09.03.06 18:51 Uhr
 325
 

Nürnberg: Kran stieß an Oberleitung - Fahrer erlitt tödlichen Stromschlag

Bei einer Berührung eines Ladekrans mit einer Hochspannungsleitung der Bahn erhielt der Fahrer einen tödlichen Stromschlag. Dies passierte, weil er nach dem Kontakt des Kranaufbaus mit der 15.000-Volt-Leitung aus dem Führerhaus sprang.

Der Beifahrer im Kran war trotz des in Brand geratenen Fahrzeugs sitzen geblieben. Deshalb wurde er am Ende von einem Stromschlag verschont und konnte wenig später von der Feuerwehr mit Rauchvergiftung aber sonst unverletzt geborgen werden.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Fahrer, Strom, Nürnberg, Stromschlag, Kran, Oberleitung
Quelle: www.frankenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an
Hamburg: 16-Jähriger liegt mit Verletzungen auf Dach einer U-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?