08.03.06 12:05 Uhr
 271
 

Heiratsinstitut darf nicht nur "Karteileichen" anbieten

Das Oberlandesgericht Koblenz entschied jetzt zugunsten eines Klägers, der sein Geld vom Eheanbahnungsinstitut zurückforderte, weil man ihm nur schwer vermittelbare Frauen vorgeschlagen hatte.

Diese "Karteileichen" hätten schon sehr lange im Bestand verweilt, was laut Gericht den Tatbestand der "völligen Unbrauchbarkeit der Leistung" darstelle.

Das Institut hatte argumentiert, diese Partnervorschläge hätte der Kunde binnen einer Woche reklamieren müssen. Diese Klausel sei aber nichtig, so das Gericht.


WebReporter: snickerman
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Karte, Heirat, Kartei
Quelle: www.taz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Messerattacke: Münchner Polizei stellt Rassisten und Hetzer in Tweet bloß
Heide: Wildschweine randalieren in Sparkasse und verletzen mehrere Menschen
Sachsen: Betrunkener Deutscher schlägt jungen Afghanen in Zug krankenhausreif

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2006 11:57 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert mich an "MAD TV" - "Lowered Expectations- Das Partnerinstitut für hoffnungslose Fälle". Vielleicht war der Mann nur noch nicht verzweifelt genug...
Kommentar ansehen
08.03.2006 12:45 Uhr von Benjiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geil: stell mal vor du bist ein "schwer vermittelbarer Fall"
klingt voll geil.
kannte ich sonst nur von heimkindern oder so.
aber so hat das schon fast was.
was sagt das über dich aus, wenn schon heiratsverzweifelte dich nich haben wollen.
gibts bilder ?
hehe :)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regisseur James Toback soll über 30 Frauen sexuell belästigt haben
Nach Messerattacke: Münchner Polizei stellt Rassisten und Hetzer in Tweet bloß
Bertelsmann-Studie: 21 Prozent aller Kinder in Deutschland leben in Armut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?