08.03.06 21:42 Uhr
 119
 

Uganda: Mindestens 21 Tote beim Einsturz eines Kirchendachs

Unter den Trümmern eines Dachs, das während heftiger Regenfälle eingebrochen war, wurden bisher 21 Leichen geborgen. Mehr als zwanzig Menschen sind schwer verletzt worden.

Bisher ist noch unklar, wie viele noch unter den Resten des Dachs begraben liegen. Das Unglück ereignete sich in der "Lord-Born-Again" Kirche in einem Armenviertel von Kampala.


WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Kirche, Einsturz
Quelle: www.theaustralian.news.com.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht
Joshua-Tree-Nationalpark: Verirrte Wanderer begingen Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2006 21:35 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch ein schwerer Regen kann gefährlich sein, wenn die Architekten nicht mit genügend Sicherheit bauen.
Kommentar ansehen
08.03.2006 21:54 Uhr von mk23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
falscher gott ? :): oder er hatte nur schlechte laune :)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?