08.03.06 17:57 Uhr
 235
 

Lafontaines "Schweinebande" kommt vor den Ältestenrat des Bundestags

Der Ältestenrat des Bundestags soll sich auf einer seiner nächsten Sitzungen mit den Angriffen des Fraktionschefs der Linkspartei, Oskar Lafontaine, auf Abgeordnete und Mitglieder der anderen Bundestagsparteien beschäftigen.

Wie Peter Ramsauer, Landesgruppenvorsitzender der CSU im Bundestag, erklärte, müsse sich Lafontaine entschuldigen, wenn es sich als wahr herausstelle, dass dieser die anderen im Parlament vertretenen Parteien als «Schweinebande» bezeichnet hatte.

Der Linkspartei-Politiker soll anlässlich einer Parteiveranstaltung in Rheinland-Pfalz die Abgeordneten der gegnerischen Parteien als
«Plapperfritzen» bezeichnet haben, die man in einen Sack stecken und verprügeln solle.


WebReporter: sannifar
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundestag, Schwein, Oskar Lafontaine
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-SPD-Chef Oskar Lafontaine hält die Partei für "ängstlich und unsicher"
Oskar Lafontaine fordert von den Linken ein Umdenken in Flüchtlingspolitik
Linke-Politiker Oskar Lafontaine nennt Migranten "Lohn- und Mietkonkurrenz"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2006 18:11 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum: >Der Linkspartei-Politiker soll anlässlich einer >Parteiveranstaltung in Rheinland-Pfalz die >Abgeordneten der gegnerischen Parteien als
>"Plapperfritzen" bezeichnet haben, die man in >einen Sack stecken und verprügeln solle.

Warum sollte er sich für die Wahrheit entschuldigen. Alle in einen Sack und ´n paarmal mitm Knüppel drauf.
Baut die durch unsere Politiker geschürten Aggressionen ab und noch dazu an der richtigen Adresse. :o)
Kommentar ansehen
08.03.2006 18:24 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jetzt wirds ganz albern. haben die nix anderes zu tun? ganz davon abgesehen, dass er recht hat.
Kommentar ansehen
08.03.2006 18:26 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach Gottchen, *lol*: Edit: Den angebrachten Kommentar verkneif ich mir mal lieber...
;-)
Kommentar ansehen
08.03.2006 18:30 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Heute Abend in den Tagesthemen: Reporter: "Herr Ranseier, was halten Sie von Herrn Lafontaines Aussage, Sie und Ihre Kollegen betreffend?"

Ranseier: "Oink oink grunz oink grunz!"

*gröööhl*
Kommentar ansehen
08.03.2006 20:12 Uhr von kathleenchristine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann: mich mal jemand aufklären wie das mit diesem komischen Ältestenrat des Bundestags überhaupt funkioniert?
Wer ist da drin und wie wird das gehandhabt?
Wann wird der eingeschlaltet und welche Funktion hat der dann?
Kommentar ansehen
08.03.2006 20:44 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.03.2006 01:21 Uhr von kathleenchristine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke schön: ich wusste ja die Funktionen aber was der jetzt hier zu suchen hatte war mir nicht ganz klar, also überhaupt nicht klar wenn ich ehrlich bin, darum habe ich dann auch nichts mehr verstanden.
Kommentar ansehen
09.03.2006 11:06 Uhr von zocs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zur Info: Soweit ich weiss, hat Lafo die Firmen und Konzerne gemeint und wenn er seine Kollegen meinte:
Nun ... die Wahrheit tut weh ... egal wen er meinte.

Ausserdem: toll, ständig wird irgendeine Sau durchs Dorf getrieben (Vogelgrippe, Überschwemmungen, Kontrollgremien, Ältestenrat ... usw), damit von der eigentlichen Arbeit und Aufgaben immer schön abgelenkt wird.
So werden im stillen Känmmerlein immer schwachsinnigere Regeln und Gesetze gemacht. Das Volk wird belogen, nach Strich und Faden.
Aber immer noch sagen die Umfragen, das das Volk gut für dumm verkauft werden kann ...
Kommentar ansehen
09.03.2006 11:16 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maki: Wer ist denn der Ranseier, den du da zitierst? Einer von deinem alten Stasi-Stammtisch? Eine komische Sprache habt ihr Ossis...
Kommentar ansehen
09.03.2006 12:19 Uhr von Cpt.Proton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Garviel: lol

Gut das dem Luxus-Linken mit seiner respektlosen, polemischen Art mal die Grenzen aufgezeigt werden. Diese Schmuddelpartei kann anscheinend nur mit Verbalentgleisungen punkten. Mich wundert hier im Forum nicht, wie daß manche hier das In-den-Dreck-ziehen eines demokratischen Organs verharmlosen. Schließlich weiß man ja wie die Ex-SED und ihre Anhänger zur Demokratie stehen.
Kommentar ansehen
09.03.2006 12:40 Uhr von freddy111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: ob er wohl recht hat der Oscar??

Ich sach mal lieber nix!!!!


