09.03.06 14:22 Uhr
 3.571
 

Dorf in Oberbayern will nach dreimaligem Hochwasser komplett umziehen

Die Bewohner der kleinen Ortschaft Moos bei Burgheim (Lkr. Neuburg - Schrobenhausen) haben es nach drei Hochwasser-Ereignissen endgültig satt; sie beschlossen fast einstimmig, komplett umzuziehen.

Allerdings sind einige Hürden zu bewältigen, die u.a. in der Ablösung der 40 Häuser durch den Freistaat Bayern besteht. Doch nur 65 % der geschätzten Immobilienkosten wird das Land übernehmen, für den Rest, 5 - 6 Mio. Euro, müssen die Mooser aufkommen.

Dreimalige Überschwemmungen seit 1999 haben die 110 Einwohner erduldet. Viele Häuser sind durch Schimmelbildung geschädigt. Schon einmal hat sich ein ganzes Dorf in Bayern umsiedeln lassen: Neuhaus am Inn benötigte dafür 20 Jahre.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dorf, Hochwasser, Oberbayern
Quelle: www.pnp.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2006 18:09 Uhr von de_Bade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die fehlenden Millionen: Für die restlichen 5-6 Mio. sollten die Versicherungen aufkommen. Auf lange Sicht gesehen sparen die Geld. Werden sie natürlich nicht machen.
Kommentar ansehen
09.03.2006 20:22 Uhr von manboo1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Versicherungen zahlen nicht: Versicherungen zahlen bei Hochwasser nicht.Man müsste gegen Elementarschäden versichert sein. Die Versicherungen sind aber nicht blöd und lehnen in solchen Gebieten eine Versicherung ab.
Kommentar ansehen
09.03.2006 20:31 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Versicherungen: "Auf lange Sicht gesehen sparen die Geld."
Sparen sie auch anders: Bei zu großem Schadenaufkommen werden sie einfach die Verträge kündigen.
Kommentar ansehen
09.03.2006 22:59 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das hoert: sich nach gewaltigen problemen an und das schlimme .....geld, bin gespannt wie es weitergeht
Kommentar ansehen
10.03.2006 16:18 Uhr von metzner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine wichtige Sache vergessen: Zu ueberschwemmungen kommt - laut Quelle - es erst, seit als hochwasserschutzmassnahme die Auen mithilfe kuenstlicher Daemme geflutet werden.
Also zugunsten anderer (St.Florian laesst gruesse) werden hier Hochwasser erst erzeugt...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt
Gesetz in Missouri: Arbeitgeber dürfen Frauen entlassen, die verhüten
USA: Bill Cosby will Männern beibringen, wie man mit Sexualverbrechen davon kommt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?