07.03.06 18:20 Uhr
 1.031
 

Verzicht: Iran erklärt zweijährigen "Uranstopp"

Der Iran wird die industrielle Urananreicherung für die nächsten zwei Jahre unterlassen. Der Hauptunterhändler im Atomstreit, Hassan Rouhani, erklärte, es gehe dabei um eine «einmütige Entscheidung des Staates».

Nach einem Plan von Russland sollte Teheran sieben bis neun Jahre auf die Anreicherung von Uran verzichten.

Der Iran soll aber dennoch für die Forschung Uran in kleinen Mengen anreichern dürfen. Dieser Punkt wurde in den USA bereits ablehnend bewertet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: philipp8000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Iran, Verzicht
Quelle: portale.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Panama-Papers-Skandal: Pakistans Ministerpräsident des Amtes enthoben
USA: Senat lehnt auch zweite Version von Donald Trumps Gesundheitsreform ab
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2006 17:09 Uhr von philipp8000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Iran könnte auch Forschungsergebnisse aus anderen Ländern beziehen, damit ständen die USA nicht vor der Entscheidung diesen Kompromiss akzeptieren zu müssen. Dennoch würde dann in zwei Jahren das Selbe von vorn losgehen, und eine Nichtanreicherung ist eben nicht gesichert. Es gibt keine Garantie. Aber der Iran wird auf diesem Minimalrecht beharren, dennoch ein Fortschritt.
Kommentar ansehen
07.03.2006 19:09 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kreislauf: erstmal ist die nachricht ja schonmal was posetives neues

was solls, wird man halt mehr "kritik" in anderen ungereimtheiten finden...

europa und amerika wollen doch unbedingt diesen krieg..

vielleicht wachen die menschen dann endlich mal auf..
es sei denn sie denken, das dieser krieg für frieden sorgen soll...

und sollte der irankonflikt doch "diplomatisch"gelöst werden, gibts eh wieder neue weltbedrohungs geschichten... das ist nen unendlicher kreislauf... das einzige was wir bestimmen können, ist die geschwindigkeit...nunja..und die ist schon auf vollgas
Kommentar ansehen
07.03.2006 19:34 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh, das wird ja gewissen Kreisen so gar nicht: in den Kram passen...

Aber Condi wird sich schon nen neuen Grund einfallen lassen ;-)
Kommentar ansehen
07.03.2006 19:38 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leider: hat Russland bereits dementiert...
Kommentar ansehen
07.03.2006 20:29 Uhr von _pete
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Uranstopp? hmm, also wenn ich ein schlauer iraner wäre der unbedingt atom anreichern will dann hätte ich mir doch längst nen geheimen, schwer zu findenden ort gesucht wo ich das ungestört machen kann.... ich meine, was gibt es da für medien die das aufdecken können? und hey, die amis können nur das sehen was auf dem boden ist.... aber nicht unter die erde ;)

also, ich würde denen nicht so leicht vertrauen, aber hey, was steht im bibelcode 2006="atomarer holocaust" aber naja, wer dran glaubt is selbst schuld...
Kommentar ansehen
07.03.2006 22:06 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
würde mich wundern gerade hat Bush mit Indien ein Atomabkommen geschlossen. Der Iran wird fragen "Warum dürfen die Inder das und wir nicht? Wir haben wenigsten den Atomwaffensperrvertrag unterzeichnet, Indien nicht", und dummerweise hat er auch noch recht. Aber ich glaube, das ist den USA ganz recht so, die wollen gar keine Einigung...
Kommentar ansehen
07.03.2006 23:15 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und weiter??? Was ist dann nach den 2 Jahren?? Dann geht exakt das gleiche Spiel wieder los. Der Iran will Uran anreichern, und der Rest der Welt ist dagegen. Oder hoffen die darauf daß man es sich im Iran doch noch anders überlegt und verzichtet??

So dauert es eben 2-3 Jahre länger bis man einen Krieg vom Zaun bricht. Aufgeschoben, und nicht aufgehoben.