Aber fragt doch mal die armen Menschen die unter der Armutsgrenze leben müssen!!
Kommentar ansehen
09.03.2006 12:59 Uhr von kathleenchristine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nie: hätte ich geglaubt das dieser Tag einmal kommen wird - diese Veranstaltung mit Lafontaine finde ich selbst komplett übertrieben wenn es danch ginge was Politiker sich verbal alles schon geleistet haben müsste der Ältestenrat Tag und Nacht nur mit diesen Angelegenheitendamit beschäftigt sein -
allerdings muß ich Cpt.Proton bei seinem letzten Satz recht geben und genau das wird verharmlost, das ist meine Kritik.
Kommentar ansehen
09.03.2006 13:10 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach wie schlimm: dieser böse linke.

ich halte lafontaine auch nicht für ganz sauber, aber wo er recht hat hat er recht :-)

und wenn wir alle solchen aussagen vor den ältestenrat bringen haben wir einiges zu tun.

ach wie schön waren die zeiten als sich die politiker selbst gewehrt haben.

strauß hätte die richtige antwort gegeben. der hätte keinen ältestenrat gebraucht. wehner auch.

aber die ganzen weichgespülten typen im bundestag sind das beleidigen nicht mal mehr wert.
Kommentar ansehen
09.03.2006 13:18 Uhr von pulverschmid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bravo Oscar, weiter so! Da die Wahrheiten dieser Welt, besonders die der Deutschen, oft schmerzlich sind, fehlen manchmal sogar begabten Rhetorikern die Worte, um Unaussprechliches zu charakterisieren. Das ist dann der Moment, in dem man für Schweine nur noch das Wort Schwein als rechtes Maß findet und jegliches Verbrämen sein klägliches Ende gefunden hat.
So ist das mit Zuständen, Umständen, Diplomatie und der Politik, die heute insgesamt ein einziger Schweinestall ist, so wie sie sich tagtäglich darstellt. Da finden z.B. auch Proleten-Protone keine richtig glaubwürdigen Worte mehr, sondern nur noch billige Polemik gegen einen Mann, der einer der Besten Deutschlands ist, im Gegensatz zu all den verkommenen und verschlagenen Spießgesellen verräterischer Partein.
Kommentar ansehen
09.03.2006 13:26 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pulverschmid: Dir täte ein bisschen politische Bildung aber auch nicht schlecht. Wer hat denn beispielsweise das Saarland in den Ruin getrieben? Wer ist fast so schnell wie Stoiber aus Berlin geflohen, als er endlich mal Verantwortung hätte übernehmen können? Hm? Kleiner Tipp: Fängt mit "L" an und hört mit "afontaine" auf.
Und jetzt macht er die gleiche Sauerei wie ehedem: Keine Verantwortung tragen, es auch gar nicht wollen, aber rumstänkern ohne Ende. Wenn das wirklich "einer der Besten" in Deutschland sein sollte, dann gute Nacht, Vaterland.
Kommentar ansehen
09.03.2006 14:42 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Stasi-Stammtisch: geht DICH nun wirklich nichts an. Ich frag Dich doch auch nicht nach Deinen CxU-Verbindungen...

Und lieber (vermutlich) gebildete und zivilisierte Gesprächspartner als (vermutlich) beim abendlichen Maas-stemmen untern Tisch pissende CSU-wählende Lederhosenseppls. ;-)

Und überhaupt, was ficht Dich an? Zählst Du etwa auch zur angesprochenen Gruppe?
Kommentar ansehen
09.03.2006 17:39 Uhr von pulverschmid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Garviel: Ich kann in unserem mit Recht unzufriedenen Volk nicht entdecken, daß es uns unter den jetzigen Neoliberalen irgendwie besser geht. Stänkern würde ich das Wehklagen des Volkes auch nicht nennen, sondern denen zuschreiben, die das Wehklagen veranlaßt und zu verantworten haben.
Wenn du zu den paar wenigen Glücklichen in Deutschland gehören solltest, gratuliere ich Dir, dann bist du sehr einsam in Deiner "Höhe" und kannst natürlich nicht die Not des Volkes verstehen, dann allerdings auch nicht beurteilen!
Ich bin nicht gewillt, mich mit Ignoranz auseinanderzusetzen, wohl aber mit den politischen und wirtschaftlichen Zuständen in Deutschland. Außer kleinlicher Meckerei über Lafontaine persönlich und mich persönlich habe ich keinen sachlich-fachlichen Beitrag von Dir erkennen können.
Kommentar ansehen
09.03.2006 17:44 Uhr von pulverschmid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Garviel: Da Du ja aus der süddeutschen Ecke kommst und die "Süddeutsche" als Dein Haus- und Magenblatt empfiehlst, wundert mich natürlich nicht die dazugehörende Geisteshaltung. Politische Bildung braucht mir keiner zu empfehlen, besonders Du nicht, da ich nicht aus dem Hause von Ignoranten stamme.
Allerdings gibt es auch in Deinem Raum durchaus verständige und sogar hochgebildete Zeitgenossen, wie der Artikel über Heiner Geißler zeigt, den Du jedoch vermutlich ebenso verunglimpfen würdest, aus Überzeugung, weniger von Geist, versteht sich.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-SPD-Chef Oskar Lafontaine hält die Partei für "ängstlich und unsicher"
Oskar Lafontaine fordert von den Linken ein Umdenken in Flüchtlingspolitik
Linke-Politiker Oskar Lafontaine nennt Migranten "Lohn- und Mietkonkurrenz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?