10.03.06 11:28 Uhr
 751
 

Südafrika: Dachs erntet als Ausbrecherkönig Zeitungsruhm

In einem Privatzoo lebt der Dachs "Stoffel". Das Tier ist bereits mehrfach aus seinem Gehege ausgerissen. Zu Beginn seiner Ausbrecherkarriere grub er sich ein Loch unter einer Mauer. Danach wurde dort eine Betondecke eingezogen.

Danach benutze "Stoffel" Steine, legte sie an einer Mauer aufeinander und flüchtet. Bei den Löwen wurde er wieder eingefangen. Als nächstes benutzte er seinen Fressnapf, um aus seinem Gehege zu entkommen.

Wieder landete er bei den Löwen, die ihn bissen und er wurde in eine Tierklinik gebracht. Auch hier brach der Dachs aus. Der neueste Fluchtversuch wurde mit einem Ast gestartet. Dies wurde von einem Fotografen festgehalten und so kam er in die Zeitung.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Zeitung, Südafrika, Ausbrecher, Dachs
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Rentnerin gewinnt Jackpot von umgerechnet 7,2 Millionen Euro
Leipzig: Studenten stören Vorlesung eines rassistischen Jura-Professors
19-Jährige Amerikanerin versteigert Jungfräulichkeit für 2,5 Millionen Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2006 11:33 Uhr von bodensee1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kluge Tier: mit einem grossem Freiheitsdrang
Kommentar ansehen
10.03.2006 11:39 Uhr von Kulle78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beispiel :-): Da sollten sich manche Straftäter ein Beispiel nehmen... Nein Quatsch, wer im Knast sitzt, gehört da auch hin. Aber der Ideenreichtum, sofern man bei einem Tier davon reden kann, ist nicht schlecht. Vorallem das mit den Steinen übereinander legen find ich klasse...
Kommentar ansehen
10.03.2006 12:01 Uhr von cefirus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Freiheitsdrang: scheint bei diesem tier nicht vorhanden, er findet anscheinend einfach spass daran auszubrechen und die zooangestellten zu necken. ^^

Aus der Quelle:
"Aber das Ausbrechen scheint für Stoffel nur eine Art Hobby und nicht der unwiderstehliche Drang nach Freiheit zu sein, denn immer, wenn man versucht hatte, ihm diese zu schenken, war er wieder zurückgekommen. Um danach wieder abzuhauen..."

dachse und marder sind besondere tiere.

stoffel *lol*
war auch der spitzname eines ehemaligen schulkameraden.
Kommentar ansehen
10.03.2006 16:50 Uhr von GuaranaJones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einerseits clever andererseits etwas doof das tier.

spätestens nach dem 1. ausbruch sollte es doch gemerkt haben, dass es nicht wirklich gesundheitsfördernd ist, in ein löwengehege auszubrechen. ;)
Kommentar ansehen
10.03.2006 16:51 Uhr von Kid Rob
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würd´ sagen: der Dachs ist zu faul, sich sein eigenes Futter, Revier sowie eine Höhle zu suchen, hat aber kein Bock in dem eingezeunten Bereich zu bleiben.
Ich würde ihm ein offenes Gehege verpassen, damit er überall rumturnen kann.
Wenn er ja doch wieder zurückkommt - warum nicht?
Kommentar ansehen
12.03.2006 23:09 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Cool: da muss der Dachs ja ganz schön Grips in der Birne haben!

Die meisten Menschen schaffen es nicht auszubrechen! (also aus dem Knast meine ich)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?