10.03.06 13:34 Uhr
 333
 

Bundesregierung: Staatliche Rente nicht mehr ausreichend

Sozialminister Franz Müntefering (SPD) gab heute offiziell zu, dass «der Lebensstandard im Alter nicht mehr gehalten werden» könne.

Als Alternative zur staatlichen Rente empfiehlt Müntefering Lotto-Spielen, die Riester-Rente oder eine betriebliche Versicherung abzuschließen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: c_frank
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Staat, Bundesregierung, Rente
Quelle: www.bild.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Melania und Donald Trump gehen nicht zu traditioneller Künstler-Gala
USA: Demokratin beantragt, Donald Trumps Geisteszustand medizinisch zu prüfen
Bundestagswahl wird von Über-Sechzigjährigen entschieden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2006 14:21 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja gerne! Ich schliesse gerne eine private Rentenversicherung ab (als ob mir was anderes übrig bliebe).
Aber Alternative sieht vor das man das eine durch das andere ersetzt.. demnach verzichte ich in Zukunft darauf in die staatliche einzuzahlen.

Geht nicht? Na sowas aber auch.. wo sieht Hr. Müntefering dann die Alternative?
Kommentar ansehen
10.03.2006 14:23 Uhr von c_frank
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lächerlich: Lächerlich finde ich vorallem seine Aussage, dass man Lotto-Spielen soll!
Kommentar ansehen
10.03.2006 14:45 Uhr von up123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Münte ! Er nun wieder ! Als ob das was neues wäre, was er da von sicht gibt. Obwohl ich die Quelle BILD nicht mag, sage ich trotzdem was dazu.
Es ist schlichtweg seit Jahren gelogen worden und wird auch weiter so gehandhabt. Die Frage ist ja bloß, wovon soll ich denn eine private Vorsorge bezahlen, wenn ich kaum so über den Monat komme.
Also ist Armut vorprogrammiert. Da hilft nur noch die altbekannte Methode:
Wer früher stirbt, ist länger tot.
("grins und ironie on")
Man will ja dem "Sozialstaat" nicht unnötig zur Last fallen. 40 Jahre einzahlen reicht ja wohl, und dann noch was raushaben wollen. Das geht ja wohl zu weit!
"ironie off"
Kommentar ansehen
10.03.2006 14:59 Uhr von wewuma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und die "Verarsche" geht weiter: Einerseits erklärt man dem doofen Volk, dass es keine ayusreichende Rente mehr erhalten wird, immerhin wird mit einer alten Lüge aufgeräumt, aber die Aufforderung selbst für Vermögensbildung zu sorgen, wird gleichzeitig von den gleichen Leuten torpediert:
Rücklagen zur Erzielung einer Rente werden besteuert!!!!
Ja, wat denn? Wenn ich schon für mich selbst sorgen muß, OK, dann will ich aber nicht einmal bereits versteuerte Kohle anschließend nochmals versteuern, bzw. krankenversicherungsmäßig wieder angerechnet bekommen.
Wieso finden unsere sauberen Politiker hier keine Lösung?
Vielleicht weil sie selbst so super versorgt sind und ihnen das Volk egal ist?
Auch wenn jetzt die "Experten" mir (zu REcht) die geringere Besteuerung erklären werden, ich finde es einfach ungehörig, dass man uns erst mit der Rente über´s Ohr haut und dann unsere Ersparnisse nochmals besteuert.
Kommentar ansehen
10.03.2006 15:38 Uhr von Mr.E Nigma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Böse Münte, böse, böse 6 setzen.

Mal wieder 1a Beispiel für den Realitätsverlust !

Wäre es nicht so makaber, könnte ich mich glatt tot lachen über den "Lotto" Ausspruch.

Vielleicht sollten wir der Regierung den selben Vorschlag machen, wenn sie das nächste mal versucht den Löcherigen Haushalt zu stopfen.

