07.03.06 22:05 Uhr
 896
 

DFB: Klinsmann bleibt weiterhin Trainer der deutschen Nationalmannschaft

Der DFB ist sich weiterhin sicher, dass Jürgen Klinsmann gut für den Job des Bundestrainers geeignet ist.

DFB-Präsident Zwanziger sagte in einem Interview: "Wir haben keine Sekunde bereut, ihn in einer sehr schwierigen Phase gewonnen zu haben. Wir sind absolut sicher, dass er der sportlich richtige Mann ist. Da gibt es kein Wackeln."

Der DFB gibt also eine Garantie ab, dass Klinsmann bei der WM als Bundestrainer an der Seitenlinie stehen wird.


WebReporter: flofree
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Deutsch, Trainer, DFB, Nation, National, Nationalmannschaft, Jürgen Klinsmann
Quelle: www.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klinsmann lässt sich Zeit bei Suche nach neuem Trainerjob
Fußball: Sohn von Jürgen Klinsmann nun bei Hertha BSC unter Vertrag
Fußball: Sohn von Jürgen Klinsmann spielt für Hertha BSC vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2006 22:39 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollte: dann zuerst mal die DFB-Spitze ausgetauscht werden...
Kommentar ansehen
07.03.2006 23:11 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
glaube: eher es gibt im moment niemanden oder alle hoffen auf ein wunder
Kommentar ansehen
07.03.2006 23:16 Uhr von MIgg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer sonst? Ich finde man sollte den Mann arbeiten lassen. Wenn es einer besser kann, hätte der sich damals melden können, als man verzweifelt einen Bundestrainer gesucht hat.

Ich versteh die ganze Aufregung um verlorene Spiele und Wohnort Kalifornien nicht.
Kommentar ansehen
07.03.2006 23:28 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man läßt ihn ja: schon viel zu lange arbeiten; noch sind es 3 Monate bis zur WM, beim DFB scheint aber den Ernst der Lage immer noch nicht zu erkennen......
Kommentar ansehen
07.03.2006 23:31 Uhr von ScumRats
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Melden können? Sorry was das fürn Unsinn: es gab schon genügend alternativen, nur ist der DFB einfach scheisse blöd vorgegangen.
stattdessen nimmt man jemanden der keinen blassen schimmer von der arbeit des trainerjobs hatte
und dadran hat sich wie man sieht bis heute nichts geändert
Kommentar ansehen
07.03.2006 23:36 Uhr von erdnußdorfer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alternativen?? Welche denn ????
Kommentar ansehen
07.03.2006 23:40 Uhr von sash27m
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: besonders hat man einen genommen der früher fast nur damit aufgefallen ist,das er eine extrem gute kondition hatte und deshalb viel laufen konnte,was ihm im spiel so einige räume beschert hat...beim dfb hab ich manchmal das gefühl das die immer so besoffen sind und denken das der klinsi,brasilien trainiert...die manschaftswahl vom klinsi ist nicht schlecht...ich würd ja noch den mehmet mitnehmen...wenn er gesund ist...weil man so einen mann immer gut gebrauchen kann...allein wegen seiner qualität 10 min. vor schluss eingewechselt zu werden und sofort auf 100% ist...trotzdem ist der klinsi der falsche mann mit den richtigen spielern...wir brauchen einen der dampf macht bei den überbezahlten säcken...ne autoritätsperson wie der franz es eine ist...und nicht jemanden der ununterbrochen in kalifornien bei seinem freund ist...weil er vieleicht angst hat...das man ihm in die quere kommt
Kommentar ansehen
07.03.2006 23:59 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die nase: cristoph daum, auch die nase genannt, hätte und würde den job auf jeden fall machen. nur die alten säcke im dfb können nicht über ihren schatten springen.
jetzt lassen wir den klinsi mit seinen männern unter die letzten vier kommen und nach der wm hört er so wie so auf.
Kommentar ansehen
08.03.2006 00:45 Uhr von Timmer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Alternativen: Unser Loddar war einer der wenigen (bzw. einzigste) der sich freiwillig gemeldet hat, Nationaltrainer zu werden. Nur er wurde irgendwie außer acht gelassen. Naja, er is bestimmt kein Weichei, Traumlösung wär er vielleicht auch nicht aber naja.


Auch wenn ich von Klinsi nich viel halte, erst mal abwarten wie er in der WM abschneidet. Völler haben wir ja eigentlich auch nix zugetraut. Ok die EM...*hust*

Jedoch gefällt mir es z.b. nich, dass er einfach so in Californien bleibt. Zwar wird gesagt, es hat nicht viel mit der Mannschaft zu tun aber ich glaube, wenn die Mannschaft merkt: Der Trainer will irgendwie nicht richtig bei uns sein, dann senkt das schon ein wenig die Motivation.


