09.03.06 11:08 Uhr
 1.161
 

Polens Präsident Kaczynski nennt die EU ein «künstliches Gebilde»

Polens Präsident Lech Kaczynski erklärte gegenüber der Zeitung "Die Welt", dass seiner Meinung nach die EU ein künstliches Gebilde ist, eine weitergehende Integration in der EU sei nicht möglich.

Kaczynski gab das Interview anlässlich seines zweitägigen Deutschlandbesuchs, bei dem er auch eine Rede zum Thema "Solidarisches Europa" an der Humboldt-Universität halten wird.


WebReporter: grony
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Präsident, Polen, Lech Kaczynski
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Leiche von Ex-Präsident Lech Kaczynski wird wieder exhumiert
Neue Erkenntnisse zum Absturz der polnischen Präsidentenmaschine
Polen: Opfer der Flugkatastrophe bei Smolensk werden exhumiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2006 11:47 Uhr von silent-bob
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja genau die polnischen zwillinge sind ja in der letzten zeit nicht gerade mit positiven bemerkungen gegenüber der EU und ihrem westl. nachbarn aufgefallen. da muß man sich doch fragen, was die beiden wollen? das ist polemik und in polen kommen solche bauernfängerparolen gut an, nicht bei allen, aber bei der masse. naja, ist ja bei uns auch nicht anders, wenn man an den derzeitigen streik im öffentl. dienst denkt. da wird auch nur geistlos das gemacht, was die gewerkschaft sagt, ohne nachzudenken. aber zurück zum thema. polen lehnt sich sehr weit aus dem fenster, mal sehen wie das weiter geht. (vorsicht hier sind einige sarkastische formulierungen enthalten ;o) )
Kommentar ansehen
09.03.2006 12:02 Uhr von mk23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann werden sie halt wieder: ausgeschloßen so einfach ist das.
Kommentar ansehen
09.03.2006 12:15 Uhr von Cpt.Proton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warschauer Pakt: war besser ?
Kommentar ansehen
09.03.2006 12:24 Uhr von KleinMatthias
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt doch sehr nach Blair (der wiederum sehr nach Bush klingt). In anderen Worten: Die Achse Polen-USA scheint stärker zu sein als die EU-Zugehörigkeit Polens. Washington hat schon vor Jahren ausgedrückt, man werde ALLES gegen eine starke EU tun, da diese nicht im Interesse Amerikas sei. Aussagen wie diese jetzt von Kaczynski dürften Teil dieser Strategie zu sein, durch innere Spaltung eine effektive EU zu verhindern.
Kommentar ansehen
09.03.2006 12:32 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sehr gut: besser gesagt hoffe ich doch dann auf einen sofortigen austritt des landes und die streichung sämtlicher investitionszulagen für firmen die arbeit dorthin verlagert haben bzw verlagern wollen - inkl. rückzahlung bisher geleisteter fördermittel an eu und das mitglied deutschland...
Kommentar ansehen
09.03.2006 12:35 Uhr von Reling
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jau, prima dann sollen die Polen mir ihrem runter gewirtschafteten und vollkommen vom Westen abhängigen Wirtschaftssystem doch die EU in Ruhe lassen.
Frei von Westsubventionen können sie dann selbstständig und unabhängig ihre nationale Souveränität pflegen.
Bin ich total für, weg mit Polen aus der EU und der Subvention, sofort, prima, endlich einer der Absahner weniger.

Kommentar ansehen
09.03.2006 12:52 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Achse USA- GB- PL: Ich frage mich, warum die Quertreiber die EU nicht verlassen (werden). Deren Politik ist ganz im Sinne
der USA, die die EU handlungsunfähig machen will.
Kommentar ansehen
09.03.2006 12:57 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum gehts polen nur so schlecht ? vor 100 jahren sah doch alles noch ganz anders aus...
Kommentar ansehen
09.03.2006 13:09 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pinok: Ganz bestimmt nicht wegen der EU.

