10.03.06 08:25 Uhr
 2.122
 

Mazda: RX-8 Hydrogen - 109 PS dank Wasserstoff

In Japan haben zwei Energie-Unternehmen dem Mazda RX-8 mit Wankelmotor die Möglichkeit gegeben, mit Wasserstoff angetrieben zu werden. Derzeit sind dies weltweit die einzigen Autos mit dieser Antriebskombination.

Mazda will auf diese Weise die Praxistauglichkeit für diese Fahrzeuge testen. Noch dieses Jahr werden acht weitere Leasing-Kunden einen RX-8 Hydrogen erhalten.

Der Mazda kann mit normalem Benzin und Wasserstoff betrieben werden. Beim Benzinantrieb hat der RX-8 210 PS und fährt mit der Tankfüllung 549 Kilometer. Der Wasserstoff bringt 109 PS und eine Reichweite von 100 Kilometern.


WebReporter: style17
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Wasser, PS, Mazda
Quelle: www.gmx.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McLaren Senna - ein Rennwagen für die Straße
Der Porsche 901 ist der älteste Elfer
Alibaba: Dir gefällt ein Auto - Mach ein Foto und zieh es aus dem Automaten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2006 09:36 Uhr von joegti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
deutsches sprach, schweres sprach: das wort "einzigste" gibt es nicht. einzig ist nun mal nicht steigerbar.
Kommentar ansehen
10.03.2006 11:43 Uhr von wixbubi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wenn es Autos in der Mehrzahl sind, ist es selbst nichtmal mehr Einzig :p
Kommentar ansehen
10.03.2006 13:10 Uhr von style17
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fehler: sorry das ich einen Fehler gemacht habe!
Seit ihr alle perfekt und macht nie mal einen Fehler???
Hab mich halt mal verschrieben!
Kommentar ansehen
10.03.2006 13:28 Uhr von marco16181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zum Thema: Ich finde, es ist ein weiterer Schritt in die richtige Richtung.
Ich finde, diese Wasserstoff-Autos sind perfekt für die Stadt. Gerade in den Grossstätten Japans, wo öfters mal Smog herrscht, könnte das eine Erleichterung sein (natürlich nur, wenn mehrere Tausend H2-Autos da fahren). Und 109PS reichen föllig für die Stadt aus.

Es wird so langsam Zeit, dass resourcensparende und umweltfreundlichere Energiestoffe genutzt werden. -Überlegt doch mal, was in den letzten 120 Autojahren mit unserer Umwelt passiert ist durch die ganzen Abgase.
Kommentar ansehen
10.03.2006 18:02 Uhr von THE-PUNISHER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fehler: naja er hat den fehler ja beheben lassen :) resprekt für ne auto news, auch wenn diese ganz gut besucht ist. den wagen hätt ich schon gerne :( ne glatte 10
Kommentar ansehen
10.03.2006 21:37 Uhr von style17
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ The-Punisher: Wie darf ich deinen Kommentar verstehen? Gut oder schlecht gemeint mit dem: Respekt?
Kommentar ansehen
11.03.2006 01:50 Uhr von ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so ein Kreiskolbenmotor ist sicherlich eine lustige Sache.
Aber wenn ich richtig informiert bin, haben sie es immernoch nicht richtig mit der Abdichtung raus.
Kommentar ansehen
11.03.2006 07:54 Uhr von Nobby50
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es ist jedenfalls das einzigste es ist jedenfalls das einzigste, ob es nun einzige heißt oder einzigste(Ich schreibe auch immer einzigste) mit Wasserstoff betriebene Auto dedr Welt.
Wie so vieles wurde dieser oder ein ähnlicher Motor( nur mit normalem Wasser, das mit einer wiederaufladbaren Stromquelle(Batterie)in seine Bestandteile Sauerstoff und Wasserstoff zerlegt wurde) vor ca. 50 Jahren bei uns erfunden, aber damals von der Mineralölindustrie durch Aufkauf des Patentes blockiert
Dadurch, daß man jetzt reinen Wasserstoff verwendet, ist die Mineralölindustrie in der Lage, ihre Finger darin zu waschen uns somit nicht mehr gegen so ein Auto zu sein.
Wieder ein Fall mehr, bei dem sich die Deutschen die Butter vom Brot nehmen liesen.
Das ist auch ein Grund, warum wir wirtschaftlich so weit gesunken sind.
Kommentar ansehen
11.03.2006 15:43 Uhr von dre.ady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Infrastruktur: Es gibt bis jetzt nur 2 Tankstellen in Deutschland wo man Hydrogen tanken kann.
Kommentar ansehen
11.03.2006 18:04 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Nobby: nur am Rande ;-)

http://www.wissen.de/...
Kommentar ansehen
11.03.2006 21:38 Uhr von v-n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Zukunft: ist Benzin und Diesel sicher nicht. Batterie kann man dank der langen Ladezeiten vergessen.

Im Prinzip müßte man komplett auf Wasserstoff umrüsten. Diesen könnte man billig herstellen, würde sich die Regierung nicht so gegen Kernenergie einsetzen.. Einfach die Überlast in die Elektrolyse zur Wasserstoffgewinnung leiten und shcon wären viele Umweltprobleme gelöst!
Kommentar ansehen
12.03.2006 12:18 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Top: und die asiatischen Hersteller laufen uns wiedermal den Rang in zukunftsweisenden Antrieben ab...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?