10.03.06 12:56 Uhr
 370
 

Menschen weltweit ohne sauberes Wasser - Wasserverbrauch hat sich versechsfacht

Nächste Woche wird das Umweltprogramm der UNO (UNEP) in Mexiko eine Studie über die Trinkwasservorräte auf unserem Planeten vorlegen. UNEP hat schon jetzt berichtet, dass derzeit 1,1 Milliarden der Weltbevölkerung nicht über sauberes Wasser verfügen.

Fast die Hälfte der Menschen, die jährlich Opfer von Durchfallerkrankungen oder Malaria werden, könnte leben, wenn sie Zugang zu sauberem Wasser und sanitären Einrichtungen hätte, so der vorab in Nairobi vorgelegte Bericht.

Über den Zeitraum der letzten 100 Jahre hat sich die Weltbevölkerung verdreifacht. In dieser Zeit habe sich weltweit der Wasserverbrauch versechsfacht. Die Studie wird in Mexiko auf dem vierten Weltwasserforum diskutiert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Welt, Mensch, Wasser
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2006 12:04 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf der Welt gibt es soweit ich weiss nur ein Land, das das recht auf Zugang zu Trinkwasser für alle in seiner Verfassung verankert hat. Es handelt sich um Südafrika.
Kommentar ansehen
10.03.2006 19:47 Uhr von moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Letztens hab ich beinah eine Stunde geduscht: das war sehr unklug von mir und ich entschuldige mich hier und jetzt in aller Form dafür!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?