Die EU ist wirklich ein künstliches Gebilde bei dem es mich überraschen würde wenn es auch nur 100 Jahre hält.
Aber es ist immerhin ein Ansatz mit Diplomatie und Politik das zu erreichen was über 1000 Jahre voller Kriege nicht geschafft haben... ein vereintes Europa.
Vor- und Nachteile mal dahingestellt ist es doch so der einzige derzeitig erkennbare Weg gegen andere Wirtschaftsmächte wie die USA bzw. China anzukommen.
Kommentar ansehen
09.03.2006 13:47 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die eu ist eine reine intressenkonzentration..

und wessen intressen durchgesetzt werden, sieht man auch immer mehr..
Kommentar ansehen
09.03.2006 13:56 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: Deutschland und Polen raus aus der EU, Zusammenschluss des ehemaligen Preußens mit Deutschland. Wir benennen wieder einen Kaiser (entweder Stoiber oder Merkel) und dann wirds wieder!

Die EU wird eh kollabieren! Ideologistische Spinner ("Europa reicht bis nach Asien hinein!") haben eine frühzeitige und unüberlegte Expansion der EU durchgeführt deren Lasten nun Deutschland hauptsächlich zu tragen hat. Man bedenke nur die zahlreichen ausgelagerten Arbeitsplätze in den Osten und die bürokratische Ideenvielfalt aus Brüssel, die im Reglementierungswahn seinesgleichen sucht. Ich stimme dem polnischen Präsidenten voll und ganz zu, die EU wird nicht funktionieren!
Kommentar ansehen
09.03.2006 16:14 Uhr von pulverschmid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Merkwürdiger Kaczynski ! Und zwar anmerkungswürdig! Mich beschleicht ein sehr kräftiges Gefühl, daß der Mann eindeutig Recht hat. Die guten Gedanken, die einst eine europäische Gemeinschaft beflügelten und beschworen, sind mit Sicherheit längst verflogen und haben lange schon einer leidvollen und leider zähen politischen Vogelgrippe Platz gemacht.
Heraus kam eine Zwangsgemeinschaft mit einer Zwangswährung, die fast alle, außer den ganz Reichen, arm gemacht hat und eine durchweg vom Egoismus getragene Staatenansammlung. Das Ganze nicht etwa des Gemeinsinns wegen, sondern ausschließlich wegen gemeinster Gedanken zur Globalisierung Großmacht erheischender staatsmonopolistischer Konzerne, die glauben, daß sie natürlich wirkende ökonomische Gesetze außer Kraft setzen und den Rest der Welt, sprich die Völker, für dumm verkaufen können.
Ganz so klappt der ganze Schwindel aber nicht, da heißt das ganze dann EU, die vorgibt eine Gemeinschaft von Völkern zu sein. Eben, eben!
Kommentar ansehen
09.03.2006 17:06 Uhr von ogma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... und ihr seid das Volk Deutschland ist nicht der Mittelpunkt der Welt genausowenig wie Polen.
Lest euch mal durch was ihr geschrieben habt und überlegt nochmal ganz genau...
Wenn euch nichts auffällt, dann ist euch auch nicht mehr zu helfen...
Kommentar ansehen
09.03.2006 17:16 Uhr von malasmirda
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch: Immer die Parteien wählen die sich fanatisch für die EU, den Euro usw. eingesetzt haben und jetzt rumheulen. Lachhaft und : Null Mitleid, jetzt ist ausbaden angesagt :-)
Kommentar ansehen
09.03.2006 19:12 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tretet doch aus! mal ehrlich...der hat sich am wenigsten integriert scheints mir. auch kann er niemanden integrieren (siehe: superkatholisch, homos sind schlechte menschen usw) aber von unserem geld profitieren. jaja, sowas ham wir gern. ich glaub der hat die EU nicht ganz begriffen. ohne uns würden die ja noch im kommunismus leben und er und sein bruder wären noch schauspieler
Kommentar ansehen
09.03.2006 23:28 Uhr von Mariowied
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sollen sie doch raus Nur leider gibt es den Austrittspassus nur in der Verfassung die er so ablehnt ;-)

Man könnte Polen auch ein "künstliches Gebilde" nennen.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Leiche von Ex-Präsident Lech Kaczynski wird wieder exhumiert
Neue Erkenntnisse zum Absturz der polnischen Präsidentenmaschine
Polen: Opfer der Flugkatastrophe bei Smolensk werden exhumiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?