09.03.06 10:42 Uhr
 254
 

Ströbele (Grüne) befürchtet, dass die USA militärisch gegen Iran vorgehen wollen

Hans-Christian Ströbele (Die Grünen) befürchtet, dass die USA militärisch gegen den Iran vorgehen wollen. Er erklärte gegenüber der "Neuen Osnabrücker Zeitung": «Ich habe den Eindruck, die USA wollen einen Krieg gegen den Iran führen.»

Ströbele vertritt die Meinung, dass die USA, ähnlich wie vor Beginn des Irak-Kriegs, mit ihrer Planung schon sehr weit fortgeschritten sind. Dem widersprach allerdings Niels Annen von der SPD, er hält solche Aussagen für «verantwortungslos».

Nach seinen Informationen würde in den USA keiner an einen Krieg gegen den Iran denken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Iran, Die Grünen
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Landtagswahl im Saarland: Nur Die Grünen versprechen mehr Informationsfreiheit
Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2006 11:17 Uhr von malasmirda
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wow !!: Ich wusste es. H.C. Ströbele ist eine Mischung aus Gott und Nostradamus. Wie kann er so ein undenkbares Szenario vorhersehen ? Wahnsinn ;-)
Kommentar ansehen
09.03.2006 11:29 Uhr von le-nitzel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Wahnsinnskerl , die Grünen sollten sich mal überlegen, ob Sie so einen klugen Menschen nicht an höhere Aufgaben binden sollten. *rofl*

Hammerhart, ein Hoch auf die Presse... man sollte den Lesern wirklich nur die harten Fakten präsentieren. :o)
Kommentar ansehen
09.03.2006 11:39 Uhr von Blair666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Wahnsinnskerl! Das ist doch derselbe der schon (auch im anschliessenden Raab-Song) "Gebt das Hanf frei" gebrüllt hat. Ein echtes Genie eben! *seufz
Kommentar ansehen
09.03.2006 12:30 Uhr von DeeHexi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo sollen die: denn die Soldaten noch hernehmen. Sollten sie "einziehen" wird es in Amerika richtig heftig knallen. Also erstmal locker bleiben. Die wissen schon jetzt nicht, wie sie die Luecken auffuellen sollen.
Erst denken, dann sprechen. liebe Politiker...und dann ruhig auch mal die Wahrheit sagen...naemlich, dass ihr uns alle nach Strich und Faden bescheisst.
Kommentar ansehen
09.03.2006 13:02 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat schon mal recht gehabt schon lange vor Schroeders bekannter Marktrede.
Ich hoffe nur die SPD verMerkelt nicht und will uns
eine "Drohkulisse" für dumm verkaufen.
Es wird Krieg geben, nur wann-wie-und wer alles mitmacht
ist die Frage.
Kommentar ansehen
09.03.2006 13:09 Uhr von delerium72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie naiv ist Annen denn??? "Nach seinen Informationen würde in den USA keiner an einen Krieg gegen den Iran denken"

Falsch, einen wird es auf jeden Fall geben: Bush träumt garantiert jede Nacht davon !!!!
Kommentar ansehen
09.03.2006 13:22 Uhr von Kingbee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Waeum steht das denn in dieser Rubrik? Vielleicht weil wir dann wieder via CNN, ABC, FOX, CBS usw. entertained werden ?
Kommentar ansehen
10.03.2006 00:26 Uhr von eros007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: Also Niels Annen liegt eher falsch als Hans-Christian Ströbele, würde ich sagen. Ich glaube nämlich kaum, dass die USA nicht drei oder vier verschiedene, ziemlich detaillierte Pläne für verschiedene Szenarien irgendwo im Schreibtisch haben. Ich verwende ja sonst nicht so gerne die Wort von G.W. Bush, aber ein Land mit den Kapazitäten der USA muss solche Pläne einfach unweigerlich haben. Schon von einem rein logischen Standpunkt muss sich die Weltmacht Nr. 1 über so was durchaus Gedanken gemacht haben. Das heißt natürlich noch nicht, dass solche Pläne auch ausgeführt werden.

Damit komme ich zur Aussage Ströbeles. Ohne Verbündete und ohne Einsatz von "unkonventionellen" Waffen sind die USA dem Iran militärisch nicht so stark überlegen, dass sie das Risiko eines Krieges eingehen würden. Der Iran könnte schätzungsweise 10 Millionen Mann mobilisieren - viele davon im besten Krieger-Alter von 16 bis 35 Jahren. Die gesamte amerikanische Armee hat "nur" 1 Million Mann; im Irak waren gerade mal 150.000 Mann im Einsatz und man hatte schon mit "nicht/kaum schließbaren" Lücken zu kämpfen. Die Amerikaner mögen deutlich besser ausgestattet sein, besser ausgebildet sein. Aber eine 20fache Übermacht schaffen sie - ohne Einsatz von ABC Waffen - höchstens unter schweren Verlusten. Wenn überhaupt. Ob sie das wollen?

