09.03.06 17:50 Uhr
 719
 

Getrennt und trotzdem gemeinsam Kaffee trinken - die Funk-Tasse macht's möglich

Das Massachusetts Institute of Technology ist bekannt für seine technischen Innovationen. Nun verließ eine funkende Tasse das amerikanische Forschungsinstitut - sie soll das Zusammengehörigkeitsgefühl der Menschen stärken: die "Lover's Cup".

Die elektronische Tasse ist übersät mit Sensoren und Dioden. So erkennt sie, wann sie gehalten wird, wie viel Inhalt sich in ihr befindet und wie stark sich die Flüssigkeit in ihr neigt.

Die Tassen halten zueinander Funkkontakt - hebt sich die eine oder wird zum Mund geführt, leuchtet nicht nur sie, sondern auch das passende Gegenstück. Sogar Vibrationsmotoren sind eingebaut - für ein vollkommenes gemeinschaftliches Trinkerlebnis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: black cybercat
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kaffee, Funk
Quelle: www.scienceticker.info

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2006 17:12 Uhr von black cybercat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Walkie-Talkie ohne Sprachfunktion, um Kaffee zu trinken - und das mit eingebautem Rumblepack *LOL*. Mann, haben die Zeit beim MIT - aber besser, als Nano-Waffen zu entwickeln ;-)
Kommentar ansehen
09.03.2006 21:58 Uhr von dummundstruppig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nanowaffen: LOL
die tassen sind bestimmt ein abfallprodukt von den sog. nanowaffen
so wie die teflonbratpfanne vom spaceshuttle
Kommentar ansehen
10.03.2006 16:15 Uhr von kathleenchristine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verrückt: und eins ist dreizehn.....
zusammen Kaffee trinken stell ich mir dann doch etwas anders und vielleicht auch ein paar Ideechen spannender vor ;)
Kommentar ansehen
12.03.2006 13:04 Uhr von Nobby50
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
braucht man sowas ? Es werden viele Sachen erfunden, die kein Mensch braucht.
Die Kunst daran ist es, so´n Schwachsinn an den Mann oder die Frau zu bringen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?