Auf jeden Fall riskiert Klinsmann sehr viel. Siegt er, wird er hochgejubelt wie vielleicht kein Zweiter. Alle Kritiker verstummt. Verliert er, dann Gnade im Gott (also Beckenbauer, Lattek, Netzer usw. hehehe)
Beckenbauer legt soviel Herzblut rein. Wenn da ne Pleite in der Vorrunde im eigenen Land kommt soll der wohl sehr erzürnt sein...
Kommentar ansehen
08.03.2006 00:51 Uhr von attack64
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Christoph Daum: Hoffe das beste in der WM. Aber wenn es schlecht läuft, denke ich mal dass Christoph Daum genau der richtige für die Nationalmannschaft wäre. Der Mann hat´s drauf und kommt nich mit seinem Fehler in der Vergangenheit an. Das hat mit der Gegenwart nix mehr zu tun...
Kommentar ansehen
08.03.2006 08:46 Uhr von Rixa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Nichterscheinen: beim Trainer-Meeting

Hier hätte sich Klinsmann, mit einigen Tagen Abstand, einfach entschuldigen können.
Einen Fehler einzugestehen zeugt nicht nur von Grösse, sondern bringt sehr oft auch grosse Sympathien ein.

Chance vertan!

Gerade wer von seinen Leuten viele Änderungen und neues Denken verlangt, der sollte sich auch selber nicht als unfehlbar präsentieren.

Ansonsten lag er mit seiner kompromisslosen Haltung richtig, ob es um die Frage des Trainingslagers, die Gruppendisziplin oder die Auswahl der Mitarbeiter im Trainingsstab ging.
Auch die Verjüngungskur der Nationalmannschaft war richtig.
Derart konsequent hätte man sie schon vor 8 Jahren betreiben müssen - seine Vorgänger waren zu feige dazu.

Jedem muss aber klar sein, dass sich die Früchte dieser Arbeit erst lange nach der WM 2006 einstellen werden.

Aus diesem Grund wäre es gut, würde uns Klinsmann auch nach der jetzigen WM erhalten bleiben.

Viel Hoffnung darf man dabei aber nicht haben, wenn die Bild-Zeitung ihn jetzt schon "platt" macht (einmal mehr mit Beckenbauer als willigem Vollstrecker).
Kommentar ansehen
08.03.2006 09:04 Uhr von sternthaler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wann kommt Deutschland: endlich im Zeitalter der Globalisierung an? Selbstverständlich kann man in den USA wohnen und aus der Ferne mittels moderner Kommunikationsmttel hervorragende Arbeit leisten. Flexibilität und Kreativität sind gefragt und keine armseeligen Debatten über den Wohnort eines Trainers. In dieser Realität sind all zu viele hierzulande noch nicht angekommen. Sie stemmen sich dagegen neue Möglichkeiten für den Erfolg auszunutzen.

In vielen Unternehmen weltweit ist es bereits Realität, dass der Chef nicht im selben Land lebt wo produziert wird. Es mag gewagt vorkommen, aber vielleicht sollte man sich einmal überlegen warum kreative Köpfe nicht unbedingt in Deutschland wohnen wollen...
Kommentar ansehen
08.03.2006 09:26 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sternthaler: "Es mag gewagt vorkommen, aber vielleicht sollte man sich einmal überlegen warum kreative Köpfe nicht unbedingt in Deutschland wohnen wollen..."

Ich frage mich, wie du Klinsmann als "kreativen Kopf" bezeichnen kannst und wie du die Lebensbedingungn in Deutschland bewerten kannst, wenn du in der Schweiz wohnst *sfg*
Kommentar ansehen
08.03.2006 09:33 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hahaha: attack
der erste fehler den daum macht und hupps hast du nicht gesehen hauen ihm der beckenbauer, der höneß und die blöd so was von auf den sack das glaubst du nicht.
von wegen vergangenheit und zukunft.

das ding ist gelaufen. klinsmann ist trainer bis zur wm. egal wie wann und wo.

und ich bin immer noch der meinung er ist der richtige mann am richtigen ort.

wen hätte man sonst nehmen sollen?
vielleicht erinnert ihr euch noch wie das nach der em ablief?

man hat alle männer die irgendwann mal den begriff trainer gehört oder gelesen haben in eine reihe gestellt.
dann hat der dfb gerufen freiwillige vor und alle sind einen schritt zurückgetreten, klinsmann ist stehen geblieben und loddar die pfeife ist armwedelnd nach vorne gerannt und hat "hiiieeeerrrrr" gerufen.

