10.03.06 11:45 Uhr
 1.106
 

"Sakrileg": Prozess um künstlerische Adaption steigert die Auflage enorm

Zurzeit findet in London ein Prozess zu dem Vorwurf geistigen Diebstahls statt. Dabei soll Dan Brown für sein Buch "Sakrileg" Passagen aus dem Buch "Der Heilige Gral und Seine Erben" abgekupfert haben.

Dieser Plagiatsvorwurf hat nun die Verkaufszahlen von "Sakrileg" sichtlich beflügelt, so dass auf den britischen Inseln das Buch bald die Auflagenhöhe von vier Millionen Exemplaren erreicht. Weltweit liegt die Auflage schon bei 40 Millionen.

Aber auch das Klägerbuch "Der Heilige Gral und Seine Erben" der Autoren Michael Baigents und Richard Leighs konnte seine Auflage seit Prozessbeginn von 350 auf 3.000 Bücher in der Woche erhöhen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gucky
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Prozess, Auflage
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2006 11:03 Uhr von Gucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, also ich würde nicht alles an dem Prozess festmachen. Die Aussagen von "Opus Dei" und der in Kürze erscheinende Film wirken sich hier sicherlich auch aus...
Kommentar ansehen
10.03.2006 12:58 Uhr von SunSailor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja, wenigstens geben die Autoren von: "Der heilige Gral und seine Erben" damit inoffiziell zu, dass es sich dabei um Fiktion handelt und nicht um ein Sachbuch - denn würde es sich um historische Fakten handeln, so gäbe es ja auch keine Klagegrundlage. Außerdem wird das Buch doch sogar in "Sakrileg" erwähnt. Was soll dann also die Aufregung?
Kommentar ansehen
11.03.2006 09:49 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist das nicht fein? >Dieser Plagiatsvorwurf hat nun die Verkaufszahlen von "Sakrileg" sichtlich beflügelt, so dass auf den britischen Inseln das Buch bald die Auflagenhöhe von vier Millionen Exemplaren erreicht. Weltweit liegt die Auflage schon bei 40 Millionen.<

>Aber auch das Klägerbuch "Der Heilige Gral und Seine Erben" der Autoren Michael Baigents und Richard Leighs konnte seine Auflage seit Prozessbeginn von 350 auf 3.000 Bücher in der Woche erhöhen<

egal wie der prozees ausgeht, nur gewinner :-)

ein schelm wer böses dabei denkt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?