Deshalb suchen die Amis ja fleißig nach Verbündeten, und hier in Europa scheinen sich ja viele dafür erwärmen können, im "Kampf der Kulturen" auf der Ami-Seite zu sein und sich damit selbst in eine äußerst riskante Situation zu bringen... Also ich als Regierungschef eines europäischen Landes würde mich raushalten. Mal zuschauen, welches Seite dann eher zusammenbricht. Hitzköpfe gibt es auf beiden Seite ja zu viele - da nützen auch schlaue Worte wenig, fürchte ich. Aber ich lasse mich gern eines Besseren belehren.
Kommentar ansehen
10.03.2006 01:46 Uhr von delerium72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@eros007: Sauber geschrieben!!
Besser kann man die Zwickmühle in der Bush steckt eigentlich nicht ausdrücken.....
Kommentar ansehen
10.03.2006 01:59 Uhr von Der Erleuchter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wär doch net so schlecht im Fernsehen kommt eh nix gescheites. Also ich fänd nen neuen Krieg nur okay wenn die diesmal auch ein wenig mehr davon zeigen.

Wieso fürchtet der Ströbele nen Krieg - Öl wird doch teurer - is doch toll für nen Grünen-Politiker...
Kommentar ansehen
10.03.2006 02:39 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hexi: der nächste börsengang der DB steht ja bevor;........

man ist bemüht jetzt schon blumen an die gleise zu legen weil mit der bahn im krieg leute befördert wurden,.......

hätte man sie nebenher laufen lassen wärs auch nicht recht gewesen.

die argumentationen werden immer schizophrener.
vielleicht hilft noch die vogelgrippe.


btw: irrgentwie tut mir iran jetzt schon leid

ahmadinedschad spielt wahrlich mit dem Feuer.

allerdings machen es sich die israelis und palästinenser wahrlich gegenseitig nicht leicht.
die einen mit der mauer und dem tötungsbefehl von gewählten regierungsmitgliedern ,die anderen mit dem gezüchteten fortwährenden terror.

richtige politik und diplomatie mit richtiger kritik ist gefragt und nicht solche labidare eingeschrenktheit eines ströbele , ist doch so ein weichei mit bundesnachrichtenknoten .

bei uns in deutschland haben wir mittlerweile die 3 religionen zu einem finalen pulverfaß vereint.

die einen bauen ihre moschee wobei die anderen schon angst haben mit ihren synagogen dann zu kurz zu kommen.

dieser sprengsatz wird noch hochgehen hier im land.

vermute ich mal
Kommentar ansehen
10.03.2006 23:49 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
glaube: das war schon eingeplant als sie den irak ueberfielen und das wissen wir auch.
Kommentar ansehen
11.03.2006 10:53 Uhr von «azero»
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*lol, ... God bless America! Da fällt mir doch prompt die Erste Allgemeine Verunsicherung ein. Die bringen´s deutlich auf den Punkt:

Wir haben zwar noch jeden Krieg verlor`n
doch zum Ordnung machen sind wir auserkor`n
und wer nicht Cola trinkt und keine Burger frisst
ist in jedem Fall a bloody fuckin` terrorist

Als erste waren gleich die Indios dran -
wir schickten sie zu Manitu - dort kauen sie Pemikan!
egal ob Kukluxklan - Texashut
wo immer wir auch sind, dort wird alles gut!

USA-A-A-U-USA
God bless America
USA-A-A-U-USA
bevor uns einer ruft - sind wir schon da!

In Vietnam ging`s uns nicht ganz z`samm
auch aus Kuba und Korea fuhr`n wir traurig ham
doch beim Wüstensturm und in Hiroshima
da war eine Bombenstimmung made in USA

Es geht uns nicht um Macht, um Öl, um Geld -
wir wollen nur eins: das ist die ganze Welt!
Dann bau`n wir überall ein Disneyland
und singen: Mickey Mouse for President!

USA-A-A-U-USA
God bless America
USA-A-A-U-USA

In der guten alten Zeit der Neuen Welt
da stand Onkel Tom am Baumwollfeld
heute rappt er uns die Country-Charts kaputt
und demnächst gehört ihm auch noch Hollywood!

Darum nehmen wir ihn mit in den Irak
und dort spielen wir gemeinsam "Knüppel aus dem Sack"
wir verhelfen der Demokratie zum Recht
und am besten geht das mit dem Folterknecht!

USA-A-A-U-USA
God bless America
USA-A-A-U-USA

[Doppelalbum "100 Jahre EAV", 2005, http://www.eav.cc/... ]
Hörprobe: http://www.eav.cc/... (Real Audio)
Kommentar ansehen
12.03.2006 13:45 Uhr von flotterotto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erleuter: hej, du erleuchter, ich hoffe, doch du meinst es nicht ernst meiner deinem TV wunsch, wäre echt abartig. und dann noch etwas, es heisst nicht "net" es heisst, "nicht"

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Landtagswahl im Saarland: Nur Die Grünen versprechen mehr Informationsfreiheit
Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?