09.03.06 20:33 Uhr
 135
 

Kardinal Karl Lehmann übt scharfe Kritik an US-Gefängnis Guantánamo

Kardinal Karl Lehmann, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, hat Kritik an dem auf Kuba befindlichen amerikanischen Gefangenenlager Guantánamo geübt.

Gegenüber Pressevertretern sagte er gestern in Berlin, dass «große Bedenken» gegenüber einem Gefängnissystem bestünden, in dem Gefangene außerhalb ihres Heimatlandes in einem rechtsfreien Raum untergebracht seien.

Hierbei sei es unerheblich, ob dieser rechtsfreie Raum missbraucht werde, so Lehmann weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sannifar
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Kritik, Gefängnis, Jens Lehmann, Kardinal
Quelle: www.oecumene.radiovaticana.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jens Lehmann wird Teil von Arsenal Londons Trainerteam
Urteil: Ex-Nationaltorwart Jens Lehmann muss 42.500 Euro Strafe zahlen
Ex-Nationaltorwart Jens Lehmann weigert sich 240.000 Euro Strafe zu zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2006 02:30 Uhr von nocter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Worüber regt denn der Klappser sich dann auf???
Kommentar ansehen
10.03.2006 15:12 Uhr von kathleenchristine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nocter: hast du denn die News nicht gelesen, dass du diese Frage stellst? Sorry, für mich unverständlich?
Kommentar ansehen
10.03.2006 23:23 Uhr von Nobby50
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Guantanamo und Vatikan: keine Frage, dieses Gefängnis ist eine Schande für die "freie" Welt, insbesondere für die Nation, die angeblich die Freiheit gepachtet hat.
Jetzt aber mal zu der anderen Seite, dem Vatikan.
Drehen wir mal die Zeit 55 Jahre zurück. Im Jahre 1948 wurde mein Onkel aus der Kriegsgefangenschaft entlassen.Aber nicht etwa aus Russland, Frankreich usw., sondern vom Vatikan. Er sollte angeblich die Kriegskasse des Vatikan geklaut haben, was sich aber als unwahr herausgestellt hatte. Für was braucht der Vatikan eine Kriegskasse ?
Nach seiner Entlassung hat er keine Entschädigung, ja nicht mal eine Entschuldigung vom Vatikan erhalten.
Soviel dazu.
Im Vatikan wurde zwar nicht mit den Mitteln von Guantanamo gefoltert, aber die psychischen Mittel des Vatikan waren auch nicht so ohne.
Wer also im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jens Lehmann wird Teil von Arsenal Londons Trainerteam
Urteil: Ex-Nationaltorwart Jens Lehmann muss 42.500 Euro Strafe zahlen
Ex-Nationaltorwart Jens Lehmann weigert sich 240.000 Euro Strafe zu zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?