@ _pete
<<also wenn ich ein schlauer iraner wäre der unbedingt atom anreichern will dann hätte ich mir doch längst nen geheimen, schwer zu findenden ort gesucht wo ich das ungestört machen kann>>

Ich denke daß die das längst im geheimen machen. Kann ich natürlich nicht beweisen, aber es ist anzunehmen.

Was den Bibelcode betrifft: 2006= Atomarer Holocaust?? Na da freue ich mich schon drauf. Aber es wird wohl wieder mal nicht eintreffen. Genauso wenig wie 2000 das erste Treffen mit Außerirdischen eintraf, 2000 sollte ja auch der Papst sterben, oder??....und ähnliches.

Der Bibelcode ist ähnlich wie die Vorhersagen von Nostradamus. Da dreht und wendet man auch alles so lange bis es annähernd einen Sinn ergibt. Mal ehrlich: Wie könnte in der Bibel, in der nachweislich nicht die Wahrheit steht, ein merkwürdiger geheimnisvoller Code stehen der alles voraussagt? Außerdem: In welcher Bibel?? Davon gibt es zig verschiedene Fassungen.
Kommentar ansehen
08.03.2006 00:42 Uhr von horror1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Joeiiii: die bibel ist ein märchenbuch ,geschrieben von menschen jahrhunderte nach der angeblichen geburt christi und mit texten die sich je nach politischer lage ständig änderten und wobei dinge hinzu oder entfernt wurden oder schlicht anders übersetzt.
Wenn da ein code drin ist oder war dannn ist das spätestens nach der zehnten abschrift und abänderung verloren und verfälscht worden.
mit sicherheit gibt es ein paar dinge die der wahrheit entsprechen aber das märchen mit jesus maria und josef ist einfach eine kopie von älteren religionen z.b aus babylon und ägypten wo es exakt dieselbe geschichten gab nur mit anderen namen dort hiesen sie z.b nimrod (gott) semiramis (die unbefleckt tamuz empfing) und tamuz der sich für die menscheit opfert und gekreuzigt wird und nach 3 tagen aus seinem höhlengrab verschwunden ist.in ägypten hiesen sie
osiris,isis und horus mit der selben geschichte und das jahrhunderte vor christus ,aber das thema hab ich ein bischen verfehlt es geht ja um iran aber babylon war ja fast im iran ,puh nochmal gerettet
Kommentar ansehen
08.03.2006 04:10 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: also so gänzlich im geheimen zu arbeiten wäre schon etwas schwierig, so ´ne urananreicherung bedarf ja einer gewissen logistik, dass ist nicht so auf die schnelle zu bewerkstelligen.
Kommentar ansehen
08.03.2006 07:29 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
keine Sorge Keine Sorge, es wird sich schon ein handfester Angriffsgrund finden lassen, wenn Iran sein Öl bald in Euro handelt und die amerikanische Wirtschaft gefährdet.

Das darf halt nicht passieren, schließlich ist Bushs Weltherrschaft und der Dollar in Gefahr!

Hat mit Irak ja auch geklappt- die wollten kurz vor dem Angriff nämlich genau das selbe tun- Zack, Krieg...

http://www.saar-echo.de/...
Kommentar ansehen
08.03.2006 11:42 Uhr von delerium72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
logisch reagieren die USA ablehnend: Aber immerhin sind das 2 Jahre Luft für den Aufbau der Iranischen Ölbörse, denn ich glaube nicht (oder kann es mir nicht vorstellen) das die USA diese geringe Menge als Grund für einen "ÜBERFALL" nutzen werden oder können.
Hoffen wir das alles glatt geht, denn steht Bush nämlich im Regen :-)

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Panama-Papers-Skandal: Pakistans Ministerpräsident des Amtes enthoben
Britische Lehrerin entlassen: Sex mit Schüler auf Flugzeugtoilette
"Forbes"-Echtzeit-Ranking: Amazon-Chef schon wieder nicht mehr reichster Mensch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?