07.03.06 19:03 Uhr
 101
 

EU-Einsatz im Kongo fraglich

Die Mehrheit der EU-Mitgliedsstaaten ist gegen die geplante Entsendung von circa 1.500 Soldaten zur Sicherung der Wahlen im Kongo. Nach zweitägigen Verhandlungen in Innsbruck konnten die EU-Verteidigungsminister keine gemeinsame Linie finden.

Neben Deutschland, das für eine Führungsrolle eine breite und spürbare Solidarität fordert, erklärten sich Spanien, Portugal, Schweden, Frankreich, Österreich, Polen und Belgien zur Unterstützung des Militäreinsatzes bereit.

Nun sollen die Anforderungen an die Truppe geklärt werden. Noch sei das Unternehmen jedoch noch nicht gescheitert. Am 18. Juni wird im Kongo gewählt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: terrordave
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Einsatz, Kongo
Quelle: portale.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?
"Rassist": Türkischer Europaminister wütet auf Twitter gegen Sigmar Gabriel
Willst Du mit mir wählen? Russische Regierung bietet Dating-App zur Wahl an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2006 18:26 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein gemeinsames Engagement der EU muss nun endlich auf die Füße gestellt werden. Bis jetzt gab es noch nichts konkretes, die EU muss beweisen, dass sie zu effektiven operativen Maßnahmen in der Lage ist, allerdings ist die Lage, besonders im Osten sehr schwierig. Wenn eine Partei gewinnt, stehen die anderen bereit, sie niederzumetzeln. Dort gibt es grob gesagt drei konkurrierende Gruppen, unterteilt in hunderte Stämme. Und da sage einer, auf dem Balkan gibt es viele Völker auf kleinem Raum...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?