ja ich glaube immer noch, dass klinsmann von allen die sich zur verfügung stellten (klinsmann und loddar) der beste ist.

wenn er bei der wm völlig versagt werde ich meine meinung revidieren.
aber ich bin verdammt stolz auf mich, dass ich am schluss meine meinung revidieren kann und mir eingestehen kann mich geirrt zu haben und nicht zu den deppen zu gehören die nach jedem spiel und jedem bericht in der blöd ihre meinung ändern.

gewinnt die deutsche nationalmannschaft gegen die usa und gegen japan sind wieder 80% der deppen...ääääh deutschen der meinung wir werden weltmeister.

es wird (meiner meinung nach) so kommen wie ich es nach er bescheidenen em gesagt habe.
ein neuer trainer (kam so)
eine neue junge mannschaft, die ganzen alten weicheier (wörns etc.) raus. (kam so)
der aufbau einer neuen mannschaft dauert mindestens vier maximal sechs jahre. also bei der wm 06 ist ein viertelfinale ein erfolg (wird so kommen)
bei der em 08 und der wm 10 wird klinsmann mit seiner mannschaft angreifen können (wird nicht so kommen, weil die idioten aller couleur ihm die zeit nicht geben).

weltmeister zu werden war von anfang an eine phantasie die kranken gehirnen entsprang. den kranken gehirnen des dfb, der dfl, der herren beckenbauer und höneß und den jungs und mädls der medien und den bewohnern des teils des planeten den man deutschland nennt.
Kommentar ansehen
08.03.2006 09:56 Uhr von Stefan1975
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Trainer: Jetzt noch den Trainer zu wechseln, dann könnte man direkt die WM absagen
Kommentar ansehen
08.03.2006 09:56 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der klinsmann: ist, finde ich, keinen deut besser, als die säcke beim dfb. Er pusht seine favoriten genauso nach altväterssitte durch. Das einzige, wofür er nichts kann ist die sache, dass eine der besten ligen der welt hauptsächlich durch internationale spieler hochgehalten wird - der mangelnde echte nachwuchs macht sich dann national in der mannschaft natürlich bemerkbar. Aus der not heraus hätte er halt auch über seinen schatten springen müssen, nicht nur die ja-sager in die mannschaft zu nehmen....

So dolle isser also nicht und ich schätze, dass kaiser und co nun ihren adlatus in form von uns loddar pushen werden.... (den ja-sager als scheffe sozusagen) löl - und bei der WM? Da werden sie wahrscheinlich wieder mit hängen und würgen vize... *schüttel*
Kommentar ansehen
08.03.2006 10:08 Uhr von sternthaler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach @ HolyLord99: Ich habe bis vor einem Jahr in der scheensten Stadt Deutschlands gelebt.

I bin a Münchner Kindl ;)

Sieht man Deutschland eine Zeit lang von außen, wird man sich schnell sowohl der Vorzüge und Stärken als und der Schwächen bewusst.

Was sich doch Deutschland alles leisten kann: Protzbauten in Berlin, BND Umzug, Fußballweltmeisterschaft, und München will die Winterolymiade austragen.

Aber Geld für die Müllabfuhr oder Kindergärten ist nicht da.

Es ist nicht nur mein mangelder Patriotismus, dass ich es für einen heilsamen Dämpfer halte, wenn die deutsche Mannschaft nicht über die Vorrunde hinauskommen würde.

Und da ja bekanntlich immer der Trainer an allem Schuld ist und nicht die Spieler, geschweige denn die alternden Funktionäre, werden uns die Medien es schon berichten und richten!

