Grieche
Quelle: portale.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2006 14:28 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo! Welches Großunternehmen möchte seinen Namen unsterblich machen, indem es die Rettungsarbeiten sponsort und sich damit ein unbezahlbares positives Image verpasst?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?