10.03.06 13:47 Uhr
 2.036
 

"Schlacht um Mittelerde 2": Entschuldigung und Ankündigung weiterer Patches durch EA

Derzeit ist das neue Echtzeitstrategiespiel "Schlacht um Mittelerde 2" von Electronic Arts im Multiplayer quasi unspielbar. Nun sollen die häufig vorkommenden und z. T. mehrstündigen Serveraussetzer durch zwei Patches behoben werden.

Das erste Update soll bereits in wenigen Tagen erfolgen, sodass zeitnah eine höhere Stabilität im Mehrspielerbereich erreicht werden kann.

Leider waren die Probleme schon im offiziellen Betatesting aufgetreten. Diese Veröffentlichungsphilosophie wurde schon in Spielen wie "Battlefield 2" und "C&C Generäle" offenbar und wirft kein gutes Licht auf Electronic Arts.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gucky
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Mittel, Patch, Entschuldigung, EA, Schlacht, Ankündigung
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA
Vorbesteller erhalten die neue Xbox in der "Project Scorpio Edition"
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2006 13:40 Uhr von Gucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, immer muss man die Spiele zu früh auf den Markt schmeißen. Die Kunden werden hier langsam zu Betatestern abgestempelt...
Kommentar ansehen
10.03.2006 13:53 Uhr von Son_of_Doom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gucky: Die Kunden werden immer Beta-Tester bleiben, bei jeder Software. Aber: Es muss in einem Rahmen bleiben. Nicht wie in BF2 das man nichtmal vernüftig die Server oder Maps selektieren kann. Und das kann weder schwer zu programmieren, noch zu übersehen sein. Fakt ist aber auch -> jeder regt sich auf und trotzdem spielen alle weiter...
Kommentar ansehen
10.03.2006 14:01 Uhr von Gucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@son: Sicherlich hast du recht, aber jetzt sind die Burschen so dreist und hauen schon vor der Veröffentlichung bzw. ein oder zwei Tage nach dem Release den nächsten Patch raus wie z.B. bei "Empire at War", "Schlacht um Mittelerde 2" und "Age of Empire 3". Nur schnell die Spiele rauswerfen, egal wie sie laufen und Geld scheffeln. Langsam reichts...
Kommentar ansehen
10.03.2006 14:02 Uhr von AllesEinzelfälle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BF2: Immerhin gab es heute einen neuen BF2 Patch: 67 Bugs wurden reportet. 5 wurden entfernt. EA scheint mittlerweile mit dem patchen mehr zu tun haben, als mit der eigentlichen Programmierung ;-)
Kommentar ansehen
10.03.2006 14:25 Uhr von Son_of_Doom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@AllesEin. danke für den Tipp. Aber mein dringlichstes Problem haben die scheinbar nicht gelöst...
Kommentar ansehen
10.03.2006 14:41 Uhr von c_frank
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hatte EA nciht ausch schon bei "SuM 1" Probleme? Hatte mir damals das Spiel gekauft und bin fast an die Decke! Habe mir extra für das Spiel ne neue Grafikkarte kaufen müssen!

EA eben - bringen öfters Spiele zu früh raus!
Kommentar ansehen
10.03.2006 19:22 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte als Kunde langsam mal einsehen, daß die wohl auch in Zukunft so bleiben wird.

Ein derartiges Verhalten der Spieleindustrie kann man zwar theoretisch nachvollziehen, aber den Kunden zum Beta-Tester abzustempeln ist schlichtweg eine Frechheit.

Ein komplett fehlerfreies Spiel zu entwickeln wird wohl nie möglich sein, aber man sollte auch bedenken daß es kein Betriebssystem ist sondern NUR ein Spiel. Es muß auf Win98, ME oder XP laufen, ein paar DirectX-Dateien und Treiber unterstützen und das wars (vereinfacht ausgedrückt).

Für eine bekannte Firma wie EA sollte es eigentlich kein Problem sein die Spiele vorher ordentlich zu testen bevor man sie zum Verkauf anbietet und dann tonnenweise Patches hinterher schickt damit man überhaupt die Chance hat das Spiel zum laufen zu bringen.
Kommentar ansehen
10.03.2006 21:57 Uhr von megaakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich: ist nur Electronic Arts so mies. Bei andren Publishern hab ich noch von keinen so argen Problemen gehört und wenn dann waren die schnell behoben.
Wieso kann EA nicht mal schauen wie Blizzard das macht? Da kommen top-spiele raus und die werden nur noch fürs balancing gepatcht...
Kommentar ansehen
10.03.2006 22:15 Uhr von franz_suderich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja da sind: einem doch Blizzards ewige Realeasezeiten doch gleich viel lieber *diablo drei wird kommen...*

Ich hab SuM auch, und muss sagen, schlecht ist es nicht, aber gut? Hm SuM I hat mir sehr gut gefallen, SuM hat eine recht kueze Kampange, und wirkt irgendiwie nicht mehr so "historisch" sondern mehr Comicstyle ala Warcraft III.

Multiplayer hab ich noch gar ned probiert...

naja bis Diablo III bleibt mir ja immer noch mein Browsergame (Link natürlich NUR auf der VK!)
Kommentar ansehen
11.03.2006 09:37 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ franz_suderich: Lieber längere Releasezeiten und auch mal die eine oder andere Aufschiebung, als regelmäßig ein absolut unfertiges Spiel.

Das betrifft allerdings nicht nur EA, das ist leider schon gängige Praxis. Teilweise gibt es ja schon vor Verkaufsstart erste Patches auf den Seiten der Hersteller. Und daß man manchmal ein paar hundert MB Updates runterladen muß damit ein Spiel überhaupt vernünftig läuft ist ja wohl eine Frechheit.

Wer ein Spiel kauft ist ein Kunde, und kein Betatester!!!!!!!
Kommentar ansehen
11.03.2006 12:42 Uhr von jwacalex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
software und bananen: Was haben software und bananen gemeinsam?

beides reift beim käufer.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Rostock: Gleichstellungsbeauftragte findet Bikinis sexistisch und rassistisch
Tokio bekommt ersten "Sailor Moon"-Laden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?