*fg*
Kommentar ansehen
08.03.2006 10:22 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt ein neuer Trainer? Was sollte der tun? In nichtmal 3 Monaten macht der aus unseren deutschen Ackergäulen auch keine Rennpferde mehr!
Da muss der Klinsi jetzt durch! Wenn er seine Sturheit abstellt, endlich mal in Deutschland länger als n paar Stunden am Stück bleibt (ich glaub der fliegt sogar zum Kacken in die USA zurück) und aus seinen bisher begangenen Fehlern lernt, dann kann er sich auch Sympathien zurückholen - vor allem bei den Medien - und noch zu ner vernünftigen Mannschaftsaufstellung finden.
In der Gurkentruppe in der wir auflaufen ist das Weiterkommen Pflicht. Und im K.O.-Modus reicht der Mannschaft ja theoretisch ein lichter Moment für ein 1:0. So sind wir ja 2002 schon bis ins Endspiel gekommen. Warum sollte es diesmal anders laufen?
Kommentar ansehen
08.03.2006 10:29 Uhr von Maku28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wuerg: Mein Gott eine Niederlage und schon ist jeder fuer einen Trainerwechsel`? Warum ? Weil die Medien ihn schlechtreden.
Ich erinnere nur allzugern ann die Spiele davor....1:1 gegen Argentinien...1:1 gegen Frankreich usw.
Da hat man noch gesagt, dass man vollauf zufrieden sei und dass Klinsmann seinen Job verstehen würde.
Was ist mit dem Confederations Cup vom letzten Jahr ? Wir waren im Finale und haben nur sehr gut gegen Brasilien ausgesehen.
Da waren noch alle guter Dinge und haben Klinsmann den Rücken gestärkt.
Gut das keiner von euch das entscheiden darf....dann könnte man unsere Nationalmannschaft gleich auflösen.
Das Selbe gilt auch fuer mich....
Kommentar ansehen
08.03.2006 10:58 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sternthaler: " Ich habe bis vor einem Jahr in der scheensten Stadt Deutschlands gelebt.

I bin a Münchner Kindl ;)"

Na gut, München ist zwar niemals die schönste Stadt Deutschlands, aber ich lass das mal gelten ;)

"Aber Geld für die Müllabfuhr oder Kindergärten ist nicht da. "

Naja, das trifft aber nur Otto-Normal-Bürger und nicht die "kreativen Köpfe" *fg*

"Es ist nicht nur mein mangelder Patriotismus, dass ich es für einen heilsamen Dämpfer halte, wenn die deutsche Mannschaft nicht über die Vorrunde hinauskommen würde."

Wieso Dämpfer? Genau das wird eintreten. Aber was wird dann gedämpft? Wir sind bei den letzten Turnieren (ausser 2002) immer vor unserem eigentlichen Zeil ausgeschieden. Trotzdem denken alle noch, Deutschland wäre eine große Fußballnation. Das wird sich nie ändern *sfg*
Kommentar ansehen
08.03.2006 23:13 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lasst Klinsi mal in Ruhe! Jürgen Klinsmann hat sich doch einen Plan zurechtgelegt, um bei der WM möglichst weit zu kommen- und das auf seine Art und Weise!

Wenn jetzt dauernd jemand dazwischenfunkt und auf ihm rumhackt, wird sich doch die Lage nur noch weiter verschlechtern.

Klinsi wird es schon machen!
Kommentar ansehen
08.03.2006 23:17 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst und und und: klinsi hört nach der wm auf. ob als wm-letzter, oder als weltmeister.
hier sind keine sportler am schreiben, oder?
wenn ich spiele will ich gewinnen. ich werde nie sagen ich möchte vierter oder fünfter werden. ich will immer gewinnen, und ich kann jeden schlagen.
Kommentar ansehen
09.03.2006 11:45 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gunny: >klinsi hört nach der wm auf. ob als wm-letzter, oder als weltmeister.<
glaube ich auch. hat ja auch recht. ich würde mir die scheiße auch nicht antun.
warum wollte denn außer klinsmann und matthäus keiner nationaltrainer werden? weil alle wussten was es für ein scheißjob ist.

>hier sind keine sportler am schreiben, oder?<
doch

>wenn ich spiele will ich gewinnen. ich werde nie sagen ich möchte vierter oder fünfter werden. ich will immer gewinnen, und ich kann jeden schlagen.<
sagen kannst du das. aber gewinnen wirst du trotzdem nicht.
alle haben gesagt wir werden weltmeister.
klinsmann, beckenbauer, die ganzen dfb-idioten.

aber jedem musste klar sein, dass es nicht reichen wird.

schau dir mal unsere nationalspieler an.
die bayern haben gestern so beschissen gespielt, wie ich es nur selten gesehen habe.
und magath? wir waren nicht schlecht. nach dem 2:1 waren wir besser. blablabla.

sie waren eine klasse schlechter als mailand.
mailand hat schneller gespielt als die bayern gedacht haben. in jeder beziehung.

wie soll mit so nationalspielern einer weltmeister werden?

wir haben (noch) keine oder kaum einen ordentlichen nationalspieler. so ist es und aus dem hut kann ihn keiner zaubern.

und die trainer der liga tun nichts aber auch gar nichts dazu, dass es besser wird.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klinsmann lässt sich Zeit bei Suche nach neuem Trainerjob
Fußball: Sohn von Jürgen Klinsmann nun bei Hertha BSC unter Vertrag
Fußball: Sohn von Jürgen Klinsmann spielt für Hertha BSC vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?