08.03.06 11:38 Uhr
 735
 

Neuer Flash-Speicher ermöglicht das Booten von Notebooks in drei Sekunden

Intel hat in der Vergangenheit viel Geld in die Entwicklung von so genannten NAND-Speichern investiert. Dieser Speicher-Typ ermöglicht deutlich mehr Schreibzugriffe als normaler NOR-Speicher.

Die Technologie des NAND-Speichers soll im ersten Quartal 2007 zusammen mit der übernächsten Centrino-Generation "Santa Rosa" erscheinen. Der Flash-Speicher ermöglicht das Booten eines Windows XP in ca. drei Sekunden.

Die neue Centrino-Generation soll neben dem Robson-Konzept mit NAND-Speicher auch mit einem neuen Grafikchip, Codename "Crestline", erscheinen. Des Weiteren soll die Unterstützung von WiMAX und WLAN nach IEEE 802.11n implementiert werden.


WebReporter: Iceman05
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Neuer, Notebook, Speicher, Flash, Booten
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2006 11:04 Uhr von Iceman05
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf der IDF kommen jedes mal die geballten Fachkompetenzen der Firmen zusammen die mit Intel kooperieren. Daher ist es jedes mal Interessant zu erfahren welche neuheiten und verbesserungen uns in den nächsten Jahren erwarten werden, auch wenn ein Teil davon zunächst wohl nur Großkunden und Firmen etwas bringen werden.
Kommentar ansehen
08.03.2006 14:33 Uhr von wapwap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und ein gealtertes Windows braucht dann: nur noch drei Minuten. Hurra!
Kommentar ansehen
08.03.2006 20:29 Uhr von Thaliur
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Funktionsweise? Wie muss man sich das vorstellen? Wird das System dann nicht mehr von der Festplatte, sondern aus dem Flashspeicher gebootet? Also ähnlich wie früher beim ST die RAM-Laufwerke, nur als dauerhafter Speicher?
Kommentar ansehen
08.03.2006 22:31 Uhr von Phoenix87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beim Beenden wird der Flashspeicher: auf der zusätzlichen Festplatte gespeichert!
Dieser Speicher wird beim Starten aufgerufen, es muss also nicht jeder Prozess einzeln von vorne beginnen!

Wird auch in Windows Vista erscheinen!
Kommentar ansehen
08.03.2006 23:39 Uhr von v-n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Phoenix87: Hast du was falsch verstanden? Flash-Speicher ist nicht-flüchtig. Ergo: Wenn man da was drauf speichert, dann bleibt es da auch drauf und muss nicht auf andere Festspeicher umgeschrieben werden vor dem ausschalten!

Das Hauptproblem heutiger Flash-Speicher sind der hohe Stromverbrauch und die langsamen Transferraten.
Für alle, die es nicht wissen:

NOR = Nicht Oder:
1 oder 0 = 1 bei NOR: 0
0 oder 0 = 0 bei NOR: 1 usw..
und NAND = nicht und
1 und 0 = 0
1 und 1 = 1 NAND: 0, also immer invertiert..

scheinbar sind NAND-Gatter schneller anzusprechen, aber man benötigt mehr um ein Bit zu speichern, weswegen diese Technik aus kostengründen evtl. früher nicht benutzt wurde..

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
USA: Mann lebt zusammen mit 55 toten Katzen in Wohnung
Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?