Mehrwertsteuererhöhung ? Nee lass mal ! Wie wär´s statt dessen mit einer Bundestag-Lotto-Tipgemeinschaft, spielt doch einfach alle Lotto ! :-)

Kommentar ansehen
10.03.2006 15:40 Uhr von Mr.E Nigma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lotto ist doch Staatlich oder ?
Was passiert eigentlich mit den erwirtschafteten Überschüssen ?

Hatte Münte da einen Hintergedanken ?
Kommentar ansehen
10.03.2006 15:51 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mr.E Nigma - bitte nicht: nach dem Faber Müll auch noch Münte-Lotto Werbung.
Kommentar ansehen
10.03.2006 15:57 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie es weitergeht: Als nächstes wird der gesamte Arbeitgeberanteil zur Rentenversicherung (oder vielleicht zur Sozialversicherung) gestrichen.
Dann könnten sich die Arbeitnehmer zwar nichts mehr leisten, aber deie Unternehmensgewinne würde3n enorm steigen und die Manager bekämen noch mehr Gewinnbeteiligung und die Aktien würden noch weiter steigen.
Kommentar ansehen
10.03.2006 20:32 Uhr von JFranklin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Probleme der Sozialversicherungen: Wenn die Regierung endlich erkennnt, dass die Sozialversicherungen ein Problem haben, müssten sie doch möglichst schnell alle nicht Sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungen abschaffen.
Das kann doch nicht sein, dass eine Minderheit der Bevölkerung für die Mehrheit aufkommt. Wenn dies wegen der Bevölkerungsentwicklung so wäre und es darum ginge Armen eine Grundversorgung sicherzustellen, wäre das eine notwendige Sache. Aber dass mit den Sozialversicherungsbeiträgen diejenigen Unternehmen bevorteilt werden, die Hauptsächlich nicht sozialversicherungspflichtige Beschäftigen, das darf doch nicht sein.
Also an alle Abgeordnete, welche die Unsicherheit und die Probleme der Sozialversicherungen beklagen, sofort die Minijobs und die 1,50€-Jobs abschaffen.
Außerdem vernichten solche Jobs massiv Arbeitsplätze, da solche Jobs anstatt und nicht zusätzlch zu normalen Jobs entstehen.
Kommentar ansehen
10.03.2006 23:31 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
war doch klar: und wir wussten das ja schon laenger, aber die politiker haben sich ja gut abgesichert und die kleinen koennen sehen wie sie spaeter ueberleben
Kommentar ansehen
11.03.2006 09:23 Uhr von delerium72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lotto spielen ????? Der Typ hat wohl nich mehr alle Latten am Zaun!!!
Da soll man seine Altersvorsorge mit einem Glücksspiel, bei welchem der Staat knapp die Hälfte der Einnahmen als Steuern einkassiert, aufbauen?!??!?
Solche Leute haben in der Politik nu wirklich nichts verloren, er gehört einfach nur noch abgesetzt.....
Kommentar ansehen
11.03.2006 10:40 Uhr von «azero»
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Die Rente ist sicher!" [N.Blüm, 1986]: "Also da können sie ein Haus drauf bauen, dafür gibt es eine Bundesgarantie." [N.Blüm, 1988]


"Lotto spielen"? "Als Alternative zur Altersarmut"? HatHerr Müntefering das wirklich gesagt?

Das bedeutet also - ich übersetze das mal -, dass Lotto bessere Erfolgschancen hat als die (politische) Arbeit der sogenannten Volksparteien. Und das bei einer (Lotto-)Quote von rund 1:14.000.000.

Und das gibt er so offen zu? Hat er getrunken? Haben die ihn unter Drogeneinfluss erwischt? ... Welches Hobby hat er eigentlich? Fallschirm springen?

Naja, im Moment scheint ja die Zeit der "neuen Ehrlichkeit" angebrochen zu sein. Man sagt einfach ein paar derbe Dinge, ändert aber nichts an deren Ursachen, sondern prügelt - wie immer - nur auf die Symptome ein. Auch ´ne Option. Und nach all dem offensichtlichen Lügen irgendwie auch erfrischend neu. Nur leider keine gültige Option. Schon gar nicht auf Dauer.

