10.03.06 13:02 Uhr
 5.688
 

Abmahner von Foren-Betreibern rudern zurück

Ein Urteil, welches noch nicht rechtskräftig ist, wurde in zwei Fällen für Abmahnungen von Foren-Betreibern zu Rate gezogen. Es geht dabei um das Urteil, welches Heise dazu verpflichten sollte, Kommentare in Foren vorher zu prüfen.

Eine Anwaltskanzlei hatte zwei Foren, das "Cinefacts"-Forum und das "Supernature"-Forum aufgrund dieses Urteils abgemahnt. Diese Abmahnungen wurden nun "wohlwollend" zurückgezogen. Man habe festgestellt, dass die Beiträge gelöscht worden sind.

Allerdings wurde die Drohung ausgesprochen, bei Wiederholung keine Nachsicht zu zeigen. Der private Betreiber von "Supernature" will allerdings die Anwaltskosten übernommen haben und einen schriftlichen Verzicht auf Ansprüche.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: killozap
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Betreiber
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur
Google möchte E-Mail-Scanning zu Werbezwecken einstellen
US-Behördenseiten gehackt: "Ich liebe den Islamischen Staat"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2006 13:19 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
News aus dem Juristen Selbstbedienungstaat: Manchmal beschleicht einen der Verdacht, (auch mit Blick auf den Bundestag) unser Staat würde von einer juristischen burschenschaft gelenkt.

Überall kassieren Juristen ab, bei Verträgen bei Ehe und Scheidung. Und die die es nicht in die politik schaffen, oder davon leben, dass jeder in seinem leben regelmässig einen Anwalt für die einfachsten rechtsgeschäfte braucht, die mahnen einfach ab.

Rechtsstaat hat es ja im namen.
Selbstbedienungsladen für Juristen.

Sie regieren uns, sie bestimmen über die Verfassung und über die Politik (das verfassungsgericht verhindert z.B. das NPD-Verbot) und sie halten an jeder Ecke die Hand auf.

Was sind 2000 ersäufte Anwälte auf dem Meeresgrund?
Ein guter Anfang
Kommentar ansehen
10.03.2006 13:53 Uhr von Dr.Avalanche
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gebe vorredner recht aber Du hast ja an und für sich nur richtiges geschrieben, aber wenn Du schon mit der NPD anfängst kann ich mir nur gegen die stirn schlagen, das blödeste was der Staat machen kann ist die NPD/DVU/REP zu verbieten...
aber das kapieren die kleinen 14jährigen antifa-pseudocool-kinder ja nicht
Kommentar ansehen
10.03.2006 14:05 Uhr von kathleenchristine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dr.Avalanche: "wenn Du schon mit der NPD anfängst kann ich mir nur gegen die stirn schlagen, das blödeste was der Staat machen kann ist die NPD/DVU/REP zu verbieten...
aber das kapieren die kleinen 14jährigen antifa-pseudocool-kinder ja nicht "
----------------------------------------------------
Vorschlag: Erklären statt Angriff, denn nicht jeder weiß es - es ist keine Ironie, ich meine es ernst.Nein,ich meinte nicht mich, ich weiß nur dass es wirklich nicht vielen klar ist warum die NPD überhaupt zugelassen ist.
Kommentar ansehen
10.03.2006 14:46 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt mal zurück zum Thema: das Urteil gegen heise wird angefochten und wird wahrscheinlich nicht durchsetzbar sein, aber wissen tut man das erst, wenns durch ist.
Abmahnungen gegen Forenbetreiber auf Grund dieses Gesetzes sollten sehr genau geprüft werden. Es muss sichergestellt sein, dass die Anwaltschaft auch die Geschädigten vertritt.
Der gängigen Praxis, dass Anwälte nach Rechtsverletzungen suchen und die Betroffenen Firmen dann aquirieren sollte Einhalt geboten werden.
Kommentar ansehen
11.03.2006 07:15 Uhr von coolbreeze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abmahnungen! Wer mahnt denn mal diese Rechtsverdreher ab? Scheinbar gibt es zu viele Jura-Absolventen, die nun krampfhaft nach einer Geldquelle suchen. Absolut unmöglich diese Vorgehensweise. Einzige Ausnahme; wenn jemand wirklich gegen geltendes Recht verstösst und/oder gegen die guten Sitten etc. - ansonsten ist das die pure Abzocke von Wegelagerern und Nichtsnutzen!!!
Kommentar ansehen
11.03.2006 12:16 Uhr von Henniksen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann man die Abmahner nicht verklagen ??? Denen würde ich so einheizen dass sie ihre Kanzleien auf Lebenszeit schliessen müssten.
Es kann doch nicht sein dass ich hier bruzzlzuzzl schreibe und shortnews jetzt auf tausende von Euro erpresst wird, nur weil sich jemand das Wort bruzzlzuzzl als Marke registriert hat...



Also, Shortnews-Team, lasst euere 20 Anwälte mal prüfen ob das Wort bruzzlzuzzl irgendow geschützt ist oder ob ich eine sonstige "illegale Schreibverletzung" in meinem Beitrag habe...

Inzwischen verkaufe ich nichts mehr auf EBAY, das Risiko ist einfach zu hoch eine Abmahnung zu kassieren...
Kommentar ansehen
11.03.2006 17:31 Uhr von Johannes Fuß
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Henniksen: Wenn Du noch einmal mein bruzzlzuzzl verwendest verklag ich Dich das Dir der Arsch gefriert !
Kommentar ansehen
15.03.2006 06:35 Uhr von scuba1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abmahnungen: Ich denke diesen Abzock-Anwälten sollte man das Handwerk legen denn diese Typen wollen doch nur an der Unwissenheit normaler Leute Geld verdienen aber unsere fettärschigen Politiker in Berlin bekommen solche Abzocker nicht in den Griff weil sie teilweise selbst mit diesen Praktiken arbeiten.Wenn ich heute in E-bay eine alte Langspielplatte verkaufen will die ich vor Jahren in den USA gekauft habe, diese aber nur für den US-Markt bestimmt ist und nun von einem Abzock-Anwalt abgemahnt werde weil ich diese Platte in Deutschland nicht verkaufen darf ( Hinweis auf Platte:( For US only ) tut es mir leid um unser Rechtsystem.Diesen Idioten von Abzockern sollte man ihre Kanzlei niederbrennen und sie für den Rest ihres Lebens arbeiten lassen und das 15 Stunden am Tag damit sie wissen was Arbeit ist.Tut mir leid daß ich so agressiev werde aber bei solchen Leuten geht mir die Hutschnur hoch.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?