Glosse: Zum Thema Hausbau als Alterssicherung meinte Herr Müntefering übrigens letztes Jahr "Das müsse so pfändungssicher wie die Rente sein.".
Wusste er nicht, dass die Rente durchaus gepfändet werden kann? Oder er war - wieder einmal - stockehrlich und meinte, was er sagte: "Haus als Sicherung nur, wenn es gepfändet werden kann."?

> »Die Renten sind so sicher,
> wie die wirtschaftliche Lage es zulässt«
[G.Schröder, 2002]

Und das meinte dieser Mann ernst!

Seit Ende des zweiten Weltkriegs stieg das BSP Deutschlands unaufhörlich. Jahr für Jahr wuchs der Reichtum. Naja, nicht der Reichtum aller. Nur der Reichtum einiger. Der aber wuchs jenseits von Gut und Böse.

Das Resultat? Obwohl Deutschland (vgl. "Du bist Deutschland!") immer reicher wurde, sind wir immer weniger in der Lage, für uns selbst zu sorgen. Und das auch noch angesichts sinkender Bevölkerungszahlen.
Zu Herrn Blüms Zeiten (1998) betrug beispielsweise die Schwankungsreserve der Rentenversicherung noch 100%. Zu Zeiten Herrn Riesters (2002) betrug sie noch 80%. Frau Schmidt beschloss 2003, dass auch 50% ausreichen. Herr Schröder meinte 2004, dass auch 20% völlig ausreichend wären... Demnächst geht es dann an die Substanz. Und bei der affenartigen Geschwindigkeit dauert es wohl keine 10 Jahre mehr, bis es heißt: "Rien ne va plus!".

Und das schönste:

"Rente: Verlässlich und bezahlbar". So lautet die Artikelüberschrift zum Bericht über den Gesetzentwurf zur Sicherung der nachhaltigen Finanzierungsgrundlagen der gesetzlichen Rentenversicherung als Baustein der ... *tata* ... Agenda 2010.

Wer jetzt immer noch nicht begriffen hat, wozu die Agenda 2010 - und mit ihr all die schön klingenden Deform(ierung)en des demokratischen Sozialstaates - wirklich taugt, den beneide ich inbrünstig um seine Unwissenheit.

"Ignorance is bliss!", [Cypher, Matrix]
Kommentar ansehen
12.03.2006 16:29 Uhr von flotterotto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
irrtum: das der deutsche lotto spielen soll um damit seine rente abzusichern, hat er nicht gesagt. ich weiss nicht, warum alle der BILD meldung folgen und hier "terror" machen. er hat gesagt, dass man lotto spielen kann, genauso kann man aber auch eine bank überfallen oder alte omis auf der strasse. das bringt alles nichts. man kann natürlich auch politiker werden. das hilft auf alle fälle.
Kommentar ansehen
12.03.2006 16:43 Uhr von maki
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll die Aufregung Wenns finanziell wirklich nicht mehr reicht - BfA anzünden, Bank überfallen, Politiker mitm Krückstock verprügeln und ratzifatzi kann man seinen Lebensabend in aller Ruhe und befreit von allen Sorgen irgendwo im Knast runterreissen... ;-)
Kommentar ansehen
12.03.2006 21:38 Uhr von pengo34
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Raus aus der EU: Seit beginn der EU gehts bergab.
Wir zahlen den diversen mitgliedsländer ein
haufen geld,die uns all´s dank mit ihren billiglöhnen
das wasser abgraben.
Wir sollten uns einmal selbst helfen.Denn hilfe brauchen wir mehr als je zuvor.Bei der heutigen ellbogengesellschaft.
Selbst ist man sich stehts am nächsten.
Ich komme zwahr aus österreich aber bei uns ist´s
auch nicht besser.
Das sauer erarbeitete geld 15mal versteuern und
Dann mit nichts Altersvorsorge leisten.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Melania und Donald Trump gehen nicht zu traditioneller Künstler-Gala
Rocker Foo Fighters performen mit Popstar Rick Astley "Never Gonna Give You Up"
Traurige Gewissheit: Vermisster Siebenjähriger auch Anschlagsopfer von Barcelona


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?